The Very Best Of "Volksverpetzer"

"DER HEIMLICHE GRUND, WARUM DIR RECHTE ANGST VOR DEM CORONA-VIRUS MACHEN WOLLEN" lau­tet dort der Titel eines Beitrags vom 27.1. Es gibt dazu einen

»Nachträglichen Hinweis April 2020: Einige Informationen in die­sem Artikel vom Januar 2020 bezüg­lich der Gefährlichkeit des Corona-Virus sind ver­al­tet und falsch. Unter ande­rem der Vergleich mit einer Grippe ist nach neu­es­ten Erkenntnissen höchst pro­ble­ma­tisch…«

Ansonsten wird zutref­fend der Schwenk der AfD von der Panikmache zur "Anti-Corona-Partei" beschrie­ben. Aufschlußreicher ist der Schwenk der "Volksverpetzer":

»Das Virus 2019 CoV, auch Corona-Virus, oder Wuhan-Virus, trat das ers­te Mal im letz­ten Dezember in Wuhan, China auf. Es hat in China eine hohe Infektionsrate, aber trotz bis­her 56 Todesfällen wird es NICHT als poten­ti­ell töd­lich ein­ge­stuft (Quelle). Wie auch bei der Grippe besteht in der Regel Lebensgefahr nur für älte­re und kran­ke Menschen.

In den sozia­len Medien wer­den so eini­ge Fake-Videos und Berichte geteilt, die den Menschen Angst vor dem Corona-Virus machen sol­len. So ein Verschwörungs-Video von YouTube, das unse­re Kolleg*innen von Mimikama bereits hier ent­larvt haben…

DABEI GIBT ES BISHER KEINEN GRUND ZUR PANIK
Genau wie Fake News und die Kriminalitäts-Hysterie der Rechten haben die­se Verschwörungsvideos und die­se Aufforderungen an die Regierung eine poli­ti­sche Funktion: Sie sol­len Angst schü­ren. Wenn die Menschen Angst haben, wer­den sie irra­tio­nal und sie seh­nen sich nach Handeln der Regierung. Wenn das aus­bleibt, wird die Angst ver­stärkt – und das Vertrauen in die Regierung schwin­det. Und man sucht gleich­zei­tig nach einer neu­en Regierung – und bekommt im Hiobs-Boten auch gleich die “Alternative”.

Es ist sehr leicht, mit Ereignissen wie dem Corona-Virus den Menschen Angst zu machen – Angst haben ist an sich ja nicht ver­werf­lich. Man will sich schüt­zen – sich, sei­ne Freund*innen und Familie. Und teilt Angstmache und die Verschwörungs-Videos. Und damit auch die Beiträge von Rechtsextremisten, die sonst die­se Menschen nicht errei­chen, weil sie nicht Rassisten sind. So erreicht die Panikmache auch Menschen, die die AfD sonst nicht erreicht – und damit auch ihre Narrative, dass die Regierung nicht in ihrem Interesse han­deln kann und will.

Aber wenn Menschen Angst vor dem Corona-Virus haben, sind sie leich­ter zu infi­zie­ren mit einem Virus der Gedanken: Der Vorstellung, dass offe­ne Grenzen, Freiheit und Toleranz etwas Schlechtes sei­en. Wer auf “Grenzen dicht” nicht reagiert, weil er kein Rassist ist, der lässt sich viel­leicht über­stim­men, wenn er über­pro­por­tio­nal Angst vor einem Virus hat. Und neben der Verbreitung von Unsicherheit kön­nen die Rechten nun auch ihre Grenzschließungen for­dern. Obwohl his­to­risch natür­lich weder die Pest, noch die Spanische Grippe vor geschlos­se­nen Grenzen halt gemacht hat.

FAZIT
Der Corona-Virus wird per Tröpfcheninfektion über­tra­gen. Man muss also Kontakt mit infi­zier­ten Körperflüssigkeiten haben. Da in Deutschland bis­her nie­mand infi­ziert ist, kannst du dich also aktu­ell auch hier gar nicht damit anste­cken. Es ist nicht per se töd­lich, es sei denn, dein Immunsystem ist bereits durch eine ande­re Krankheit sehr geschwächt. Das Virus ist nicht gefähr­li­cher als SARS oder die ganz nor­ma­le Grippe (QuelleQuelle). Rechtsextremisten möch­ten dir aber trotz­dem Angst davor machen.

Denn das ist ihr Geschäftsmodell: Ihre Angstmache vor Kriminalität (von Ausländern) ist nicht mehr erfolg­reich, viel­leicht weil auch Deutschland zum zwei­ten Jahr in Folge so sicher ist wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Deshalb ver­su­chen sie, auf die­sem neu­en Wege Angst zu schü­ren. In der Hoffnung, dass Menschen das Vertrauen in die Regierung ver­lie­ren, nach “Alternativen” suchen – und anfäl­li­ger dafür sind, wenn sie wie­der ein­mal for­dern, dass Grenzen geschlos­sen wer­den “müs­sen”.«

Sehr schön ist hier das Geschäftsmodell der "Volksverpetzer" beschrie­ben. Siehe auch Volksverpetzer nicht von Bill Gates gespon­sert. Jedenfalls nicht direkt.

9 Antworten auf „The Very Best Of "Volksverpetzer"“

  1. Oh, das ist bit­ter. Die Jungs und Mädels soll­ten über­le­gen, spä­tes­tens zum neu­en Jahr auf­zu­hö­ren. Das Strafgeld über­nimmt ja viel­leicht noch der Epidemiologie-„Guru“ Onkel Gates.

  2. Ich habe sel­ten solch einen Text (Originaltext der "Volksverpetzer") mit einer der­ma­ßen "ver­wun­de­nen Linienführung" gele­sen. Das Geschriebene erweckt den Eindruck, als hät­te der Autor immer nach dem Aufwachen aus dem Suff an belie­bi­ger Stelle weitergeschrieben.

  3. @aa
    Gratuliere zum Auspacken die­ser Köstlichkeit. Da die noch nicht den Status eines Adenauer haben („Was inter­es­siert mich mein Gesschwätz von ges­tern?“) bringt das weiter.

    1. Ob die­se blöd­sin­ni­ge Verfälschung des Adenauer-Zitats wohl jemals wie­der aus der Welt ver­schwin­det? Tatsächlich hat er gefragt: Was kann ich dafür, dass ich heu­te klü­ger bin als ges­tern? Das ist etwas völ­lig Anderes. Aber auch heu­te inter­es­sie­ren sich ja lei­der nur weni­ge dafür, was das Gegenüber wirk­lich sagt oder dre­hen ihm das Wort im Mund herum.

  4. Das was hier unten im Text beschrie­ben wird, die 'Mechanik der Angst', ist haar­ge­nau, was die Regierung jetzt macht.. Verschwoerungstheoretiker ist immer der, der nicht main­stream ist. Abscheulich, jeden Kritiker so zu bespu­cken und mit Dreck zu bewer­fen. Und an den Pranger zu stel­len. Tiefstes Mittelalter

  5. "Da sehen wir nun das idea­lis­ti­sche Flegeltum, dass der Herr Jahn in System gebracht; es begann die schä­bi­ge, plum­pe, unge­wa­sche­ne Opposition gegen eine Gesinnung, die eben das Herrlichste und Heiligste ist, was Deutschland hevor­ge­bracht hat; näm­lich gegen jene Humanität, gegen jene all­ge­mei­ne Menschenverbrüderung, gegen jenen Kosmopolitismus, dem unse­re gro­ßen Geister Lessing, Herder, Schiller, Goethe, Jaean Paul, dem alle Gebildeten in Deutschland imm gehul­digt haben."

    Heine, Die roman­ti­sche Schule, ers­tes Buch

  6. Zu "Mimikama", dem gro­ßen Vorbild der Volksverhetzer gibt es ein neu­es sehens­wer­tes Video auf Wikihausen mit Markus Fiedler und Dirk Pohlmann

    https://wikihausen.de/video-blog/

    sie­he aktu­ell ganz oben Wikihausen #46

    Dass sich die­ser gan­ze Kreis von Manipulateuren um Psiram, Teile von Wikipedia, "Skeptiker", GWUP, angeb­li­che Faktenchecker, sowie amt­lich bestall­te "Verschwörungstheorie-Jägern" und "Dauer-Antisemitismus-Warnern", Mimikama, Volksverhetzer, sehr eng schließt, soll­te kei­nen wundern.

    Das sind alle ver­eint, vom PR-Fachmann, Antideutschen, Soros-Angestellten, über Pharma-Vertreter, Geheimdienst-Leute, Stiftungs- und EU-Angestellte, bis hin zu tau­sen­den Klick-Center-Minibeschäftigten und Teilzeit-Agitatoren und Botnetzbetreibern und Vollzeit- oder Gelegenheits-Trollen.

    Vereint wer­den die alle durch eine Verkündungs-Agenda:

    "Es gibt nur eine Wahrheit" (Regierungserklärungen, Hauptmedien-Inhalte, angeb­li­che ewi­ge, unwan­del­ba­re und unbe­zwei­fel­ba­re Wissenschafts-Erkenntnisse) "und wir sind deren Propheten. Und alle ande­ren sind Leugner und Rechte und Spinner und Russen und poten­ti­el­le Terroristen."

  7. Die armen Volksverpetzer, zum Leidtun. Wieviel Pirouetten müs­sen die noch dre­hen um immer gegen "rrrrrrrechts" het­zen zu kön­nen ohne sich im Spiegel selbst ins Gesicht schau­en zu müssen ?

  8. Herrlich, wenn man auch sonst die­ses Jahr nicht viel zu lachen hat, mit den Volksverblödern schon.

    Und wie­der haben sie gelo­gen: "Da in Deutschland bis­her nie­mand infi­ziert ist, kannst du dich also aktu­ell auch hier gar nicht damit anste­cken. ", geschie­ben am 27.1. Genau an die­sem Tag ging der Webasto-Fall los, an die­sem Tag wur­de Patient 1 getes­tet, am fol­gen­den Tag kam das Positiv-Ergebnis, bereits eine Woche vor­her hat­ten sich die ers­ten 3 Menschen von der Besucherin aus China angesteckt.
    Fairerweise muß man sagen, daß sie das an dem Tag noch nicht wis­sen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.