Zum Glück kein tödlicher Verlauf! Strobl hatte nur Lungenembolie und Lungenentzündung

Das hat der baden-würt­tem­ber­gi­sche Innenminister natür­lich sei­ner Boosterung zu ver­dan­ken. "Er hat­te sich nach Angaben des Ministeriums am Montag als Vorsichtsmaßnahme im Zusammenhang mit sei­ner Corona-Infektion ins Krankenhaus bege­ben." (swr​.de, 1.3.) Heute heißt es dort:

»…Der Landesinnenminister sei im Zusammenhang mit der Corona-Infektion wegen einer Lungenembolie und einer Lungenentzündung im Heilbronner Klinikum Am Gesundbrunnen behan­delt worden.

Trotz der erns­ten Diagnose kön­ne Strobl mit einer voll­stän­di­gen Genesung rech­nen. Der Minister teil­te jetzt mit, er sei "dank­bar für mei­ne drei Impfungen"…«
swr​.de (7.3.)

Auch von heu­te: "Kretschmann posi­tiv auf das Coronavirus getes­tet" und

»Böhmermann hat Corona: "Der klei­ne Schlawinerstrich"

… Am Donnerstag habe er noch sei­ne ZDF-Sendung auf­ge­zeich­net und "vier Tests gemacht", alle nega­tiv. Am nächs­ten Morgen habe er Kopfschmerzen gehabt und beim zwei­ten Test – "da war er, der klei­ne Schlawinerstrich". Zwei Jahre habe er dar­auf gewar­tet: "Jetzt ist er da."

Er habe Kopfschmerzen und gla­si­ge Augen, so Böhmermann. Er sei geimpft und geboos­tert und habe alle Podcasts von Virologe Christian Drosten gehört – da kön­ne nichts schief­ge­hen.«
augs​bur​ger​-all​ge​mei​ne​.de (7.3.)

In der Augsburger Puppenkiste wäre der Scheinriese damit nicht durchgekommen.

40 Antworten auf „Zum Glück kein tödlicher Verlauf! Strobl hatte nur Lungenembolie und Lungenentzündung“

  1. Naja, die Mutter aller Schnupfen soll in über zwei Jahren knapp 6 Millionen Menschen welt­weit getö­tet haben. Also drei Millionen welt­weit pro Jahr, das ist fak­tisch nichts. Ist aber anschei­nend auch allen egal mittlerweile.

    1. @Jens: unser über­fürsörg­li­cher Landesvaterföhrrerrr will uns nur schüt­zen. Ihm selbst wür­de ich dann jetzt drei FFP2 Masken über­ein­an­der emp­feh­len, damit so ein Malheur nicht noch ein­mal pas­siert! Mangelnder Sauerstoff kann die­sem "Gehirn" ja nichts mehr antun…
      Herr, erbar­me Dich sei­ner, aber buit­te zackig!
      Ich schlies­se all die­se für­sorg­li­chen Seelen jeden Abend in mei­ne Gebete ein. 🙂
      Beste Grüße und—bleibt gesund 🙂 (Schenkelklatscherle!!!)

        1. @Marc Damlinger
          Vielen Dank für Ihren Link!
          Da wird mir nun eini­ges klar: es lag auf der Hand, daß sich unser heiß­ge­lieb­ter Landesvater solch eine unse­li­ge Virusinfektion ein­ge­fan­gen hat, hat er doch die Schutzmaßnahmen nur so unvoll­kom­men umge­setzt. Hätte er sich mal bes­ser ein Beispiel an unse­rer Kriegsministerin Baerrrbock genom­men: https://​exx​press​.at/​g​r​u​e​n​e​-​s​t​a​h​l​h​e​l​m​-​p​o​l​i​t​i​k​-​b​a​e​r​b​o​c​k​-​a​n​-​d​e​r​-​u​k​r​a​i​n​e​-​f​r​o​nt/
          Sie weiß aus bestimmt lang­jäh­ri­ger Erfahrung, wie gut Stahlhelm und Weste vor aggress­s­si­vem Virenbeschuss schützen! 🙂
          Scherz bei­sei­te, eigent­lich tut mir die­ser offen­sicht­lich von tiefs­ten Ängsten getrie­be­ne Greis nur noch leid.
          Möge Gott sei­ner Seele gnä­dig sein.
          Vielen Dank noch­mals, Marc Damlinger, Sie haben mir den Morgen versüßt!
          Beste Grüße
          Axel Müller

  2. Wie dank­bar wird er erst sein, wenn er bis zur 7. gen­tech­ni­schen Behandlung auch 

    Thrombose
    Myokarditis
    Krebs
    Gürtelrose
    ADE
    diver­se Autoimmunerkrankungen

    bekom­men haben wird? Die zei­gen alle dann auch nur, dass "es" wirkt. Besser als Rosenkränze und Amulette und Knoblauch. Ohne das wäre er der Gesundheit qua­si hilf­los aus­ge­lie­fert gewesen!

    1. Böhmermann ist eines der größ­ten Arsc.….… die­ser gewe­se­nen Republik. Wir krie­gen eine Neuordnung, aber nicht im Sinne von Schwab und Konsorten.

  3. Wer glaubt in dem Alter noch an Märchen! Es könn­te ja auch der Fall sein, dass die­se Symptome WEGEN der Impfungen und des Boosterns auf­ge­tre­ten sind! Ich bin 65J. und unge­impft, und der „Schlawinerstrich“ ist mein ein­zi­ges Symptom! Ich bin dank­bar, dass ich NICHT geimpft bin!

    1. Ich fra­ge mich auch, wie und wo die sich immer infi­zie­ren. Ich (63) bin unge­impft und war die­ses Jahr schon 14 Tage im "Feindstaat", wo kaum Masken getra­gen wer­den und bin immer noch kerngesund.

  4. Da der Booster und die voll­stän­di­ge Impfung nur bedingt gehol­fen haben, gilt für Herrn Strobl: 90 Tage – X Pause, weil gra­de frisch gene­sen und dann ab zum Rebooster. Mit etwas Glück nur noch ein­mal pik­sen und dann ist wie­der Weihnachten für Herr Strobl.

  5. Mit der „Impfung“ und den schwe­ren Verläufen ist es ähn­lich wie in einer Ehe. Dort kann man zu zweit die Probleme lösen, wel­che man allei­ne gar nicht hat.

  6. »…Der Landesinnenminister sei im Zusammenhang mit der Corona-Infektion wegen einer Lungenembolie und einer Lungenentzündung im Heilbronner Klinikum Am Gesundbrunnen behan­delt worden.…«

    Da kpmmt mir gera­de die Frage:
    Hat er die Lungenembolie vom Coronavirus und/oder von der Impfung bekommen?
    Wir wer­den es wahr­schein­lich nie erfahren.….
    Vielleicht hat­te er nur die fal­sche Blutgruppe. Grad frisch geforscht:
    https://​www​.mdr​.de/​w​i​s​s​e​n​/​c​o​r​o​n​a​-​c​o​v​i​d​-​z​u​s​a​m​m​e​n​h​a​n​g​-​z​w​i​s​c​h​e​n​-​b​l​u​t​g​r​u​p​p​e​-​u​n​d​-​s​c​h​w​e​r​e​m​-​v​e​r​l​a​u​f​-​w​i​r​d​-​k​l​a​r​e​r​-​1​0​0​.​h​tml
    Was übri­gens auch schon vor über einem Jahr ver­mu­te­te wur­de und wohl etwas in Vergessenheit geriet. Beitrag vom 19.Juni 2020
    https://​www​.mdr​.de/​w​i​s​s​e​n​/​c​o​r​o​n​a​-​c​o​v​i​d​-​w​e​l​c​h​e​-​r​o​l​l​e​-​s​p​i​e​l​t​-​d​i​e​-​b​l​u​t​g​r​u​p​p​e​-​1​0​0​.​h​tml

    Ich hab die Blutgruppe 0… wie 41% der Bevölkerung.
    Kann es des­halb sein, das 42% gar nicht von ihrer infek­ti­on ber­merk haben?
    Studie aus Mainz:
    https://​www​.uni​me​di​zin​-mainz​.de/​p​r​e​s​s​e​/​p​r​e​s​s​e​m​i​t​t​e​i​l​u​n​g​e​n​/​a​k​t​u​e​l​l​e​m​i​t​t​e​i​l​u​n​g​e​n​/​n​e​w​s​d​e​t​a​i​l​/​a​r​t​i​c​l​e​/​a​h​a​-​r​e​g​e​l​n​-​u​n​d​-​t​e​s​t​e​n​-​a​l​s​-​p​a​n​d​e​m​i​e​b​r​e​m​s​e​.​h​tml
    So ist eine der Kernaussagen der Studie, dass mehr als 40 Prozent aller mit SARS-CoV2 Infizierten nicht von ihrer Infektion wis­sen. „Wir haben in Rheinland-Pfalz sehr schnell auf flä­chen­de­cken­de Testangebote gesetzt. Mit unse­rem Projekt ‚Testen für Alle‘ hat­ten wir mehr als 1.700 Teststellen im gan­zen Land ein­ge­rich­tet. Hier konn­ten vie­le Infektionen ent­deckt wer­den, die sonst ver­bor­gen geblie­ben wären, und die Ausweitung der Pandemie so gebremst wer­den“, so die Ministerpräsidentin.

      1. Die Blutgruppe A ist mit 42% Anteil die häu­figs­te. Dann kommt O mit 25%. Die rest­li­chen 33% tei­len sich auf in Blutgruppe B 20% und AB 5%.
        So ein­fach ist das. Steht in jedem Biologiebuch.

  7. Dieser Irrsinn, das „nicht-mer­ken-wol­len“, was man uns hier ser­viert, ist kaum noch auszuhalten.

    In mei­ner, klei­nen Firma sind alle geimpf­ten irgend­wann wann mal posi­tiv, mit z. Teil hef­ti­gen Symptomen.

    Allen unge­impf­ten geht es seit 2 Jahren super!

    Diese beklopp­te Erklärung, ohne Impfung wäre alles nur noch schlim­mer, ist eine Alibi-Aussage… tief drin­nen wis­sen alle betrof­fe­nen, das sie sich selbst belügen.

    Es ist ein Schutz! Schutz vor der eige­nen Verantwortung und den Konsequenzen!

  8. Ich habe vor kur­zem im gar nicht mal so unkri­ti­schen Umfeld erwähnt, dass für jeden von uns ja ca. acht Dosen des Wundermittels gekauft sind – und ern­te­te ungläu­bi­ges Staunen. Ist das im Mainstream tat­säch­lich noch nicht ange­kom­men bzw. hat es noch kei­ne grö­ße­re Verbreitung gefunden?

    Würde es den einen oder ande­ren, der immer noch denkt, nach drei bis vier Injektionen hat er es hin­ter sich, viel­leicht noch ins Grübeln bringen?

    1. Es wird halt über­all nur die Gesamtzahl des ein­ge­kauf­ten Dosenfutters kom­mu­ni­ziert, und nur weni­ge machen sich die Mühe, das durch die Gesamtzahl der Einwohner zu divi­die­ren. Mit umge­kehr­tem Effekt ist das bei den rie­si­gen "Infektions"- und Todeszahlen genau­so. Das eine wird unter‑, das ande­re überschätzt.
      Dass zu den 100 Milliarden Euro für die Aufrüstung der Bundeswehr jeder Deutschland-Bewohner – vom Baby bis zum Greis – durch­schnitt­lich 1.250 Euro bei­steu­ern muss, stößt in den meis­ten Fällen eben­falls auf "ungläu­bi­ges Staunen". Umso wich­ti­ger ist die­ses Herunterrechnen und die Information der Denkfaulen durch uns.

    2. Und mit dem Pieks wil­li­gen wir – juris­tisch betrach­tet – in das Geschäft "still­schwei­gend" mit ein. Wer die Sache auf­merk­sam ver­folgt kann sogar erken­nen wer die "Provisionen" kas­siert. Gewinnen tun aber immer die "Stakeholder" der Pharmakonzerne, die vom frisch gezau­ber­ten Geldberg aus den Steuerdosen, äh ‑töp­fen "Renditen" und "Dividenden" erhal­ten, was sehr schön ist, weil wie wir alle wis­sen die Zinsen sonst ja unterm Keller ver­wei­len. Harte Zeiten eben für Millionäre. Was will man sagen?

  9. Und weil es grad so schön passt:
    +++ 17:06 Krisenstab-Chef Breuer mit Corona infiziert +++
    (ntv ticker)

    noch jemand wichtiges?

    lang­sam wird das langweilig.…

    Und was ist denn nur in China los? auch ntv
    +++ 07:20 China mel­det so vie­le Neuinfektionen wie zuletzt vor zwei Jahren +++

    1. Und die Queen will nach ihrer Infektion nicht mehr zurück in den Buckingham- Palast. Irgendwie ver­ständ­lich, dau­ert sicher Jahrzehnte bis das Schloss des­in­fi­ziert ist.…

  10. Kopfschmerzen und gla­si­ge Augen? Das hört sich nach Weisswein für 1,50€/Liter an. Bei sechs Tests ver­sechs­facht sich die Wahrscheinlichkeit eines falsch-posi­tiv. Logisch, ne? Andererseits kann's natür­lich auch sein dass man mit "falsch-nega­tiv" und nichts­ah­nend unter die Leute geht. Ob bei Weisswein güns­ti­ger Handelswahre der Test schon­mal fal­scher oder rich­ti­ger wird. Wie hat's die Menschheit bloss 200.000 Jahre am Stück geschafft? Zuerst ohne Weisswein, dann bis vor kur­zem ohne Coronatest? Unglaublich. Wichtig ist doch – da sind wir uns doch einig, oder nicht – die Aktienkurse!

  11. @ Ulla. So ein Gespräch hat­te ich heu­te mit einer sonst recht gut infor­mier­ten Italienerin. Sie wun­der­te sich über die gro­ße Gruppe Menschen in der Stadt (Spaziergang, No Vax), von der sehr kon­kret geplan­ten Impfpflicht mit 7–8 Dosen pro Nase ab Oktober 2022 wuss­te sie nix.
    Kommt wohl in vie­len Medien wirk­lich nicht vor.

  12. Herr B. hat vier Tests gemacht ? Das waren wahr­schein­lich alles
    Intelligenztests. Kein Wunder, daß die alle nega­tiv aus­ge­fal­len sind…
    Kopfschmerzen und gla­si­ge Augen ? Bißchen weni­ger Saufen und
    Koksen, dann braucht er auch nicht auf den Schlawinerstrich zu gehen.
    Manche Dinge kön­nen so ein­fach sein…

  13. Ich kann all die­sen bemit­lei­dens­wer­ten Impfizierten nur raten, sich per Attest von der Maskenpflicht befrei­en zu las­sen und sich dem Hausrecht zu unter­wer­fen. Das schützt unge­heu­er vor zu viel sozia­len Kontakten.

  14. Kann es sein, dass man­che immer noch nicht ver­stan­den haben, dass ein Covidpatient im Krankenhaus mit Lungenembolie und Lungenentzündung einen leich­ten Verlauf hat, wenn er geboos­tert ist? Das gehört zum Neusprech – er ist einem posi­tiv getes­te­ten Symptomlosen sprach­lich fast gleich­ge­stellt, auch wenn er unser Gesundheitssystem viel­leicht mehr belas­tet. Aber für die Kranken ist die­ses ja eigent­lich da, da könn­te man auch ein mal biss­chen dank­bar sein, wenn schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.