Aktuelles aus den Tollhäusern (6.2.)

Von morgenpost.de:

»Ministerin: „Kein Verständnis“ für Verstöße gegen Impfreihenfolge

17.08 Uhr: Nach meh­re­ren bekannt­ge­wor­de­nen Verstößen gegen die Impfreihenfolge in Sachsen-Anhalt hat Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD) die Verantwortlichen kritisiert…

      • Am Donnerstag war bekannt gewor­den, dass der Landkreis Stendal im Januar mehr als 300 Polizistinnen und Polizisten geimpft hatte
      • Auch der Landrat von Wittenberg, Jürgen Dannenberg (Linke) und sein Stellvertreter sol­len laut Medienberichten schon geimpft sein
      • Am Samstag räum­te Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (par­tei­los) ein, dass er und zehn Stadträte bereits geimpft wurden

Künstler baut Astrazenca-Impfstoff als Glasskulptur nach

16.07 Uhr: Ein Künstler in England hat den Astrazeneca-Impfstoff als Glasskulptur nach­ge­baut. Einen Monat lang habe er mit sei­nem Team an der Skulptur gear­bei­tet, erzähl­te der Künstler Luke Jerram aus Bristol der Nachrichtenagentur PA…


AfD hält in Sachsen Parteitag trotz Corona ab

12.39 Uhr: Die säch­si­sche AfD ver­zich­tet auch in Corona-Zeiten nicht auf einen Parteitag mit Publikum…  Mitarbeitende des Ordnungsamtes erschie­nen am Vormittag, um die Vorgaben zu kon­trol­lie­ren. Sie über­prüf­ten auch die Atteste Dutzender AfD-Mitglieder, die ohne Maske im hin­te­ren Teil der Halle sepa­riert wur­den und Warnwesten tra­gen mussten.


Mehr Geld wür­de laut Biontech bei Impfstoffherstellung helfen

12.23 Uhr: Dem Mainzer Impfstoffhersteller Biontech wür­de nach eige­nen Angaben mehr Geld von Deutschland und der EU hel­fen, um die Produktionskapazitäten des Corona-Impfstoffs aus­zu­bau­en. „Im ver­gan­ge­nen Jahr hät­te uns mehr Geld nicht gehol­fen, weil wir den Produktionsprozess im gro­ßen Maßstab erst sicher auf­stel­len muss­ten“, sag­te Biontech-Finanzvorstand Sierk Poetting dem „Spiegel“.

„Jetzt aber wür­de Geld hel­fen. Erst recht, wenn wir für nächs­tes Jahr eine Kapazität von drei Milliarden Dosen anti­zi­pie­ren sol­len, wie es die­se Woche bereits ange­fragt wur­de.“ Poetting geht davon aus, dass der Bedarf an Impfstoff wei­ter stei­gen wird.


Terminvergabe für Corona-Impfungen macht wei­ter Probleme

9.04 Uhr: Mit den Corona-Impfungen in Heimen und Krankenhäusern geht es vor­an – und nun sind es zumeist die Menschen ab 80 Jahren zu Hause, die eben­falls schnell die Möglichkeit zur Impfung bekom­men sol­len. Doch neben dem zu knap­pen Impfstoff berei­tet auch die Organisation der Terminvergabe vie­len Bundesländern Probleme, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur zeigt…


Unzufriedenheit mit Corona-Krisenmanagement der Regierung wächst

8.38 Uhr: Die Unzufriedenheit mit dem Krisenmanagement der Bundesregierung in der Corona-Pandemie wächst. In einer aktu­el­len Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur bewer­ten nur noch 50 Prozent der Befragten das Regierungshandeln eher posi­tiv…«

13 Antworten auf „Aktuelles aus den Tollhäusern (6.2.)“

  1. Da gibt es einen, der zu abbau­ba­ren Masken zu Recht anmerkt, ob es denn dem­nächst dar­auf ankä­me, dass die Panzer Biodiesel tan­ken. Und der­sel­be moniert, dass das Gift ungleich und inef­fi­zi­ent an die "Kunden" ver­teilt werde?

    Das ist nicht böse gemeint, ledig­lich exem­pla­risch für das Problem der Widerständler: sie set­zen kei­ne Prioritäten, wol­len alles zurück, neben den Unmenschlichkeiten in den Heimen steht die Frage, wann Kinder wie­der in die Schule dür­fen und die nach dem schwin­den­den Komfort. Alles wird – neo­li­be­ral gut erzo­gen – unter­schieds­los als "Existenz" bezeich­net, man will "alles" behal­ten und wird alles ver­lie­ren, weil man sich ver­zet­telt. Denn es geht längst um die nack­te Existenz.

    1. @some1: Der eine bin wohl ich. Wo hat der die unglei­che und inef­fi­zi­en­te Verteilung des Impfstoffs moniert? Wenn ich mei­ne Texte rich­tig lese, fin­de ich Kritik an der Impfung mit die­sen Stoffen als sol­che. Nix für ungut 🙂

  2. Mehr Geld wür­de hel­fen – welch zyni­sche Aussage von der Goldgrube. Die Schlafschafe, die frü­her oder spä­ter auch etwas Geld brau­chen könn­ten wenn der Job weg ist, die Wohnung auch und der Bauch leer ist.…werden es dann schon wie­der ver­ges­sen haben und die Gewissheit haben, dass alles unver­meid­lich war. Schuld sind dann allen­falls die C‑Leugner/Verharmloser/Covidioten/Nazis.
    Ich ste­he zu mei­ner Schuld!

  3. Mehr Geld wür­de Biontech hel­fen. Soso. Der klas­si­sche Unternehmer geht für sowas zur Bank oder führt eine Kapitalerhöhung durch. Auf die Idee "has­te mal nen Euro" wür­den die wenigs­ten kom­men. Sind die nicht mehr kreditwürdig?

  4. Mit viel Geld wer­den der­zeit Produktionskapazitäten für die zuge­las­se­nen Corona-Impfstoffe auf­ge­baut. Glaubt irgend jemand, dass, wenn die Impfstoffe tat­säch­lich ihre wun­der­sa­me Wirkung tun und das Virus Ende des Sommers "besiegt" ist, die Pharmaindustrie die­se Produktionskapazitäten brav ein­mot­ten wird, bis sie wie­der mal gebraucht wer­den? Oder wird man uns bei­zei­ten bei­brin­gen, dass es künf­tig jedes Jahr Massenimpfungen geben wird?

    1. Man hat Ihren Einfall schnell umgesetzt 😉 

      "+++ 12:57 Briten wol­len Impfung jähr­lich Auffrischen +++
      Großbritannien rech­net mit einer regel­mä­ßi­gen Auffrischung der Corona-Impfung. "Wir sehen sehr wahr­schein­lich eine jähr­li­che oder eine Auffrischungsimpfung im Herbst und dann eine jähr­li­che (Impfung)", sagt der für den Einsatz der Impfstoffe ver­ant­wort­li­che Minister Nadhim Zahawi der BBC. So wer­de es auch bei Grippeimpfungen gemacht, "wo man schaut, wel­che Variante des Virus sich auf der Welt aus­brei­tet." Großbritannien hat bereits fast 11,5 Millionen ers­te Dosen des Corona-Impfstoffs bereit­ge­stellt. Bis Mitte Februar sol­len dort alle Menschen in den am stärks­ten gefähr­de­ten Gruppen geimpft sein."

      https://www.n‑tv.de/panorama/13–55-Zahl-der-Intensivpatienten-sinkt-weiter–article21626512.html

  5. "Mehr Geld wür­de laut Biontech bei Impfstoffherstellung helfen"

    Geld gibt es übri­gens bei Banken gegen gerin­ge Zinsen, wenn man so ein gutes Produkt hat soll­te dies kein Problem sein. 😉

    Alternativ könn­te Sahin der angeb­lich jetzt zu den reichs­ten Deutschen gehört ja sein eige­nes Geld investieren…

    Der Staat soll­te allen­falls mit Krediten zu markt­üb­li­chen Konditionen aus­hel­fen, alter­na­tiv Geld gegen Unternehmensbeteiligung(Aktien).

    1. Die Impfdosen beschlag­nah­men, könn­te auch hel­fen (aller­dings nicht dem Hersteller, son­dern dem Steuerzahler, der den gan­zen Bumms finan­zie­ren muss…).… Mal als Alternative gedacht zu noch mehr Geld an BioNTech.…

  6. 10.2.21, "Menschen mit leich­ten Lernbehinderungen wer­den zum Sterben zurück­ge­las­sen" am Ende der Impfstoff-Warteschlange
    Ein Mann hat die Regierung ange­fleht, alle Menschen mit Lernbehinderungen für Covid-Impfstoffe zu bevor­zu­gen, und warnt: "Menschen wie ich sterben". …"
    https://metro.co.uk/2021/02/10/people-with-mild-learning-disabilities-left-to-die-at-back-of-vaccine-queue-14051492/

    Und damit es end­gül­tig Klick macht, ist in den Artikel ein Video embed­ded mit der Schlagzeile: "Babysitter filmt sich dabei, wie sie einen Säugling missbraucht"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.