75 Prozent für Kneipenöffnung

Aber spielt das eine Rolle?

»Trotz stark steigender Corona-Infektionszahlen ist eine Mehrheit der Deutschen für eine Öffnung der Hotels und Restaurants unter bestimmten Auflagen zu Beginn der Osterferien. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur plädieren 52 Prozent dafür, Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben die Öffnung unter bestimmten Bedingungen wie zum Beispiel Hygiene- oder Abstandsregeln wieder zu erlauben.

14 Prozent sind sogar für eine unbeschränkte Öffnungsmöglichkeit. Nur 25 Prozent der Befragten meinen, die Hotels sollten auch in den Osterferien geschlossen bleiben. 9 Prozent machten keine Angaben.

Bei den Restaurants, Biergärten, Kneipen und Cafés sind sogar rund drei Viertel der Befragten für eine Öffnung. 32 Prozent sagen, nur im Außenbereich sollten unter bestimmten Auflagen zu Ostern wieder Gäste bewirtet werden können. Weitere 34 Prozent sind dafür, auch den Innenbereich mit Auflagen zu öffnen. 11 Prozent wollen den Gastwirten die Öffnung ohne Auflagen erlauben. Nur 16 Prozent sagen, Restaurants und Kneipen sollten geschlossen bleiben.«
rp-online.de

Eine Antwort auf „75 Prozent für Kneipenöffnung“

  1. Hätte man mich gefragt, hät­te ich für unein­ge­schränk­te Öffnung von allem gestimmt. Wär aber auch nutz­los. Morgen wird wie­der "mehr har­ter Lockdown" für die nächs­ten 3 Wochen beschlos­sen. Völlig wurscht, wer hier was möch­te. Solange Frau Merkel und unse­re "ver­ehr­ten" Landesmütter und ‑väter das Sagen haben, wird sich nix ändern. Und täg­lich grüßt das Murmeltier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.