Studie: Infektion kann Schrumpfung des Gehirns verursachen

Als Ergän­zung zu Wie vie­le Regie­rungs­mit­glie­der wol­len die Impf­geg­ner noch auf ihr Gewis­sen neh­men? Impf­pflicht sofort!:

»Eine Covid-19-Infek­ti­on kann einer Stu­die zufol­ge das Gehirn schrump­fen las­sen und die graue Sub­stanz in den Regio­nen ver­rin­gern, die Emo­tio­nen und Gedächt­nis steu­ern. Zudem kön­nen Berei­che geschä­digt wer­den, die den Geruchs­sinn kon­trol­lie­ren, wie aus einer Unter­su­chung der Uni­ver­si­tät Oxford her­vor­geht. Ob die Schä­den teil­wei­se rück­gän­gig gemacht wer­den kön­nen oder ob sie lang­fris­tig bestehen blei­ben, müs­se wei­ter erforscht wer­den. In der Stu­die, die in der Fach­zeit­schrift "Natu­re" ver­öf­fent­licht wur­de, wur­den die Gehirn­ver­än­de­run­gen von 785 Pro­ban­den im Alter von 51 bis 81 Jah­ren untersucht.«
n‑tv.de (6.3.)

14 Antworten auf „Studie: Infektion kann Schrumpfung des Gehirns verursachen“

  1. Jau, wer hat­te die Seu­che noch­mal von unse­ren Politdarstellern?
    Muss jetzt wohl die Schrift­grös­se am Tele­promp­ter erhöht werden.
    Und der Irre? Ist wohl dauerinfiziert?
    Oder lie­ge ich falsch, weil die alle nur nen Rie­sen Hohl­raum in der Bir­ne haben?

  2. Wenn eine Infek­ti­on das Gehirn schrump­fen las­sen kann, aber eine Imp­fung mög­li­cher­wei­se mehr (und nach­hal­ti­ge­re?) Neben­wir­kun­gen auf­weist, als offi­zi­ell erklärt, dann wird der Teu­fel mit dem Beel­ze­bub ausgetrieben?

    (Wie so häu­fig in der Pharmabranche)

  3. Womög­lich durch­ge­führt von Men­schen mit Schrumpfhirn?
    Kann ja auch sein.

    Unter der Mel­dung war bei gmx ein Bild von Scholz, wie er sich an den Kopf fasst. Sicher­lich war es kei­ne Absicht, ich gehe nicht davon aus, dass in der Redak­ti­on irgend­wel­che sub­ver­si­ven Geis­ter oder durch­trie­be­nen Rebel­len zu fin­den sind. Trotz­dem hat mein Gehirn jetzt Scholz und die Nach­rich­ten vom Schrumpf­hirn zusam­men als eine Infor­ma­ti­on gespei­chert. Das könn­te auch vor­her schon so gewe­sen sein, aber wir wis­sen ja alle: Auf die Wie­der­ho­lun­gen kommt es an.

    1. "…ich gehe nicht davon aus, dass in der Redak­ti­on irgend­wel­che sub­ver­si­ven Geis­ter oder durch­trie­be­nen Rebel­len zu fin­den sind…! Doooch.

  4. Das gab es doch mal den alten Witz "Wie schafft man es, das Gehirn von XXX (belie­bi­ger Name ein­setz­bar) auf Erb­sen­grö­ße zu brin­gen? – Aufblasen."

  5. SARS-CoV‑2 is asso­cia­ted with chan­ges in brain struc­tu­re in UK Biobank

    Die­se Arbeit wur­de haupt­säch­lich durch einen Well­co­me Trust Col­la­bo­ra­ti­ve Award 215573/Z/19/ZKLM unter­stützt und durch ein Well­co­me Trust Seni­or Rese­arch Fel­low­ship 202788/Z/16/Z unterstützt. 

    Die­ser Arti­kel ist ein preprint:
    https://​www​.medrxiv​.org/​c​o​n​t​e​n​t​/​1​0​.​1​1​0​1​/​2​0​2​1​.​0​6​.​1​1​.​2​1​2​5​8​6​9​0v4

  6. OT – gegen Gehirnschrumpfung

    Für Ukrai­ne-Inter­es­sier­te gibt es sehr schö­ne stra­te­gi­sche Über­le­gun­gen hier:

    https://​swprs​.org/​u​k​r​a​i​n​e​-​w​a​r​-​a​-​g​e​o​s​t​r​a​t​e​g​i​c​-​a​s​s​e​s​s​m​e​nt/ (man kann oben in der Leis­te eine Deut­sche Ver­si­on auswählen).

    Zum Kno­beln für die Gehirnzellen 😉

    Anmer­kung:

    Es gibt in dem Spiel nicht die "die" Guten oder Bösen – so ein­fach ist es NIE!. Opfer gibt es unab­hän­gig von der Gesin­nung auf bei­den Sei­ten, so viel muss klar sein.

    Aus der deut­schen Sicht ist m.E. nur wesent­lich, dass US und Russ­land jeweils ihre Ver­si­on von NWO auf dem Kon­ti­nent durch­set­zen wol­len, also: Pest oder Cho­le­ra, kei­ner von bei­den lie­fert eine "Befrei­ung".

    Nüch­tern muss nur fest­ge­stellt wer­den, dass Russ­land die­se NWO auf dem Kon­ti­nent gemein­sam mit Freund Xi (-> Sei­den­stra­ße) umset­zen möch­te, wäh­rend für die USA im Zwei­fel das Inter­es­se ist, dem öko­no­mi­schen Geg­ner hier ver­brann­te Erde zu hin­ter­las­sen, denn letzt­lich: es geht um Deutsch­land, nicht die Ukrai­ne. War­um? Da hilft ein Glo­bus: es ging bei allen Welt­krie­gen um Deutschland.

    Im Text wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass Juden an dem Spiel betei­ligt sind. Man soll­te den Reflex "anti­se­mi­tisch" mal ste­cken las­sen: Juden und Isra­el, der Staat der Juden, ist selbst­ver­ständ­lich ein Macht­fak­tor im Spiel. Putin hat sich mit Ben­nett getrof­fen, und Ben­net ist wie alle (!) auch bei Schwab und in den USA prä­sent – Trump oder Biden ist dabei auch egal. Es wird inter­es­sant sein, wie sich Isra­el und sei­ne Olig­ar­chen hier zu plat­zie­ren ver­ste­hen: im Zwei­fel "könn­ten" sie eine Lösung moderieren.

    Auch Deutsch­land .… könn­te sich im Grun­de zu einer sol­chen Funk­ti­on qua­li­fi­zie­ren. Aber nicht mit Scholz, dem m.E. letz­ten Bun­des­kanz­ler die­ser ast­rei­nen Beute-Demokratie.

    OT-Ende.

    Was Coro­na Putin zu ver­dan­ken hat, hat Mal­o­ne tref­fend illustriert:
    https://cdn.substack.com/image/fetch/f_auto,q_auto:good,fl_progressive:steep/https%3A%2F%2Fbucketeer-e05bbc84-baa3-437e-9518-adb32be77984.s3.amazonaws.com%2Fpublic%2Fimages%2Fe415586b-a9a2-4045–8b27-839daff29527_820x1046.png

  7. Ich habe bis heu­te mei­ne Zwei­fel, ob sich die gan­zen Grö­ßen aus der Poli­tik über­haupt mit den rich­ti­gen Spritz­mit­teln behan­deln lie­ßen. Man hat ihnen womög­lich nur 09er Koch­salz­lö­sung für die Kame­ras der Jour­nail­le ver­ab­reicht und konn­te somit die­sen Vor­gang auch belie­big oft wie­der­ho­len, bis jeder das mit dem rich­ti­gen Licht und aus meh­re­ren Ansich­ten auf­neh­men konnte.
    Ich gehe auch davon aus, dass vie­le die Infek­tio­nen nur vor­ge­ben, damit es nicht zu offen­sicht­lich ist, dass da was faul ist.
    Bei den Land­rä­ten und Bür­ger­meis­tern wird es schon so sein, dass sie mit den Mit­teln gespritzt wur­den, die auch für das Fuß­volk befoh­len sind.
    Das ist alles natür­lich nur Spe­ku­la­ti­on, aber ich gehe stark davon aus, dass man "oben" von Beginn an weiß, dass das Zeug nichts nützt, son­dern nur scha­det. Sonst hät­te man nicht gera­de­zu wahn­haft von Beginn an immer auf der "Wirk­sam­keit" und "Sicher­heit" her­um­ge­rit­ten und die Bür­ger gera­de­zu erpresst und genö­tigt, sich sprit­zen zu las­sen. Bis heu­te (und ver­mut­lich bis in alle Ewig­keit) haben haben wir Maul­korb- und 3G-Zwang im Job und den Ver­kehrs­mit­teln, obwohl doch eigent­lich genug gespritzt wären und damit "geschützt"…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.