Vier Prozent der Berliner Polizisten wegen Corona nicht im Einsatz – fast 1200 Mitarbeiter

Ist Omikron der Freund der Demokratiebewegung? Allerdings fal­len wegen des exzes­si­ven Testregimes auch 330 Feuerwehrleute aus. Auf tages​spie​gel​.de ist am 7.2. zu lesen:

»Knapp 1200 Berliner Polizist:innen fal­len wegen der Corona-Pandemie aus und kön­nen nicht arbei­ten. Nach Angaben von Polizeipräsidentin Barbara Slowik am Montag im Innenausschuss waren 890 Polizist:innen am Freitag wegen Corona-Infektionen in Berlin nicht im Dienst. 41 Polizeibeamte befan­den sich nach Aufforderung von Amtsärzten in Quarantäne, 253 waren in „vor­sorg­li­cher Quarantäne“. Von Corona betrof­fen sei­en „im wei­te­ren Sinne“ ins­ge­samt 1184 Polizeibeamte. „Das ist ein Anteil am Gesamtpersonal von 4,40 Prozent.“ Die Polizei sei nach wie vor 24 Stunden lang einsatzbereit…

Landesbranddirektor Karsten Homrighausen sag­te, die Feuerwehr kön­ne ihr „Portfolio“ so wie bis­her bedie­nen. „Rund 330 Dienstkräfte sind coro­nabe­dingt nicht im Einsatz.“ Im medi­zi­ni­schen Rettungsdienst sei man unab­hän­gig von Corona gene­rell in einer schwie­ri­gen Situation. Das hän­ge auch mit län­ge­ren Desinfektionszeiten bei den Rettungswagen und auch mit höhe­ren Notrufzahlen zusam­men, „viel­leicht auch bedingt durch Unsicherheiten“…«

5 Antworten auf „Vier Prozent der Berliner Polizisten wegen Corona nicht im Einsatz – fast 1200 Mitarbeiter“

  1. krank sein, mit Betrugs PCR Test, der kei­ne Infektion von gar Nichts anzei­gen kann und schon geht man nicht mehr zur Arbeit, im Sauhaufen von Berlin. Ich bin auch nicht gene­sen, war nicht krank: Punkt. Eine Frechheit, also mein Leben mit Kneipen Verbot ein­zu­schrän­ken. Was solls, Kinder und Alte sind schlech­ter dran, im kaput­ten Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.