17 Menschen erhalten versehentlich falschen Impfstoff

Gibt es denn einen rich­ti­gen? Ist es wirk­lich ein Versehen? Unter genann­ter Überschrift ist am 22.5. auf t‑online.de zu erfahren:

»Eine Panne am Impfzentrum Chemnitz hat dazu geführt, dass 17 Menschen ver­se­hent­lich mit Astrazeneca statt Moderna geimpft wur­den. Es habe noch nicht genau her­aus­ge­fun­den wer­den kön­nen, wer die­se Personen waren, infor­mier­te die Kassenärtzliche Vereinigung.

In dem Zeitraum am ver­gan­ge­nen Dienstag sei­en 69 Menschen an der betref­fen­den Impfstrecke geimpft wor­den. Sie sei­en nun schrift­lich infor­miert wor­den, sag­te Vorstandsvorsitzender Klaus Heckemann. Zum genau­en Alter der Betroffenen konn­ten noch kei­ne Angaben gemacht wer­den. Es habe sich um Erstimpfungen gehandelt.

Verwechslung mit personellen Konsequenzen

… Die Kassenärztliche Vereinigung bedau­er­te die Verwechslung. "Leider konn­te dies trotz höchs­ter Sicherheitsmaßnahmen und Kontrollmechanismen nicht ver­hin­dert wer­den", hieß es in der Mitteilung. Es sei­en per­so­nel­le Konsequenzen gezo­gen wor­den. Zudem wür­den die Abläufe erneut geprüft und die Mitarbeiter der Impfzentren ent­spre­chend instruiert.«

Auch dazu kann Degenhardt etwas beitragen:

Quelle: https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​e​K​R​Q​M​w​e​k​a0M

3 Antworten auf „17 Menschen erhalten versehentlich falschen Impfstoff“

  1. Bei evtl. auf­tre­ten­den, eher für AstraZeneca typi­schen Nebenwirkungen wird des sicher­lich ein juris­ti­sches nach­spiel geben.
    Spannend, wer dann dort haf­ten soll…

  2. Welcher Impfstoff gespritzt wird ist doch inzwi­schen egal – jeder kann alles haben, aber nicht jeder will alles und man­che wol­len gar kei­nen Impfstoff!

    Und ich höre jetzt dau­ernd poe­ti­sche (und gru­se­li­ge) Degenhardt-Lieder im Hintergrund – sehr schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.