Virologe Schmidt-Chanasit befürwortet Ende der meisten Corona-Maßnahmen

»Der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit hält das Auslaufen der meisten Corona-Maßnahmen ab Anfang April für richtig und vertretbar. "Wir haben mit Omikron eine grundlegend andere Situation als mit Delta, es gibt keine Überlastung des Gesundheitssystems", sagte er am Freitagmorgen im Inforadio des rbb. Die Impfquote spiele dabei eine "ganz wichtige Rolle", sie sei hoch genug, um weitgehende Lockerungsschritte einleiten zu können.

Auch Deutschlands Nachbarländer schafften die meisten Maßnahmen ab, "warum soll Deutschland da einen anderen Weg gehen?", so der Virologe. In Ländern wie Österreich, den Niederlanden und Dänemark sei die Impfquote ähnlich hoch oder auch niedriger als in Deutschland, gleichzeitig lägen dort die Inzidenzen auf höherem Niveau.

Schmidt-Chanasit fordert bessere Datenlage

In Deutschland sterben nach wie vor täglich mehr als 200 Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Allerdings sei dies kein Faktor, der grundsätzlich gegen die Aufhebung der meisten Corona-Maßnahmen spreche, so Schmidt-Chanasit.

"Es ist eben in Deutschland nach wie vor unklar, wer an und mit Corona stirbt. Es gibt sehr viele Zufallsbefunde in den Krankenhäusern. Wenn man mit einem Herzinfarkt oder durch einen Unfall ins Krankenhaus kommt und dabei zufällig Corona festgestellt wird, zählt das mit rein. An diesem Punkt müssen wir die Datenlage verbessern, um einen besseren Überblick zu bekommen und zielgerichteter reagieren zu können", so der Virologe. Verpflichtende Maßnahmen in bestimmten kritischen Bereichen wie in Krankenhäusern und Pflegeheimen seien aber weiterhin richtig. Und die seien im Rahmen des Basisschutzes ja auch vorgesehen.

"Maßnahmen müssen verhältnismäßig sein"

Zur Maskenpflicht in Innenräumen bemerkte der Virologe, bei solchen Maßnahmen gehe es um Effizienz: "Niemand weiß, wie viele Ansteckungen verhindert werden, wenn Sie alleine im Supermarkt eine Maske tragen. Solche Maßnahmen müssen verhältnismäßig sein und sich an die jeweilige Krankheitslast anpassen", so Schmidt-Chanasit. Und die sei bei der Omikron-Variante eben geringer...«
rbb24.de (18.3.)

8 Antworten auf „Virologe Schmidt-Chanasit befürwortet Ende der meisten Corona-Maßnahmen“

  1. Sät­ze wie: "An die­sem Punkt müs­sen wir die Daten­la­ge ver­bes­sern, um einen bes­se­ren Über­blick zu bekom­men und ziel­ge­rich­te­ter reagie­ren zu kön­nen." – kann ich nach 2 Jah­ren "Pan­de­mie" ein­fach nicht mehr hören!

    Das­sel­be gilt für: "Nie­mand weiß, wie vie­le Anste­ckun­gen ver­hin­dert wer­den, wenn Sie allei­ne im Super­markt eine Mas­ke tra­gen. Sol­che Maß­nah­men müs­sen ver­hält­nis­mä­ßig sein und sich an die jewei­li­ge Krank­heits­last anpas­sen" – wenn das nie­mand weiß, wie kann die Maß­nah­me dann ver­hält­nis­mä­ßig sein ?

    1. Nie­mand weiß, um ein wie­viel­fa­ches sich das gesund­heit­li­che Risi­ko (phy­sisch, psy­chisch und sozi­al) durch das Tra­gen einer Mas­ke erhöht (fett gedruckt!)!

      1. Es spricht viel dafür, dass die Mas­ken die Erkran­kun­gen för­dern und ver­schlim­mern, weil die Viren am Gesicht hän­gen­blei­ben, es all­ge­mein unhy­gie­nisch ist und die Frisch­luft stark redu­ziert ist.
        Ande­rer­seits kön­nen die Mas­ken kei­ne Infek­tio­nen ver­hin­dern, weil sie nicht luft­dicht sind. Sie haben eben nur einen poli­tisch-psy­cho­lo­gi­schen Sinn für die Herrschenden.

        https://​swprs​.org/​f​a​c​e​-​m​a​s​k​s​-​a​n​d​-​c​o​v​i​d​-​t​h​e​-​e​v​i​d​e​n​ce/

  2. Die neue Nor­ma­li­tät – Wer­den wir Coro­na wie­der los?
    SWR2 Forum · 18.03.2022 · 45 Min.

    In wel­che Art von Nor­ma­li­tät keh­ren wir da zurück? 

    Micha­el Risel dis­ku­tiert mit
    Dr. Chris­ti­na Berndt – Wis­sen­schafts­jour­na­lis­tin, Süd­deut­sche Zeitung,
    Prof. Dr. Chris­toph Lüt­ge – Wirt­schafts­ethi­ker, TU München,
    Prof. Dr. Klaus Stöhr – Viro­lo­ge und Epidemiologe

    https://avdlswr‑a.akamaihd.net/swr/swr2/forum/leben-und-gesellschaft/swr2-forum-20220318-die-neue-normalitaet-werden-wir-corona-wieder-los.m.mp3

    https://​www​.ard​au​dio​thek​.de/​e​p​i​s​o​d​e​/​s​w​r​2​-​f​o​r​u​m​/​d​i​e​-​n​e​u​e​-​n​o​r​m​a​l​i​t​a​e​t​-​w​e​r​d​e​n​-​w​i​r​-​c​o​r​o​n​a​-​w​i​e​d​e​r​-​l​o​s​/​s​w​r​2​/​1​0​3​7​0​1​25/
    aus:

    Chris­toph Lütge
    @chluetge
    Mei­ne Dis­kus­si­on mit @ChristinaBerndt
    und @stohr_klaus
    über das Ende der Coronamaßnahmen
    heu­te um 17 Uhr auf SWR2 und in der ARDaudiothek:

    https://​ard​au​dio​thek​.de/​e​p​i​s​o​d​e​/​s​w​r​2​-​f​o​r​u​m​/​d​i​e​-​n​e​u​e​-​n​o​r​m​a​l​i​t​a​e​t​-​w​e​r​d​e​n​-​w​i​r​-​c​o​r​o​n​a​-​w​i​e​d​e​r​-​l​o​s​/​s​w​r​2​/​1​0​3​7​0​1​25/
    swr​.de
    Die neue Nor­ma­li­tät – Wer­den wir Coro­na wie­der los?
    Micha­el Risel dis­ku­tiert mit­Dr. Chris­ti­na Berndt, Wis­sen­schafts­jour­na­lis­tin, Süd­deut­sche Zei­tung­Prof. Dr. Chris­toph Lüt­ge, Wirt­schafts­ethi­ker, TU Mün­chen­Prof. Dr. Klaus Stöhr, Viro­lo­ge und Epidemio…
    3:30 PM · Mar 18, 2022
    https://​twit​ter​.com/​c​h​l​u​e​t​g​e​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​0​4​8​4​2​7​9​9​0​9​4​6​7​3​4​0​9​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​s​C​9​r​b​C​j​o​-​I​p​A​AAA

    Ergän­zungs­t­weet:
    Chris­toph Lütge
    @chluetge
    Nur die Rück­kehr zur Eigenverantwortung 

    führt letzt­lich die noch Ängst­li­chen aus der Angst heraus. 

    Das geht nicht in Trippelschritten. 

    Wir müs­sen uns jetzt einen Ruck geben. 

    Die ande­ren Län­der haben es auch geschafft.
    6:33 PM · Mar 17, 2022
    https://​twit​ter​.com/​c​h​l​u​e​t​g​e​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​0​4​5​2​6​3​2​8​5​2​7​3​0​6​7​5​7​?​c​x​t​=​H​H​w​W​i​o​C​-​8​a​6​u​k​-​E​p​A​AAA

  3. Die ein­zi­ge Nor­ma­li­tät, zu der wir wie­der zurück­keh­ren müs­sen, ist die des ver­läss­li­chen und kor­rekt agie­ren­den RECHTSSTAATS!!! Alles ande­re ergibt sich dann von ganz alleine!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.