Virologen sehen nur begrenzten Einfluss:
„Die Wirkung von Corona-Maßnahmen wird drastisch überschätzt“

»Die zum größ­ten Teil aus­ge­lau­fe­nen Corona-Maßnahmen hat­ten nach Überzeugung der Virologen Klaus Stöhr und Hendrik Streeck zuletzt nur noch nur begrenz­ten Einfluss auf das Pandemiegeschehen. Den größ­ten Effekt auf „die Verbreitung des Virus hat die Saisonalität“, sag­te Streeck der „Bild“-Zeitung. „Das sind unter ande­rem wär­me­re Temperaturen, mehr UV-Strahlung und das Verhalten der Menschen, die es zu Beginn des Frühlings nach drau­ßen zieht. Das sehen wir derzeit.“

Stöhr sag­te der Zeitung: „Die Wirkung von Corona-Maßnahmen wird dras­tisch über­schätzt.“ Das Infektionsgeschehen gehe der­zeit deutsch­land­weit stark zurück, „weil sich vie­le Menschen infi­ziert und so eine natür­li­che Immunität bekom­men haben. Das Virus fin­det schlicht sel­te­ner emp­fäng­li­che Wirte“…«
rp​-online​.de (20.4.)

Daß aus­ge­rech­net an Führers Geburtstag die RP die Verschwörungsphrase der "natür­li­chen Immunität" pro­pa­giert, zeigt den fort­schrei­ten­den Antisemitismus, wird uns dem­nächst Pia Lamberty erklären.

7 Antworten auf „Virologen sehen nur begrenzten Einfluss:
„Die Wirkung von Corona-Maßnahmen wird drastisch überschätzt““

  1. Oh, dass die Wirkung von Coronamaßnahmen dras­tisch über­schätzt wird, wür­de ich nicht unbe­dingt sagen. Denn die zer­stö­re­ri­schen Wirkungen sind nicht ohne:
    https://​pow​.bis​tum​-wuer​zburg​.de/​a​k​t​u​e​l​l​e​-​m​e​l​d​u​n​g​e​n​/​d​e​t​a​i​l​a​n​s​i​c​h​t​/​a​n​s​i​c​h​t​/​d​e​r​-​m​a​n​n​-​d​e​r​-​a​u​s​-​a​n​g​s​t​-​n​u​r​-​i​m​-​s​i​t​z​e​n​-​s​c​h​l​a​e​ft/
    "So nimmt laut Bahnhofsmission die Zahl der psy­chisch kran­ken Wohnungslosen deut­lich zu. Die lan­ge Zeit der Pandemie hin­ter­las­se ihre Spuren. […] Dass die sozia­le Not wächst, ist laut Lindner-Jung inzwi­schen in Würzburg deut­lich zu sehen: „Immer mehr Menschen schla­fen in Eingängen von Geschäften, so etwas gab es vor eini­gen Jahren noch nicht.“ Etliche die­ser Personen sei­en frus­triert und durch die lan­ge Krisenzeit zermürbt."

  2. Kennt jemand von Euch einen Menschen, auch nur EINEN, einen EINZIGEN Menschen, der sich in der Vergangenheit jemals dafür inter­es­siert hat, eine nor­ma­le Impfung vorzutäuschen? 

    Ich habe noch nie, noch nie­mals davon gehört, es gibt "gefäl­sche Impfpässe wegen Tetanus". 

    Nur bei dem nicht-zuge­las­se­nen, nicht aus­rei­chend getes­te­ten, neu­en Medikament auf mRNA-Basis woll­ten in der Vergangenheit Leute gefäl­sche Impfpässe = sprich "Nachweise der Medikamenteneinnahme in Spritzenform".

    https://www.t‑online.de/region/duesseldorf/news/id_92028578/nrw-polizei-ermittelt-in‑5–000-faellen-wegen-falscher-impfpaesse.html

    Mit dem Wissen, wie schäd­lich und WIE töd­lich die­se Medikamente sind, darf kein "Impf"-Passfälscher jemals ange­klagt wer­den. Jeder ein­zel­ne "Impf"-Passfälscher hat Leben gerettet.

    Ich ken­ne kei­nen "Impf"-Passfälscher, aber wenn ich einen per­sön­lich ken­nen wür­de, wür­de ich ihm einen rie­si­gen, teu­ren, gro­ßen bun­ten Blumenstrauß plus Champagner noch nach­träg­lich schicken. 

    Ich for­de­re hier­mit nicht zu Straftaten oder gene­rell zu Fälschungen auf, son­dern ich fin­de, man muss spe­zi­ell das Delikt "Covid-19-Impfpass-Fälschung" mal unter dem Aspekt sehen: Notwehr in Gefahr! Gefahrenabwehr von schwers­ten Gesundheitsschäden!!!

    Jeder Impfpassfälscher oder jeder Richter, Richterin, die/ der das hier liest:

    https://​www​.coro​dok​.de/​h​e​f​t​i​g​e​s​-​w​a​r​n​s​i​g​n​a​l​-​m​e​hr/

    https://​www​.coro​dok​.de/​h​e​r​z​p​r​o​b​l​e​m​e​-​s​c​h​l​a​g​a​n​f​a​e​l​l​e​-​z​a​hl/

    Und beson­ders die­sen Artikel:

    https://​www​.coro​dok​.de/​e​m​a​-​m​i​l​l​i​o​n​e​n​-​v​e​r​d​a​c​h​t​s​f​a​e​l​le/

    hat Applaus ver­dient! Und die Richter dür­fen ihn nicht verurteilen.

    1. https://​ody​see​.com/​d​e​r​s​c​h​l​u​e​s​s​e​l​m​o​m​e​n​t​:​6​2​d​b​8​5​6​d​c​2​f​3​7​9​a​5​8​f​1​f​8​3​f​7​b​5​c​7​3​6​1​6​9​3​5​5​3​456

      Wozu dien­te der so genann­te "Covid-19-Impf"-Pass, der aktu­ell zum Glück nicht mehr (oder nur noch ver­ein­zelt) gezeigt wer­den muss? Hat der "Impf"-Pass aus­ge­dient? Wenn etwas ver­hin­dert wer­den muss, dann "Impf"-Pässe und QR-Codes.

      Es ist eine Frage der Zeit, wann die nächs­te Bio-Waffen-Bedrohung in irgend­ei­nem welt­wei­ten Labor rea­li­siert und unter die Menschheit gebracht wird. Auch dann wird es als "Pandemie" eti­ket­tiert wer­den, damit Menschen in Angst und Schrecken sich dage­gen behan­deln las­sen und wie­der neue, ähn­li­che "Impf"- oder Behandlungspässe erhal­ten und sie vor­zei­gen auf Befehl und auf Kommando.

  3. Saisonalität ist immer nur ein Thema in den Qualitätsmedien, wenn die Zahlen run­ter gehen. Und im Herbst will wie­der kei­ner was davon wis­sen. Dann muss es wie­der Lockdown geben.

    1. @ King Nothing

      Immerhin hat die Saisonalität den Sprung in die Lügenpresse geschafft.

      Die galt dort näm­lich vor nicht all­zu lan­ger Zeit auch noch als Verschwörungstheorie. Letztes Jahr zum Beispiel, als die GröKaZ fak­ten­wid­rig, kri­mi­nell, wis­sen­schafts- und ver­fass­uns­feind­lich den "Bundesnotbremse" getauf­ten Einschluss inklu­si­ve Ausgangssperre verhängte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.