Verzögerung bei der Veröffentlichung der Ergebnisse der Todesursachenstatistik 2020

So überschreibt das Statistische Bundesamt seine Information, die genannten Daten erst nach der Bundestagswahl zu präsentieren:

»Bei der Aufbereitung der Ergeb­nisse der Todes­ursachen­statistik gibt es derzeit Verzögerungen, die eine Veröffent­lichung der Jahres­ergebnisse zum geplanten Termin verhindern werden. Wir arbeiten intensiv daran, die Verz­ögerung so gering wie möglich zu halten. Wir planen, die Daten für das Berichts­jahr 2020 Mitte Oktober 2021 zu ver­öffentlichen.

Für die Verzögerungen gibt es zwei wesentliche Gründe: Zum einen stehen Daten­lieferungen von Gesundheits­ämtern an Statistische Ämter der Länder aus. Es fehlen damit Angaben zu den Todesursachen Verstorbener. Ohne diese Angaben kann die Todes­ursachen­statistik nicht abschließend bearbeitet werden.

Zum anderen können einzelne Statistische Landesämter aufgrund von Personal­eng­pässen die Daten nur verzögert aufbereiten, was wiederum direkten Einfluss auf den Abschluss des Aufbereitungs­prozesses hat. Ein Abschluss der Auf­bereitungs­arbeiten ist erst nach Vorlage der Ergebnisse aller Länder möglich.«

»"Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern"

Terroralarm in Hannover: Innenminister de Maizière ließ das Fußball-Länderspiel im letzten Moment absagen. Auf einer denkwürdigen Pressekonferenz erklärt er seine Nicht-Informations-Linie...

Wenn er berichten würde, welcher Art die Hinweise auf den bevorstehenden Terrorakt gewesen und von wem diese Hinweise gekommen seien, würde er die "Sicherheit des Landes" gefährden. Teile der Antwort, so de Maizière weiter, würden "die Bevölkerung verunsichern", andere Teile die künftige Arbeit der Sicherheitsbehörden erschweren...«
welt.de (18.11.2015)

4 Antworten auf „Verzögerung bei der Veröffentlichung der Ergebnisse der Todesursachenstatistik 2020“

  1. Guten Abend! 🙂

    Wäre inter­es­sant zu erfah­ren ob es in den Vorjahren eben­falls zu Verzögerungen bei der Veröffentlichung gekom­men ist.

  2. Nur böse Zungen wür­den behaup­ten, dass die Verzögerung hier­mit zusammenhängt.

    Vor einem Jahr noch Verschwörungstheorie, heu­te schon im Mainstream: „Corona bei 80 Prozent der offi­zi­el­len Covid-Toten wohl nicht Todesursache“

    https://​www​.welt​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​/​p​l​u​s​2​3​3​4​2​6​5​8​1​/​C​o​r​o​n​a​-​b​e​i​-​8​0​-​P​r​o​z​e​n​t​-​d​e​r​-​o​f​f​i​z​i​e​l​l​e​n​-​C​o​v​i​d​-​T​o​t​e​n​-​w​o​h​l​-​n​i​c​h​t​-​T​o​d​e​s​u​r​s​a​c​h​e​.​h​tml

    Wie hät­te man das bloß wis­sen kön­nen? Wir leben doch in einer Demokratie. Wie könn­te die Regierung lügen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.