Lauterbach würfelt mal wieder. Will er Lehrerschaft dezimieren?

spiegel.de berich­tet am 6.2. aus der Phantasiewelt (sie­he unten das Video mit den drei Pinocchios):

»Karl Lauterbach spricht sich trotz der wach­sen­den Infektionsgefahr durch mutier­te Coronaviren dafür aus, Grundschulen und Kitas ab Mitte Februar unter stren­gen Schutzvorkehrungen wie­der schritt­wei­se zu öff­nen… Zum Schutz von Lehrern, Kindern und Eltern schlug er Corona-Antigentests in den Schulklassen vor sowie "die Grundschullehrer bevor­zugt zu impfen"…Eine deut­li­che Lockerung sei »schlicht viel zu gefähr­lich«, sag­te der stu­dier­te Epidemiologe. »Wir dür­fen nicht weni­ge Monate vor dem Impfschutz der Bevölkerung noch die Kontrolle ver­lie­ren«, mahn­te Lauterbach…

Ziel müs­se daher sein, eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 25 neu­en Fällen pro 100.000 Einwohner zu errei­chen sowie einen R‑Wert von unter 0,7. »In die­ser Kombination erreicht man es, dass die Standardvariante wei­ter zurück­geht und gleich­zei­tig die Mutationen sich nicht expo­nen­ti­ell ausbreiten.«

Quelle: welt.de

"Etwas weni­ger als 6 Prozent" Mutanten wovon? Von den heu­te gemel­de­ten "10.485 Corona-Neuinfektionen"? Das wären ca. 600 Fälle. Gruselig und ganz schön viel ansteckender.

21 Antworten auf „Lauterbach würfelt mal wieder. Will er Lehrerschaft dezimieren?“

  1. Lauterbach ist nicht systemrelevant.
    Und eini­ge ande­re Figuren und Hinterzimmerverschwörungspraktiker auch nicht. Nicht rele­vant in einem mensch­li­chen und kon­struk­ti­ven Systemsinn.

    Wird höchs­te Zeit, sich abzu­wen­den von der Angstmacherbande.
    NEIN, ist das Zauberwort.
    Umdrehen und mensch­li­che Normalität leben ist die ent­spre­chen­de Aktion – auf jeder Ebene, in jeder Hinsicht und in jeder Rolle.

  2. 1. Lauterbach hat nach Aussagen sei­ner Exfrau in der Servus-TV-Sendung "Talk im Hangar" nicht Epidemiologie stu­diert son­dern Health Policy and Management. Der Mann ist ein Hochstapler.
    2. Hinsichtlich der Mutanten, die 30% infek­tiö­ser sein soll redet er dum­mes Zeuge. Ich habe gera­de heu­te eine Simulation gemacht unter der Annahme, dass die Mutanten 6% aus­macht und der R‑Wert 30% höher liegt. Ergebnis: Bereits nach 10 Tagen ist fast nur noch die Mutanten in Umlauf.
    3. Jede Festlegung auf eine belie­bi­ge Inzidenz ist eine poli­ti­sche Festlegung, kei­ne wissenschaftliche.
    Wann hält die­ser Pausenclown end­lich mal sei­ne Fresse?

    1. @Dr. Feelgood
      Ergänzung:

      zu 1.: Aussagen von Ex-Frauen (oder ‑Männern) soll­te man ja mit Vorsicht genie­ßen. Schöner sind heut­zu­ta­ge sol­che Beiträge https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Lauterbach
      mit Rohdaten aus "seriö­sen Quellen" (dass der SPIEGEL ihn als "stu­dier­ten Epidemiologen" bezeich­net ist wahr­schein­lich nicht­mal Lauterbachs Schuld – soll er etwa wider­spre­chen, wenn jede x‑Vorlesung, die er vor n Jahren mal besucht hat, ihn in den Hirnen sei­ner Bewunderer zum "stu­dier­ten x‑logen" macht?) 

      zu 2.: man braucht nicht ein­mal Simulationsbeweise, um fest­zu­stel­len, dass (nicht nur) die­ser Zeuge Coronas (viel) dum­mes Zeug redet: es reicht bereits ein Blick auf ‑z.B.- https://coronavirus.data.gov.uk/
      incl. dem Schmankerl, dass im UK um ca. Faktor 5,5 mehr getes­tet wird als in Germoney – was deren so schreck­lich hohe Inzidenzzahlen ziem­lich mil­de aus­se­hen lässt
      (auch wenn man den deut­lich sicht­ba­ren Knick in UK auf Boris' tolle
      Maßnahmen zurück­füh­ren will)

      zu 3.: klar. Kann man nicht oft genug beto­nen. Nur: die Milchbübchenrechnung, dass beim Erreichen die­ses Werts "die Gesundheitsämter wie­der alle Kontakte nach­ver­fol­gen kön­nen" ist nicht mehr aus den (meis­ten) ver­ängs­tig­ten Köpfen zu krie­gen (es ist schließ­lich bereits jetzt schwie­rig genug, der Bevölkerung die Maskenkapriole zu ver­mit­teln: mal nüt­zen sie nix, dann doch, dann ver­pflich­tend, dann als "nicht zu hin­ter­fra­gen­de" Regel mit einem "A" hei­lig gespro­chen, dann schmeißt man das nutz­los gewor­de­ne "A" in den Hades und ersetzt es durch eine Dreifaltigkeit: "OP", "medi­zi­nisch", "FFP2" …)

      last not least: schlech­te Clowns sind zu igno­rie­ren. Über gute Clowns darf man lachen …

      1. @Kassandro
        Das mit der Kontaktverfolgung ist von vorn­her­ein Blödsinn. Was ist ein Kontakt? 1 Minute Gespräch mit Maske im Abstand von 2 Metern oder ein Geschlechtsverkehr ohne Kondom in Missionarsstellung? Beim Einkaufen lau­fe ich unver­meid­bar an min­des­tens 15 Personen vor­bei. Sind das Kontakte? Und wenn ja, wie will das Gesundheitsamt die Namen der Personen erfassen?

        1. @Dr.Feelgood
          Bis zum Sommer war die "Kontakt"-Definition 15 Minuten Face-to-face im geschlos­se­nen Raum (Quickie in Missionarsstellung zähl­te also nicht).
          Mittlerweile hat­te das RKI so viel Zeit, sich meh­re­re DIN A4-Seiten auszudenken
          https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Kontaktperson/Management.html;jsessionid=59D79C8E339F4E6AB3D45D15C622C01C.internet101?nn=13490888#doc13516162bodyText9
          die dann jeder wich­ti­ge Mensch in jedem Gesundheizamt so aus­legt wie's "passt".

          Andere Experten haben sich dar­über (ver­mut­lich ohne poli­ti­schen Druck) schon etwas mehr Gedanken gemacht:
          https://who.int/iris/bitstream/handle/10665/329438/9789241516839-eng.pdf
          Fazit: wenn über­haupt, "con­ta­ct tracing" (…)
          "could be con­si­de­red in some loca­ti­ons and cir­cum­s­tan­ces to collect infor­ma­ti­on on the cha­rac­te­ris­tics of the dise­a­se and to iden­ti­fy cases, or to delay widespread trans­mis­si­on in the very ear­ly sta­ges of a pan­de­mic in iso­la­ted communities"
          (ab Seite 37)
          Hat Streeck mal gemacht, eini­ges (aber nicht genug) raus­ge­fun­den und jetzt, wo das Virus hei­misch gewor­den ist: nur noch blin­der Aktionismus.

    2. Nicht nur Lauterbach – auch Spahn ist eine unfä­hi­ge Figur. Ich habe mir 1/3 des Videos ange­schaut. Was kam von dem Mann ? Dass er abso­lut nichts weiß, das hat er dann auch noch mit Händen – und viel­leicht Füssen das konn­te man nicht sehen – zum Ausdruck gebracht.
      Mein Gott, was haben wir da für lächer­li­che Gestalten in der Regierung.
      Was wür­de ein Helnut Schmidt dazu sagen ?

    1. Das hät­te denen schon viel frü­her ein­fal­len müs­sen. Aber den­ken ist nicht ihr Geschäft. Die woll­ten ja strikt ihren Plan ver­wirk­li­chen und auch nicht davon abweichen.
      Fragt sich war­um. So nach und nach kommt man ja dahinter.…..
      Scheint kei­nen in die­sem Laden zu geben, der ein wenig Grips hat.

  3. .…war­um lässt sich die­ser Wirrkopf eigent­lich nicht impfen?
    .…da er ja omni­prä­sent ist, könn­ten alle beob­ach­ten ob es zu Nebenwirkungen kommt!

  4. Die No-Cov-ID-Strategie wird jetzt durch­ge­setzt, ohne sie beim Namen zu nennen. 

    Die pan­de­mi­schen Reiter (dan­ke, Herr v. Rossum) mobi­li­sie­ren zum Endsieg. 

    Mittwoch gibt Mami und Stiefellecker den 14/14/28/14-Startschuss.

    Michel-Briketts – aner­kannt bes­te Marke. 

    Leseempfehlung: "Der Untertan" (Heinrich Mann)
    [Auch der Film über­zeugt. Bezeichnend, dass er in den DEFA-Studios gedreht wurde]

  5. "die Grundschullehrer bevor­zugt zu imp­fen" – aber nein, mit den neu­ar­ti­gen gene­ti­schen Impfstoffen soll­te man gar nicht imp­fen. Jede Impfung mit mRNA- oder DNA-Vakzinen ist eine Impfung zuviel.

  6. Kann man den Lauterbach nicht ein­fach früh­zei­tig in den wohl­ver­dien­ten Ruhestand schi­cken, ger­ne mit mit einer hohen Abfindung, aber unbe­dingt mit der Auflage sich nie mehr öffent­lich zu äußern.

  7. @Anane: Yep, wenn alle die­sen Bullshit igno­rie­ren wür­den, wäre der Spuk vor­bei. Es wäre so schön. ABER: Die Hypnotisierten sind nicht erreich­bar! Und die­je­ni­gen, die ahnen da läuft was schief, las­sen sich dann noch von dro­hen­den Strafen/Ordnungswidrigkeits-Zahlungen ein­schüch­tern und mache den Quatsch dann doch mit. Es wird so wei­ter gehen, lange.
    Aber der Ceaucescu hat´s am Ende auch nicht geschafft, je län­ger die Drangsalierung läuft, je hef­ti­ger wird der Mob dann am Ende doch toben – das allei­ne ist mei­ne Rest-Hoffnung.

    Zu Lauterlach: Einfach igno­rie­ren, ein durch­schnitt­li­ches Kindergartenkind hat wesent­lich mehr Grips als die­se Peinlichkeit.

  8. Hallo Leute, ich hat­te heu­te Nacht einen merk­wür­di­gen Traum: Es erschien mir Karl Lauterbach, voll­kom­men panisch mit dem
    Aufschrei:" Hilfe, ich bin mutiert, ich habe kei­nen Virus, ich BIN das Virus, Hiiiilfe"!!! Was ist zu tun?? Wie kann man helfen??

  9. Ich bin dafür, zuerst Politiker zu imp­fen. Das sind die wich­tigs­ten Menschen, zwei­fels­frei sys­tem­re­le­vant. Ohne die lie­fe nichts. Ich wäre ohne Politiker zu blöd zum Schuhe zu bin­den. Also: Politiker zuerst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.