Stell Dir vor, es ist Boostern, und keiner geht hin

Auch in die­sem Fall ver­si­che­re ich: Das ist echt.

twit​ter​.com

Der angeb­li­che Arzt hat­te Ende Juli damit Aufsehen erregt, daß er tau­sen­de Dosen zu warm gela­gert hat­te und schon vor der Zulassung dafür Kinder "impf­te" (s. Kühlschrank-Gate: Kröner bit­tet um Entschuldigung, Hausarzt-Kollegen sind fas­sungs­los). Unter Gläubigen genießt er wei­ter­hin vol­les Vertrauen:

Das kön­nen nicht alles Trolle sein.

13 Antworten auf „Stell Dir vor, es ist Boostern, und keiner geht hin“

  1. Corona hat mir vor Augen geführt dass ("ver­mut­lich") unfass­bar vie­le troll-accounts unter­wegs sind (denn die­se Antworten sind ver­däch­tig gaga). Auf Twitter und in den Kommentaren der msm. Hundertschaften, finan­ziert von PR-Agenturen und von Herrn Spahn.

    1. @Chrissie:
      Ich möch­te das glau­ben. Aber: Ich den­ke, dass es lei­der auch so viel Duummheit gibt. Besonders gut gefällt mir übri­gens die Autoimmun-Heldin. Wie irre kann man sein.

    2. Doch doch, es gibt lei­der wirk­lich jede Menge voll­ge­frame­te Leute, die z.B. mei­nen, dass sie ihr Kind schüt­zen, wenn sie es Genstochern las­sen, oder die das Narrativ von der "Auffrischung" glau­ben ("macht man ja bei allen Impfungen"). (Das schö­ne, ver­mut­lich süd­deut­sche Wort "Stochern" hab ich in einem Kommentar bei Reitschuster gefun­den. Das häu­fig Gebrauchte "Schlumpfung" ist natür­lich auch ganz schön.)

  2. "Stell Dir vor, es ist Boostern, und kei­ner geht hin"
    Mmhhhh, mit ein wenig Nachdruck, bekommt es eine ande­re Dringlichkeit.

    "Israel bie­tet Auffrischungsimpfungen für alle Altersgruppen an und ver­kürzt die Dauer des Grünen Passes
    Das Gesundheitsministerium kün­digt an, dass Auffrischungsimpfungen für alle Altersgruppen, die für die ers­ten bei­den Impfungen in Frage kom­men, ver­füg­bar sein wer­den. Die Dauer des Grünen Passes wird verkürzt.
    David Rosenberg , Aug 29 , 2021 4:26 PM | aktua­li­siert: 4:33 PM"
    https://​www​.israel​na​tio​nal​news​.com/​N​e​w​s​/​N​e​w​s​.​a​s​p​x​/​3​1​2​641

    "Alle geimpf­ten Israelis kön­nen eine drit­te Auffrischungsimpfung des COVID-Impfstoffs erhal­ten, teil­te das israe­li­sche Gesundheitsministerium am Sonntagnachmittag mit.

    In einer Pressekonferenz am Sonntag gab der Generaldirektor des Gesundheitsministeriums, Nachman Ash, bekannt, dass die Altersgrenze für COVID-Auffrischungsimpfungen mit sofor­ti­ger Wirkung auf­ge­ho­ben wur­de, so dass alle Personen über 12 Jahren, die die ers­ten bei­den Impfdosen erhal­ten haben, eine drit­te Impfung erhal­ten können.

    Die Ankündigung erfolgt nur weni­ge Tage, nach­dem das Gesundheitsministerium das Auffrischungsimpfungsprogramm auf alle geimpf­ten Israelis über 30 Jahre aus­ge­wei­tet hat.

    Gesundheitsminister Nitzan Horowitz (Meretz) sag­te auf der Pressekonferenz am Sonntag, es sei noch zu früh, um zu sagen, ob die lau­fen­de Auffrischungsimpfkampagne die jüngs­te Welle der COVID-Pandemie, die vier­te in Israel seit Anfang 2020, wirk­sam gestoppt habe.

    Zusammen mit der Ausweitung des Auffrischungsimpfungsprogramms kün­dig­ten Beamte des Gesundheitsministeriums am Sonntag auch an, dass die Gültigkeit der nach der voll­stän­di­gen Impfung aus­ge­stell­ten grü­nen Ausweise nun auf sechs Monate nach der zwei­ten Dosis begrenzt wird.

    Letzte Woche for­der­te Innenministerin Ayelet Shaked (Jamina) die Regierung auf, die grü­nen Pässe für Israelis, die die Auffrischungsimpfung noch nicht erhal­ten haben, zu streichen.

    "Ich bin der Meinung, dass in dem Moment, in dem die drit­te Dosis für alle ver­füg­bar ist, der grü­ne Pass all jenen ent­zo­gen wer­den soll­te, die nur zwei­mal geimpft wor­den sind.

    Zu den wei­te­ren am Sonntag ange­kün­dig­ten Änderungen der Impfpolitik gehört die Verkürzung der Isolation für Reisende, die aus dem Ausland zurück­keh­ren, von sie­ben Tagen auf 24 Stunden, wenn sie drei Impfdosen erhal­ten haben.""

    Übersetzt mit http://​www​.DeepL​.com/​T​r​a​n​s​l​a​tor (kos­ten­lo­se Version)

    1. Sie ent­de­cken eine alte Verkäuferweisheit wie­der: Es ist viel leich­ter, über­zeug­ten Kunden immer neue Sachen anzu­dre­hen, als ganz neue Kunden zu gewinnen.

    2. Irgendwie kommt mir der Film „Logans run“ mit Michael York in den Sinn, als er erken­nen muss­te, dass die Lebenszeit sei­ner Lebensuhr für die Erfüllung sei­ner neu­en Aufgabe vom System irrever­si­bel ver­kürzt wur­de. Zwar ist es hier (noch?) nicht die Verkürzung der Lebenszeit, aber eine Verkürzung der Zeit der „neu­en unbe­grenz­ten Freiheiten“.

  3. … Professor Homburg for­mu­lier­te bereits öfters, in solch´ähnlichen Fällen, außer­or­dent­lich tref­fend : ,, Germany is so lost …"

  4. Man erin­ne­re sich, wie die ers­te Biontech-Lieferung poli­zei­li­chen Geleitschutz bekam, weil man Angst vor der Corona-RAF hat­te. Nun braucht's die­se RAF nicht mehr.

  5. »Es sträubt sich alles in mir«, »Es zer­reißt mir das Herz«, »Rohdiamanten«, »locker 50 u12 Kinder quer durch die Republik schi­cken (…) ein paar 100 km«, »Spikevax hat mei­ne Frau und mich gut umgehauen«
    Ohne Worte …

  6. Ich möch­te die Kinder auch ger­ne vor dem Schulbeginn schützen …

    Impfkommandos in den Schuen, das wäre für Big Pharma wie Boostern und Weihnachten zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.