Demos in Mannheim und Chemnitz

»Corona-News vom 6. Februar: Demo gegen Corona-Maßnahmen in Mannheim

20.58 Uhr: Bei einer nicht ange­mel­de­ten Demonstration gegen die Corona-Schutzmaßnahmen haben sich am Samstag nach Polizei-Angaben rund 1200 Menschen in rund 600 Autos auf einem Parkplatz in Mannheim ein­ge­fun­den. Sie woll­ten einen Autokorso bil­den, wie die Polizei am Samstagabend mit­teil­te. Die Demonstration sei nach einer Verfügung der Versammlungsbehörde der Stadt Mannheim auf­ge­löst wor­den und die Teilnehmer sei­en dem zöger­lich nachgekommen.

In der Folge gab es nach den Angaben ver­ein­zel­te, klei­ne­re Autokorsos in der Stadt, die aber eben­falls unter­bun­den wur­den. Es habe Identitätsfeststellungen und Platzverweise gege­ben. Für die Polizei sei es ein Großeinsatz gewe­sen, hieß es weiter.

Es habe min­des­tens eine zwei­stel­li­ge Zahl von Anzeigen gege­ben, sag­te ein Polizeisprecher am Samstagabend. Eine genaue Anzahl gebe es noch nicht, da die Ermittlungen noch lie­fen. Es gehe etwa um Verstöße das Versammlungsrecht.

Etwa 1000 Menschen demons­trie­ren gegen Corona-Maßnahmen

19.31 Uhr: Etwa 1000 Menschen haben nach Polizeiangaben am Samstagnachmittag in Chemnitz gegen aktu­el­le Corona-Schutzmaßnahmen demons­triert. Die Zugänge zu dem Areal in der Innenstadt sei­en zeit­wei­se geschlos­sen wor­den, da noch mehr Menschen zu dem Areal ström­ten, sag­te ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Sachsens Corona-Schutz-Verordnung erlaubt der­zeit bei Versammlungen unter frei­em Himmel maxi­mal 1000 Teilnehmer. Die Kundgebung war am spä­ten Nachmittag beendet.

Die Kundgebung stand unter dem Titel „Chemnitz steht auf“. „Wir sind das Volk“, „Haben wir wirk­lich eine Pandemie“ und „Das Volk hat die Schnauze voll“ hat­ten Teilnehmer auf Plakate geschrie­ben. Manche hat­ten rote Kreuze auf ihren Mund-Nasen-Schutz gemalt – aus Protest gegen die Auflage, dass alle medi­zi­ni­sche Masken tra­gen müs­sen. Auf Bildern war jedoch auch zu sehen, dass etli­che Teilnehmer kei­nen Mund-Nasen-Schutz tru­gen. So etwa auch das Gros der Organisatoren, als sie zum Abschluss auf der Bühne eng neben­ein­an­der stan­den.«

Das ist zu lesen auf morgenpost.de.

6 Antworten auf „Demos in Mannheim und Chemnitz“

  1. In Hitler-Deutschland wur­de die indus­tri­el­le Produktion der Autoindustrie auf Rüstung umgestellt. 

    Heute for­dert der NATO-ver­si­ff­te Grüne H. im Namen sei­ner Bombertruppe eine Umstellung auf Impfe. 

    Die ADF-Schergen mimen einen auf Opposition. Es ist zu geil.

    Könnte sein, dass das faschis­ti­sche Deutschland im Falle eines Krieges sei­ne "Opposition" noch braucht. 

    Deutschland wird ster­ben. Zu recht. 

    Leute, packt die Koffer.

  2. Die Politik erin­nert mich an einen spiel­süch­ti­gen Roulette-Spieler, der nur sieht, dass er genug Chips hat und genug Whiskey im Glas hat, und dass das Kasino noch eine Stunde geöff­net hat. Er ist der Meinung, dass er noch "nicht ver­spielt" hat. Dass er aber schon 5000 € an dem Abend ver­spielt hat und das Geld für die Hypothek fehlt, dar­an denkt er nicht in dem Moment.

    1. Der Spielsüchtige war auch genau mei­ne Assoziation für unse­re Politiker …
      Auch der fes­te Glaube dar­an, dass man eine Strategie hat, die irgend­wann funk­tio­nie­ren muss, wenn man sie nur genü­gend oft wie­der­holt und ver­stärkt. Dass irgend­wann die Pechsträhne endet und die Glückssträhne beginnt. Und dann die uner­schüt­ter­li­che Hoffnung auf den gro­ßen Gewinn, der alles wie­der raus­rei­ßen wird und mit dem man alle Schulden wie­der beglei­chen kann.

  3. Demos bei so einem Schmuddelwetter sind dop­pelt bedeu­tungs­voll – und wer­den ent­spre­chend nicht über­re­gio­nal und auf­merk­sam­keits­stark in den MSM verbreitet.

    Würden aber ein paar akti­vis­ti­sche, bezahl­te Hansel vor der rus­si­schen Botschaft für Krawallny und gegen Putin demonstrieren …

    1. Vielleicht soll­ten Leute gegen das dik­ta­to­ri­sche Corona-Management von Putin demons­trie­ren, dann könn­ten sie die gewünsch­ten Inhalte mit Aufmerksamkeit kombinieren.

      1. Leider ist Doppeldenk und Messen mit zwei­er­lei Maß der Standard:

        - Demos in Weißrussland mit oder ohne Maske egal: GUT!

        - Demos der BLM mit oder ohne Maske: GUT!

        - Demos gegen Putin, mit oder ohne Maske: GUT!

        - Demos für Grundrechte mit oder ohne Maske: VOLL NAZI! und Superspreader-Event!

        Wie soll man denn Leuten, die lügen wie sie es gera­de brau­chen und alles hin­dre­hen wie es ihnen in den Kram passt, denn beikommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.