Aktuelles aus den Tollhäusern (26./27.6.)

Diesmal von tages​schau​.de.

»Berlins Regierender Bürgermeister will mehr Tests für Reiserückkehrer
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller befür­wor­tet stren­ge­re Regeln für Corona-Tests bei der Rückkehr von Urlaubern nach Deutschland. Er sei ein­deu­tig dafür, sag­te er in der ZDF-Sendung "Berlin direkt." "Diese Stichproben rei­chen nicht, die im Moment von der Bundespolizei umge­setzt wer­den", so der SPD-Politiker. Es gebe auch gar kei­nen Grund dafür, das nicht flä­chen­de­ckend zu kontrollieren. "

Sie kön­nen schon bei der Anreise kon­trol­lie­ren, wer hat den ent­spre­chen­den nega­ti­ven Testnachweis. Und dann hier nach einer bestimm­ten Quarantänezeit auch mit einem erneu­ten Test gegen­che­cken, dass man auch wirk­lich nega­tiv ist." "Es ist schön, wenn die Menschen Urlaub machen kön­nen, aber wir wol­len die Gefahren ja nicht zurück­be­kom­men hier nach Deutschland", so Müller wei­ter…«

"'Verarscht, ver­arscht', sprach der Igel und stieg von der Bürste", hieß es bei uns in der Spätpubertät. Daß der Test nur ein­mal über­prüft wer­den soll, ist inkon­se­quent, Herr Müller.


»Luxemburgs Regierungschef posi­tiv getestet
Kurz nach dem EU-Gipfel ist Luxemburgs Regierungschef Xavier Bettel posi­tiv auf das Coronavirus getes­tet wor­den. Bettel begab sich nach dem Test für zehn Tage in Quarantäne, wie sei­ne Sprecherin mit­teil­te. Der 48-Jährige, der bis­her nur ein­mal mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpft wur­de, hat­te am Donnerstag und Freitag noch am EU-Gipfel teil­ge­nom­men. Nach Angaben sei­ner Sprecherin wur­den die 26 ande­ren Staats- und Regierungschefs aber nicht als Kontaktpersonen ein­ge­stuft. "Keiner der Staats- und Regierungschefs steht auf der Liste der engen Kontakte des Ministerpräsidenten", sag­te Bettels Sprecherin…«

Das ist so kom­plett bekloppt, daß mir nichts einfällt.


»Hunderte Schüler aus Spanien infi­zier­ten sich auf Mallorca-Klassenfahrt
Mehr als 800 Schüler und Schülerinnen aus meh­re­ren Teilen Spaniens haben sich auf Abschlussfahrten nach Mallorca Mitte Juni mit dem Coronavirus infi­ziert… Alle Schüler hät­ten sich mit der Alpha-Variante des Virus infi­ziert, die zuerst in Großbritannien ent­deckt wor­den war, hieß es. Gesundheitsministerin Carolina Darias…«

Wenn man Delta mal braucht, ver­sagt das Biest. Von Erkrankungen wird übri­gens nichts berichtet.


»Rekordzahl an Neuansteckungen in Indonesien
Indonesien hat mit mehr als 21.000 neu­en Fällen inner­halb von 24 Stunden einen Rekordwert bei den Corona-Neuinfektionen ver­zeich­net…  Die indo­ne­si­schen Behörden ver­zeich­ne­ten bis­lang ins­ge­samt mehr als 2,1 Millionen Ansteckungen und über 57.000 Todesfälle. Indonesien ist damit das am stärks­ten von der Pandemie betrof­fe­ne Land in Südostasien…«

Das Land hat weni­ger Infektionen, weni­ger Todesfälle, aber mehr als drei­mal so vie­le EinwohnerInnen wie die BRD:

coro​na​-in​-zah​len​.de

»Offenbar Party in ita­lie­ni­scher Krisenregion
Hunderte Menschen sol­len laut Medienberichten in der Nacht zum Sonntag in einer Corona-Krisenregion Norditaliens stun­den­lang eine Party gefei­ert haben. In Maleo hät­ten sie die Masken- und Abstandsregeln nicht ein­ge­hal­ten, berich­te­te die Nachrichtenagentur Ansa. Der klei­ne Ort in der Lombardei steht im Fokus, weil dort zuletzt Corona-Fälle mit der gefähr­li­chen Delta-Variante des Coronavirus nach­ge­wie­sen wor­den waren…«

Auch dort ver­fängt die Panikmache nicht mehr.


»Hoffnung auf Neustart für die Veranstaltungsbranche
Die Bundesregierung zeigt sich opti­mis­tisch, dass Konzerte und Veranstaltungen mit tau­sen­den Besuchern im Herbst wie­der mög­lich sind… Natürlich müss­ten die Besucher geimpft oder getes­tet sein.

Impfverweigerer müs­sen dann nach den Worten des par­la­men­ta­ri­schen Staatssekretärs womög­lich drau­ßen blei­ben: "Wer für sich die Freiheit in Anspruch nimmt, sich nicht imp­fen oder tes­ten zu las­sen, der muss auch die unter­neh­me­ri­sche Freiheit des Veranstalters akzep­tie­ren, ihn nicht hin­ein­zu­las­sen." [Der par­la­men­ta­ri­sche Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium] Bareiß will sich zudem im Ministerium für mög­lichst ein­heit­li­che Regeln in den Bundesländern einsetzen.

Der Umsatz der Konzert- und Veranstaltungsbranche war im ver­gan­ge­nen Jahr um 80 Prozent gegen­über 2019 ein­ge­bro­chen. Für das lau­fen­de Jahr rech­net der Bundesverband der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft sogar mit einem Minus von 98 Prozent. "Insgesamt wären dann fast elf Milliarden Euro an Einnahmen ver­lo­ren", sag­te Verbandspräsident Jens Michow der "Welt am Sonntag".«

"Unternehmerische Freiheit" ist ein Knaller in die­sem Zusammenhang. Außerdem muß man das gegen­rech­nen mit den 1,1 Milliarden Nettogewinn im 1. Quartal von Biontech (s. Sehr geehr­te Aktionärinnen und Aktionäre). Noch nie was von unter­neh­me­ri­schem Risiko gehört?


»Polizei räumt nach gro­ßen Feiern Teile der Berliner Hasenheide
In der Nacht hat die Berliner Polizei wei­te Teile des Parks in der Hasenheide geräumt. Es habe nachts drei grö­ße­re Bereiche vol­ler Menschen gege­ben, sag­te eine Polizeisprecherin. Drei Musikanlagen sei­en beschlag­nahmt wor­den. Die Feiernden sei­en ange­spro­chen und aus dem Park gelei­tet wor­den. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Alles sei fried­lich ver­lau­fen. Gegen 4.00 Uhr sei der Einsatz been­det gewesen…«

Der Hubschrauber war wohl gegen die Lärmbelästigung im Einsatz. Ansonsten sie­he oben Italien.


»Infektionszahlen in St. Petersburg stei­gen vor EM-Viertelfinale
In der EM-Spielstadt St. Petersburg steigt vor dem Viertelfinalspiel am kom­men­den Freitag die Zahl der Corona-Neuinfektionen an. Die Behörden der rus­si­schen Hafenstadt mel­de­ten fast 1300 neue Fälle inner­halb eines Tages, 50 mehr als am Vortag..

Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin droh­te im Staatsfernsehen mit einem Lockdown. Er sag­te mit Blick auf die sich rasan­te Verbreitung der Delta-Variante: "Um die­ses Problem grund­le­gend zu lösen, muss man sich imp­fen las­sen oder in einen Lockdown gehen."…«

Der Mann ist vorbelastet:

»Im Oktober 2017 sag­te Sobjanin: „Wir wür­den am liebs­ten kei­ne Migranten in unse­rer Stadt sehen.“ Der Bürgermeister sprach sich dafür aus, dass sämt­li­che Berufsarten aus­schließ­lich von Moskauern selbst aus­ge­übt wer­den soll­ten.« (Wikipedia)


»Kreuzfahrten in den USA star­ten wieder
Zum ers­ten Mal seit 15 Monaten ist ein Passagierschiff von einem US-Hafen aus zu einer Kreuzfahrt auf­ge­bro­chen. Die "Celebrity Edge" ver­ließ den Hafen von Fort Lauderdale in Florida ges­tern Abend mit 1100 Passagieren an Bord. Der Veranstalter Celebrity Cruises teil­te mit, von den Gästen sei­en 99 Prozent gegen das Coronavirus geimpft, das waren deut­lich mehr als die von den Gesundheitsbehörden vor­ge­schrie­be­ne Impfquote von 95 Prozent. Das Schiff war den Vorgaben ent­spre­chend nur zu 40 Prozent belegt.

Ein neu­es Gesetz im US-Staat Florida ver­bie­tet es Unternehmen, von Kunden einen Nachweis über eine Corona-Impfung zu ver­lan­gen. Celebrity Cruises frag­te daher die Gäste, ob sie sich frei­wil­lig zu ihrem Impfstatus äußern woll­ten. Wer das nicht tat oder nicht geimpft war, muss an Bord Einschränkungen hin­neh­men.«

Kreuzfahrer waren schon in der Geschichte merk­wür­di­ge Gestalten.


»Polizei löst erneut Feiern im Hamburger Stadtpark auf
In der Nacht zum Sonntag hat die Polizei erneut Feiern im Hamburger Stadtpark auf­ge­löst. Dort hat­ten sich nach Angaben der Polizei bis zu 2500 Feiernde getrof­fen ohne auf die nach der Corona-Verordnung vor­ge­schrie­be­nen Abstände zu ach­ten. Mit Einsetzen der Dunkelheit sei die Stimmung zuneh­mend aggres­si­ver gewor­den, so die Polizei…

Bereits in der Nacht zuvor war es im Stadtpark zu meh­re­ren Auseinandersetzungen und Festnahmen gekom­men, als die Polizei Feiern auf­lös­te.«

Dieses Konzept des Senats ist seit Wochen über­aus erfolg­reich. Ansonsten sie­he oben Italien. Und Berlin.


»Extra-Tests für Athleten aus Ländern mit Delta-Variante
Alle Olympia-Athleten aus Ländern, in denen die Delta-Virusvariante vor­herrscht, müs­sen sich eine Woche lang vor der Abreise nach Tokio täg­lich auf das Virus tes­ten las­sen. Die neue Regelung der japa­ni­schen Regierung soll ab dem 1. Juli gel­ten, berich­tet die Zeitung "Yomiuri Shimbun".

Sie betrifft alle Athleten aus Indien, den Malediven, Nepal, Pakistan, Sri Lanka und Afghanistan. Ein Mitglied der Olympia-Mannschaft auf Uganda war am Freitag in Tokio posi­tiv auf die Virusvariante getes­tet wor­den. Die Olympischen Spiele sol­len am 23. Juli begin­nen.«

Ein täg­li­cher Test ist aber doch sehr zurück­hal­tend, ist er nicht?


»RKI regis­triert 538 Corona-Neuinfektionen
…Die Sieben-Tage-Inzidenz gab das RKI mit bun­des­weit 5,7 an (Vortag: 5,9; Vorwoche: 8,8). Deutschlandweit wur­den den Angaben zufol­ge bin­nen 24 Stunden acht neue Todesfälle verzeichnet…«

In der bei­gefüg­ten Grafik erkennt man sehr schön die ver­hee­ren­de Ansteckungsfähigkeit von Delta:

tages​schau​.de

»Lehrerverband for­dert "Sicherheitsphase" nach Sommerferien
Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) dringt auf eine "Sicherheitsphase" nach den Sommerferien mit ver­stärk­ten Tests und Maskenpflicht in den Schulen, unab­hän­gig von der Inzidenzrate. "Gerade zu Beginn des Schulbetriebs müs­sen wir erhöh­te Vorsicht wal­ten las­sen. Wir for­dern daher eine min­des­tens 14-tägi­ge Sicherheitsphase nach den Sommerferien", sag­te VBE-Chef Udo Beckmann dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). In die­ser Zeit müs­se ver­stärkt getes­tet werden…«

Man wird anneh­men dür­fen, daß sämt­li­che Verbandsmitglieder in den Sommerferien auf Urlaube jeg­li­cher Art ver­zich­ten, um sich und die SchülerInnen zu schützen.


Noch ein paar Nachträge von Samstag:

»Pariser Disko-Test fällt aus – Freiwillige fehlen
Wissenschaftler woll­ten am Wochenende in zwei bekann­ten Pariser Diskotheken das Risiko einer Übertragung des Coronavirus tes­ten – dar­aus wird aber erst­mal nichts. Wie die Einrichtung für Infektionskrankheiten ANRS mit­teil­te, reicht die Zahl der Freiwilligen nicht aus. Unter dem Motto "Reviens la nuit" (etwa: "Komm nachts wie­der") wur­den 4400 Erwachsene im Alter von 18 bis 65 Jahren gesucht. Die Partygänger soll­ten auch voll­stän­dig geimpft sein. Das Experiment soll nun zu einem spä­te­ren Termin nach­ge­holt werden.«

Die Berliner Clubszene hin­ge­gen hät­te da lie­bend ger­ne mit­ge­macht. Siehe Brave Raver und My Baby, Baby, Balla Balla.


»Experten emp­feh­len Impfung für Genesene in jedem Fall
Eine Impfung für gene­se­ne Corona-Patienten ist nach Expertenaussagen auch bei hohem Antikörperlevel sinn­voll. Man kön­ne davon aus­ge­hen, dass in sechs Monaten in der Regel ein sehr guter Schutz bei allen Menschen vor­han­den sei, die Covid durch­ge­macht hät­ten, aller­dings fal­le die Entwicklung unter­schied­lich aus, sag­te der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Klaus Cichutek, in einer Diskussionsrunde in Berlin. "Es gibt Personen, bei denen es rela­tiv nied­ri­ge Werte anfäng­lich gibt und die dann auch rela­tiv schnell abfal­len, bei ande­ren Personen ist das anders." Man dür­fe sich nicht nur an dem Antikörperlevel orientieren.

"Es kann Menschen geben, die haben Antikörper im Blut, aber die­se Antikörper schüt­zen gar nicht", sag­te der Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler. Andere hät­ten einen Schutz, obwohl kei­ne Antikörper bei ihnen nach­zu­wei­sen sei­en. Geimpfte Genesene hät­ten in jedem Fall einen wirk­lich sehr guten Immunschutz. "Also ich wür­de mir den gön­nen."«

Die wer­den hier tat­säch­lich Experten genannt und nicht Scharlatane.


»Tausende bei Demo gegen Corona-Maßnahmen in London
In London haben Tausende gegen die Corona-Regeln der bri­ti­schen Regierung pro­tes­tiert und deren sofor­ti­ge Aufhebung gefor­dert. Die Menge zog vom Hyde Park über die Einkaufsstraße Oxford Street zum Parlament. Dort war­fen eini­ge Teilnehmer Tennisbälle mit kri­ti­schen und belei­di­gen­den Aufschriften über die Zäune. Auf Plakaten wur­den Mund-Nasen-Masken oder Corona-Impfungen kri­ti­siert und lächer­lich gemacht. Nur weni­ge Teilnehmer hiel­ten sich an Masken- und Abstandsregeln…«

Dazu ein schö­nes Foto:

tages​schau​.de

»Spahn kün­digt mehr Impfstoff für Juli und August an
Die Versorgung mit Covid-19-Impfstoff in Deutschland wird sich nach Darstellung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in den kom­men­den Wochen deut­lich ver­bes­sern. So wer­de zum Beispiel Moderna im Juli/August dop­pelt so viel Impfstoff lie­fern wie erwar­tet, sag­te der CDU-Politiker in einer Diskussionsrundein Berlin. In der kom­men­den Woche kämen zudem eine Million Dosen von Johnson & Johnson, "die sich kurz­fris­tig noch erge­ben haben". Auch eine gro­ße Lieferung von AstraZeneca und BioNTech ste­he an…«

Hihi! Und mor­gen, lie­be Kinder…


»MV schickt 100.000 Schnelltests nach Vietnam
Mecklenburg-Vorpommern stellt Vietnam 100.000 Corona-Schnelltests zur Verfügung. Die Antigen-Tests aus dem Landesbestand sind nach Angaben der Staatskanzlei in Schwerin schon ges­tern gelie­fert wor­den. "Wir haben tra­di­tio­nell sehr gute Kontakte zu Vietnam", erklär­te Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). "Als Deutschland im Frühjahr 2020 bei Ausbruch der Corona-Pandemie drin­gend nach Schutzkleidung such­te, hat Vietnam als Zeichen der Solidarität Deutschland 100.000 Masken kos­ten­frei zur Verfügung gestellt." Davon habe damals auch MV pro­fi­tiert, hieß es. Deshalb sei es jetzt "Ehrensache", Vietnam zu hel­fen. In dem Land stie­gen die Corona-Infektionszahlen stark an.«

Vietnam als Müllkippe für nicht mehr benö­tig­te unzu­ver­läs­si­ge Schnelltests – Solidarität à la SPD.


»Hausärzte regis­trie­ren mehr Absagen von Impfterminen
Immer mehr Menschen sagen nach Beobachtungen der Hausärzte Impftermine ab. "Absagen oder No-Shows neh­men auch in den Hausarztpraxen zu", sag­te der Bundesvorsitzende des Deutschen Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Eine all­ge­mei­ne Impfmüdigkeit könn­ten die nie­der­ge­las­se­nen Allgemeinmediziner aber nicht fest­stel­len. Bei Absagen könn­ten die Hausärzte ande­ren Patienten Impfungen anbie­ten, sodass kei­ne Impfstoffdosen ver­geu­det wer­den müss­ten. Darüber hin­aus gelin­ge es den Hausärzten immer wie­der, Patienten, die aus ande­ren Gründen in die Praxis kom­men, für eine Impfung zu gewinnen.«

No-Show ist eine genia­le Antwort auf die Dauer-Show der letz­ten Monate. Und wenn die­ser Funktionär nicht lügt, was ich nicht unter­stel­len mag, dann sind Hausärzte schlim­mer als Versicherungsvertreter.


»Sozialministerin in MV bit­tet Eltern, sich imp­fen zu lassen
Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) bit­te alle Eltern, sich in den Sommerferien gegen das Coronavirus imp­fen zu las­sen. "Eine Impfung der Eltern ist ein wir­kungs­vol­ler Schutz für ihre Kinder. Sie redu­zie­ren damit das Risiko einer Ansteckung inner­halb der Familie deut­lich", sag­te sie…«

Ob das ohne zusätz­li­che Leckerlis klap­pen kann?


»Mehr als 32 Millionen digi­ta­le Impfnachweise
In Deutschland sind inzwi­schen mehr als 32 Millionen digi­ta­le Corona-Impfnachweise erstellt wor­den. In Impfzentren und Arztpraxen waren es 5,9 Millionen und in Apotheken 11,9 Millionen, teil­te das Bundesgesundheitsministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Nachträglich per Post ver­sandt wur­den dem­nach mitt­ler­wei­le 14,5 Millionen Zertifikate…«

Erstens hal­te ich das für Fake News. Zweitens möge man mir erklä­ren, wie digi­ta­le Daten per Post ver­sandt wer­den können.


»Fußball­fans umge­hen Quarantäne mit Kurztrip
Hunderte däni­sche Fußballfans sind gera­de unter­wegs zum Achtelfinalspiel der Fußball-EM Dänemark gegen Wales in Amsterdam um 18.00 Uhr – eine Quarantäne aber, wie sie die nie­der­län­di­schen Corona-Regeln drin­gend emp­feh­len, wol­len sie umge­hen. Die häus­li­che Isolation von fünf Tagen gilt nicht für die­je­ni­gen, die sich kür­zer als 12 Stunden in den Niederlanden auf­hal­ten – des­halb wol­len fünf Busse mit Fans an Bord zunächst an der deutsch-nie­der­län­di­schen Grenze war­ten, heißt es vom Reiseveranstalter.«

Ich habe immer für ein Klischee gehal­ten, daß Fußballfans doof seien.

23 Antworten auf „Aktuelles aus den Tollhäusern (26./27.6.)“

  1. Oh, und ich hat­te schon befürch­tet, dass es im Zuge der ange­kün­dig­ten coro­dok-Sommer-Selbstbeschränkung erst­mal kein neu­es „Aus den Tollhäusern“ mehr geben wür­de. Aber jetzt ist ja alles gut. Und beim letz­ten Drosten/Hennig- Auftritt konn­ten Sie ja auch nicht wider­ste­hen. Weiter so! Und Danke!!!

  2. Zum Digitalen Impfausweis:
    da wird ein QR-Code-Blatt ver­schickt, das man dann in eine entspr. App ein­le­sen muss. So weit zur Digitalisierung in D 🙂
    Die Zahlen hal­te ich aller­dings auch für Fake.

  3. Die Delta Variante – nur eine Erkältung?
    https://​www​.fnp​.de/​w​e​l​t​/​d​e​l​t​a​-​v​a​r​i​a​n​t​e​-​c​o​r​o​n​a​-​s​y​m​p​t​o​m​e​-​c​o​v​i​d​-​k​o​p​f​s​c​h​m​e​r​z​e​n​-​n​a​s​e​-​a​n​z​e​i​c​h​e​n​-​m​u​t​a​t​i​o​n​-​g​e​r​u​c​h​s​s​i​n​n​-​i​n​d​i​e​n​-​z​r​-​9​0​8​0​4​5​7​5​.​h​tml
    "Wie Tim Spector vom King‘s College in London dem Sender BBC erklär­te, haben sich die Symptome näm­lich bei den meis­ten Covid-Infizierten geän­dert. Er erklär­te, Fieber gehö­re zwar noch immer dazu, doch Infizierte, die an der Delta-Mutation lei­den, klag­ten immer sel­te­ner über den Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn. Dieser galt bis­her als typi­sches Corona-Symptom. Spector erklär­te wei­ter, für eini­ge jün­ge­re Menschen kön­ne sich eine Corona-Infektion somit eher wie eine ein­fa­che Erkältung anfüh­len. Deshalb sei es umso wich­ti­ger, sich in jedem Fall – auch bei nor­ma­len Erkältungssymptomen – auf Covid-19 tes­ten zu las­sen. Denn die Delta-Variante macht in Großbritannien bereits mehr als 90 Prozent aller Corona-Neuinfektionen aus"
    Wann fällt die Sinnfreiheit dem letz­ten auf?

  4. aus "Hoffnung auf Neustart für die Veranstaltungsbranche"
    "Impfverweigerer müs­sen dann nach den Worten des par­la­men­ta­ri­schen Staatssekretärs womög­lich drau­ßen blei­ben: "Wer für sich die Freiheit in Anspruch nimmt, sich nicht imp­fen oder tes­ten zu las­sen, der muss auch die unter­neh­me­ri­sche Freiheit des Veranstalters akzep­tie­ren, ihn nicht hin­ein­zu­las­sen." [Der par­la­men­ta­ri­sche Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium] Bareiß will sich zudem im Ministerium für mög­lichst ein­heit­li­che Regeln in den Bundesländern einsetzen."
    Im Sinne des Art. 3 des GG: http://​www​.geset​ze​-im​-inter​net​.de/​g​g​/​a​r​t​_​3​.​h​tml
    Wenn sich ein Veranstalter dazu ent­schließt, nur Nicht-gesprit­ze Leute ein­zu­las­sen, ist das dann auch legi­tim? Wenn sie dann schon sicher unter sich sind und frei­wil­lig damit ein­ver­stan­den, brau­chen sie doch auch kei­ne Maske zu tra­gen und Abstand zu hal­ten. Damit ist ja dann alles fein und jede/r hat eine Möglichkeit zum feiern.

    1. falsch ist –> "Wer für sich die Freiheit in Anspruch nimmt, sich nicht imp­fen oder tes­ten zu las­sen, der muss auch die unter­neh­me­ri­sche Freiheit des Veranstalters akzep­tie­ren, ihn nicht hineinzulassen."

      Richtig ist: Es ist aus Menschen-recht­li­cher Sicht unzu­läs­sig, Menschen auf­grund gene­ti­scher Verschiedenheit zu diskriminieren.

      Das müss­te der am 15 February 1975 gebo­re­ne par­la­men­ta­ri­sche Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, nament­lich: Thomas Bareiß, eigent­lich wissen. 

      Wie auch immer
      MfG

  5. Dieses Genre ist immer gut, aber heu­te abso­lut absurd! Ich weiß gar nicht, wel­che Geschichte am doofs­ten ist. Wobei die Luxemburg Sache vor­ne dabei ist.
    Ob spä­te­re Generationen oder Aliens dar­über mal vor lau­ter lachen wei­nen werden?

    @aa: Vielen Dank für die­se Absurditäten!

  6. Luxemburgs Regierungschef posi­tiv getestet
    Nach Angaben sei­ner Sprecherin wur­den die 26 ande­ren Staats- und Regierungschefs aber nicht als Kontaktpersonen eingestuft.
    "Keiner der Staats- und Regierungschefs steht auf der Liste der engen Kontakte des Ministerpräsidenten", sag­te Bettels Sprecherin…« 

    Hatte sich der Typ etwa 2 Tage lang auf dem Klo eingeschlossen?
    Ist er ein Asozialer (sozia­le Kontakte strikt mei­dend, gemeinschaftsfeindlich)?

  7. Aaaaaaaaaaaaaaaaargh !!
    Wo ist die nächs­te Wand ?
    Damit ich mei­nen Kopf dage­gen schla­gen kann ?!
    Das hält man ja im Kopf nicht aus…
    Kann man sich eigent­lich auch gegen Schwachsinn imp­fen lassen ?

  8. Am bes­ten ist, wir kür­zen das Verfahren etwas ab:
    "Dort war­fen eini­ge Teilnehmer Tennisbälle "
    Das war dann wohl die schon mal vor­weg genom­me­ne Omega-Variante.

  9. Wenn Regierungschefs, mit denen jemand nach­weis­lich Kontakt hat­te, kei­ne "Kontaktpersonen" sind, dann kann das nur hei­ßen, dass sie kei­ne Personen sind. Aber was sind sie dann? Möbel? Es könn­te durch­aus sein, dass die Stühle im Sitzungszimmer mehr Persönlichkeit haben als die, die drauf sitzen.

  10. Also mei­ne Favoriten sind die "Tennisbälle mit kri­ti­schen und belei­di­gen­den Aufschriften", sowie die "Plakate" auf denen "Mund-Nasen-Masken oder Corona-Impfungen kri­ti­siert und lächer­lich gemacht" wurden. 

    Hm. Sind die "Mund-Nasen-Masken" nicht schon per se "lächer­lich"? Sodass man sich das "machen" spa­ren kann?

    Und wer hat eigent­lich (wie?) die "weni­gen Teilnehmer" gezählt, die "sich an Masken- und Abstandsregeln" hiel­ten? Und was mach­ten die da (Plakate und Tennisbälle dokumentieren ?)

  11. Auch inter­es­sant:

    […] Wenn die­se Zahlen auch in ande­ren Ländern in der glei­chen Größenordnung lie­gen, und es gibt kei­nen Grund, etwas ande­res anzu­neh­men, dann han­delt es sich um einen Betrug unge­ahn­ten Ausmaßes und es wur­den hier Verbrechen gegen die Menschlichkeit in gro­ßem Stil begangen […]

    https://​tkp​.at/​2​0​2​1​/​0​6​/​2​8​/​g​e​r​i​c​h​t​-​i​n​-​p​o​r​t​u​g​a​l​-​n​u​r​-​0​9​-​d​e​r​-​v​e​r​i​f​i​z​i​e​r​t​e​n​-​f​a​e​l​l​e​-​s​t​a​r​b​e​n​-​a​n​-​c​o​v​id/

  12. Aktualisiert: 28.06.202111:44

    „Ein wei­te­rer Tritt“
    Delta-Variante trifft Australien:
    Sydney wie­der im har­ten Lockdown

    Ein gro­ßer Teil der fünf-Millionen-Stadt darf bereits seit Mittwoch sein Haus nicht mehr verlassen.
    Am Samstag 18.00 Uhr Ortszeit rie­gel­te die Regionalregierung nun den gesam­ten Großraum Sydney, die Bergregion Blue Mountains sowie die nahe gele­ge­nen Küstengemeinden ab.
    Am Sonntag kam der Großraum Darwin im Norden des Landes dazu.
    Auch in der Millionenmetropole Perth gibt es erneu­te Einschränkungen. 

    https://​www​.mer​kur​.de/​w​e​l​t​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​d​e​l​t​a​-​v​a​r​i​a​n​t​e​-​a​u​s​t​r​a​l​i​e​n​-​s​y​d​n​e​y​-​h​a​r​t​e​r​-​l​o​c​k​d​o​w​n​-​m​a​s​s​n​a​h​m​e​n​-​9​0​8​2​7​9​1​2​.​h​tml

  13. Der eng­li­schen Staatsmacht ver­höh­nen­de Tennisbälle zukom­men las­sen? Ist das gar ein Anklang an Shakespeares "Henry V" und die dor­ti­ge Sendung von Tennisbällen des fran­zö­si­schen Königs an sei­nen eng­li­schen Widerpart, um sich über ihn lus­tig zu machen?

    Falls ja: Hut ab, lie­be Briten (oder soll­te es sich gar um frev­le­ri­sche Franzosen gehan­delt haben??), auf so niveau­vol­le Weise der Regierung die eige­ne Meinung kund­zu­tun ist gro­ßes Kino.

  14. Hilfe, die "Russen" und Delta krei­sen uns ein!
    28.06.21Keine[sic!]neuen Corona-Fälle in Berlin, drei neue in Brandenburg: Das Infektionsgeschehen bleibt auf nied­ri­gem Niveau. ..Trotz des nied­ri­gen Infektionsgeschehens war­nen Berliner Mathematiker vor breit­flä­chi­gen Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen. Sollte bei­spiels­wei­se die Maskenpflicht in Innenräumen fal­len, wür­de das spä­tes­tens im Frühherbst zu stei­gen­den Infektionszahlen füh­ren, beton­te Tim Conrad vom Zuse Institut Berlin (ZIB) am Montagmorgen im rbb-Programm Radioeins.Conrad arbei­tet mit sei­nem Team an mathe­ma­ti­schen Modellen zum künf­ti­gen Infektionsgeschehen. Berechnungen hät­ten erge­ben, dass ein Fallenlassen der Corona-Regelungen gemein­sam mit der Delta-Varianz schon im Spätsommer zu deut­lich stei­gen­den Zahlen füh­ren kön­ne, so Conrad. Hinzu kom­me: Selbst wenn 70 Prozent der Bevölkerung voll­stän­dig geimpft sei­en, hät­ten 25 Millionen noch kei­nen Impfschutz. Das kön­ne sich "dra­ma­tisch" aus­wir­ken, auch weil die Delta-Variante als hoch­an­ste­ckend gelte.
    https://​www​.rbb24​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​t​h​e​m​a​/​c​o​r​o​n​a​/​b​e​i​t​r​a​e​g​e​/​2​0​2​1​/​0​6​/​b​e​r​l​i​n​-​b​r​a​n​d​e​n​b​u​r​g​-​i​n​f​e​k​t​i​o​n​s​g​e​s​c​h​e​h​e​n​-​m​a​t​h​e​m​a​t​i​k​e​r​-​d​e​l​t​a​.​h​tml

  15. "In der bei­gefüg­ten Grafik erkennt man sehr schön die ver­hee­ren­de Ansteckungsfähigkeit von Delta."

    Danke, Danke und noch­mals Danke. Das ist genau mein Humor und ret­tet mir immer wie­der den Tag. Bei die­sen tro­cken-kna­cki­gen Kommentaren kom­me ich aus dem Lachen bis zur Schmerzgrenze nicht mehr raus.

    Sorry, aber das muß­te ich jetzt doch mal loswerden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.