An allem ist das Virus schuld

»Meh­re­re Fäl­le unkla­rer Hepa­ti­tis bei Kin­dern – Covid als Auslöser?
In Groß­bri­tan­ni­en sind nach Anga­ben der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) bei Kin­dern Dut­zen­de Fäl­le aku­ter Hepa­ti­tis unkla­rer Her­kunft auf­ge­tre­ten. Die Hepa­ti­tis­vi­ren A, B, C, E und D sei­en nach Labor­un­ter­su­chun­gen aus­ge­schlos­sen wor­den, berich­te­te die WHO am Frei­tag in Genf. In meh­re­ren Fäl­len sei­en bei den klei­nen Pati­en­ten eine Coro­na-Infek­ti­on oder Ade­no­vi­ren oder bei­des nach­ge­wie­sen wor­den. Ob dies der Aus­lö­ser sei, sei aber bis­lang unklar.

Die WHO rief alle Län­der auf, wach­sam zu sein, um mög­li­che Fäl­le zu erken­nen…«
faz​.net (15.4.)

Da hilft wohl nur imp­fen, imp­fen, imp­fen. Wenn es nicht das Virus ist, dann der Rus­se. Oder der Coro­na­leug­ner. Frü­her wäre es der Jude gewesen:

»Anne­ma­rie Hase
An allem sind die Juden schuld

Ob es reg­net, ob es hagelt, ob es schneit oder ob es blitzt
Ob es däm­mert, ob es don­nert, ob es friert oder ob de schwitzt
Ob es schön ist, ob's bewölkt ist, ob es taut oder ob es gießt
Ob es rie­selt, ob es nie­selt, ob de hus­test, ob de niest

An allem sind die Juden schuld
Die Juden sind an allem schul
Wie­so, war­um sind sie dran schuld?
Kind, das ver­stehst du nicht, sie sind dran schuld
Und sie mich auch! Sie sind dran schuld
Die Juden sind und sind und sind dran schuld
Und glaubst de's nicht, sind sie dran schuld
An allem, allem sind die Juden schuld
Ach so!

Ob das Tele­fon besetzt ist
Ob die Bade­wan­ne leckt
Ob dein Einkomm'n falsch geschätzt ist
Ob die Wurst nach Sei­fe schmeckt
Ob am Sonn­tag nicht gebacken
Ob der Prinz of Wales schwul
Ob bei Nacht de Möbel knacken
Ob dein Hund 'n har­ten Stuhl

An allem sind die Juden schuld
Die Juden sind an allem schuld
Wie­so, war­um sind sie dran schuld?
Kind, das ver­stehst du nicht, sie sind dran schuld
Und sie mich auch! Sie sind dran schuld
Die Juden sind und sind und sind dran schuld
Und glaubst de's nicht, sind sie dran schuld
An allem, allem sind die Juden schuld
Ach so!

Ob der Diet­rich dich versteuert
Ob die Diet­rich Kopf bis Fuß
Ob Oka­sa sich verteuert
Ob 'ne Jung­frau sagt: "Ich tu's!"
Ob es kri­selt bei der Danat
Ob'n Witz im Radio alt
Ob die Gar­bo 'n hoh­len Zahn hat
Ob der Kuss im Ton­film knallt

An allem sind die Juden schuld
Die Juden sind an allem schuld
Wie­so, war­um sind sie dran schuld?
Kind, das ver­stehst du nicht, sie sind dran schuld
Und sie mich auch! Sie sind dran schuld
Die Juden sind und sind und sind dran schuld
Und glaubst de's nicht, sind sie dran schuld
An allem, allem sind die Juden schuld
Ach so!

Dass der Schnee so furcht­bar weiß ist
Und dazu, was sagt man, kalt
Dass dage­gen Feu­er heiß ist
Und dass Bäu­me steh'n im Wald
Dass 'ne Rose kei­ne Zwiebel
Und dass Scha­be­fleisch geschabt
Dass der Hei­ne gar nicht übel
Und der Ein­stein ganz begabt

An allem sind die Juden schuld
Die Juden sind an allem schuld
Wie­so, war­um sind sie dran schuld?
Kind, das ver­stehst du nicht, sie sind dran schuld
Und sie mich auch! Sie sind dran schuld
Die Juden sind und sind und sind dran schuld
Und glaubst de's nicht, sind sie dran schuld
An allem, allem sind die Juden schuld
Ach so!

Text: Fried­rich Hollaender
Musik: Geor­ges Bizet«

Quel­le: you​tube​.com

Update Es liegt mir fern, mit die­sem Bei­trag eine Asso­zia­ti­on zur Ver­nich­tung der Juden und Jüdin­nen durch die Nazis her­zu­stel­len. Die­ser Text Hol­laen­ders war bereits im Jahr 1931 erschie­nen. Mich erin­nert die sati­ri­sche Argu­men­ta­ti­on an das, was wir an dümm­li­chen Schuld­zu­schrei­bun­gen heu­te erleben.

21 Antworten auf „An allem ist das Virus schuld“

  1. Die geimpf­ten wer­den die sein, die den Nie­der­gang beschleunigen.
    Pro­ble­ma­tisch ist für mich auch die soge­nann­te "sekun­dä­re Imp­fung", die ent­ste­hen kann, wenn Unge­impf­te mit Geimpf­ten zusam­men­kom­men. Man weiss noch nicht genau, was über­tra­gen wird. Eine The­se besagt, dass das Spike­pro­te­in über die Haut über­tra­gen wird. Und es zei­gen sich dadurch ver­schie­de­ne Sym­pto­me neu­ro­lo­gi­scher oder auch kar­dio­vas­ku­lä­rer Art. So wer­den die Risi­ken der «Imp­fung» ver­dop­pelt und das Gan­ze wird noch bösartiger.

      1. Nor­bert Här­ing, Geld und mehr, 30.03.2022
        Mit dem WHO-Pan­de­mie­ver­trag in den auto­ri­tä­ren Transhumanismus

        Aus­zug:
        Her­den­im­mu­ni­tät per anste­cken­dem Impfstoff

        Schnell sto­ßen wir auf die Quint­essenz des Her­den­ma­nage­ments: die Imp­fung aller gegen Infek­ti­ons­krank­hei­ten ohne Zustim­mungs­er­for­der­nis und ohne die Mög­lich­keit sich zu entziehen.
        Das Stich­wort heißt Self-spre­a­ding-vac­cin­ces, sich selbst ver­brei­ten­de Impfstoffe.
        Im Natio­nal Geo­gra­phic erschien am 18. März ein Arti­kel über die „Kon­tro­ver­sen Bestre­bun­gen, einen ‚anste­cken­den‘ Impf­stoff zu entwickeln“.
        Auch im Maga­zin Sci­ence konn­te man im Janu­ar einen kri­ti­schen Bei­trag über „Ero­die­ren­de Nor­men zum Frei­set­zen sich-selbst-ver­brei­ten­der Viren“ lesen.

        Dabei geht es um gene­tisch ver­än­der­te Viren, die mög­lichst vie­le Mit­glie­der einer Gat­tung anste­cken sol­len, ohne sie ernst­haft krank zu machen.
        Gleich­zei­tig sol­len die­se harm­lo­sen Viren, wie zum Bei­spiel bestimm­te Her­pes-Viren, mit ihrem mani­pu­lier­ten Gen­ma­te­ri­al Frag­men­te eines gefähr­li­chen Virus mit verbreiten.
        Die Kör­per der Infi­zier­ten sol­len dadurch Abwehr­stof­fe gegen die­sen gefähr­li­chen Virus erzeugen.
        In Feld­ver­su­chen erprobt wur­de das bereits als Maß­nah­me, um Tier­gat­tun­gen durch­zu­imp­fen, die einem auch für den Men­schen gefähr­li­chen Virus als Reser­voir dienen.

        Die Autoren des Sci­ence-Bei­trags beto­nen, dass das Know-How schon seit über 20 Jah­ren vor­han­den ist, dass sich aber die Wis­sen­schaft­ler bis­her weit­ge­hend einig waren, dass die­se Art der Mani­pu­la­ti­on der Natur zu gefähr­lich ist – unter ande­rem weil die Viren zu leicht auf unvor­her­ge­se­he­ne Wei­se mutie­ren können.
        Doch in den letz­ten Jah­ren, so kri­ti­sie­ren die Autoren, haben sich eini­ge For­scher­grup­pen ein­fach über die­sen Kon­sens hin­weg­ge­setzt und trei­ben die­se For­schun­gen und Expe­ri­men­te wei­ter voran.

        Dr. Wodarg sprach eben­falls hierüber

        The Expo­se`, 14.04.2022
        Con­fi­den­ti­al Pfi­zer Docu­ment sug­gests ‘Covid Vac­ci­ne Shed­ding’ lea­ding to ‘Mens­tru­al Cycle Dis­rup­ti­on’ and ‘Mis­car­ria­ge’ is pos­si­ble via ‘Skin-to-Skin Cont­act’ & ‘Breathing the same Air’

        Ver­trau­li­ches Pfi­zer-Doku­ment legt nahe, dass "Covid Vac­ci­ne Shed­ding", das zu "Mens­trua­ti­ons­zy­klus-Stö­run­gen" und "Fehl­ge­bur­ten" führt, durch "Haut-zu-Haut-Kon­takt" und "Ein­at­men der glei­chen Luft" mög­lich ist

        Wird aber flugs von den "Fak­ten­che­ckern korrigiert"

        1. @Petra Stein­gen: Nicht alles, was "Fak­ten­che­cker" behaup­ten, ist falsch. Die Pas­sa­ge, die Expo­se zitiert und die ger­ne auf ande­ren Por­ta­len wei­ter­ver­brei­tet wird, gibt dazu nichts her. 

          Pfi­zer sichert sich in dem genann­ten Doku­ment gegen alle denk­ba­ren Zwi­schen­fäl­le ab, die zu einer Ver­dachts­mel­dung füh­ren könn­ten (und sol­len). In die­sem Zusam­men­hang wird auch Haut­kon­takt oder Ein­at­men des "Impf­stoffs" erwähnt. Über eine Wahr­schein­lich­keit, daß das pas­siert, wird nichts gesagt, erst recht nicht über dar­aus resul­tie­ren­de Fehl­ge­bur­ten. Man kann das nach­le­sen in https://cdn.pfizer.com/pfizercom/2020–11/C4591001_Clinical_Protocol_Nov2020.pdf, u.a. auf Sei­te 67. Die mir bekann­ten Platt­for­men, die die Inter­pre­ta­ti­on von Expo­se ver­brei­ten, ver­zich­ten auf die­sen Link eben­so wie Expo­se selbst…

          Den Ver­dachts­fäl­len muß zwei­fel­los nach­ge­gan­gen wer­den und den Behör­den ist vor­zu­wer­fen, daß sie das hin­ter­trei­ben. Halt­lo­se Spe­ku­la­tio­nen scha­den aller­dings. Mehr noch, das Schü­ren der Angst, Kon­tak­te mit "Geimpf­ten" könn­ten zu Fehl­ge­bur­ten füh­ren, setzt das Spal­tungs­ge­schäft der Herr­schen­den und die Poli­tik der Ver­un­si­che­rung fort.

  2. Klappt ja viel­leicht auch dem­nächst mit Leberzellen

    Mail online, 16.04.2022
    Sci­en­tists dis­co­ver world's first cure for heart attacks using the same mRNA tech­no­lo­gy as Covid vaccines

    -Tech­no­lo­gy used to make Covid vac­ci­nes is now hel­ping to rege­ne­ra­te hearts
    – Gene­tic codes cal­led mRNAs pro­du­ce pro­te­ins to gene­ra­te healt­hy heart cells
    – Rese­ar­chers at King's Col­lege Lon­don say it may lead to cure for car­diac arrests

    Wis­sen­schaft­ler ent­de­cken das welt­weit ers­te Heil­mit­tel für Herz­in­fark­te mit der­sel­ben mRNA-Tech­no­lo­gie wie die Covid-Impfstoffe

    Die für die Her­stel­lung von Covid-Impf­stof­fen ver­wen­de­te Tech­no­lo­gie hilft nun bei der Rege­ne­ra­ti­on von Herzen
    Gene­ti­sche Codes, so genann­te mRNAs, pro­du­zie­ren Pro­te­ine zur Erzeu­gung gesun­der Herzzellen
    Laut For­schern des King's Col­lege Lon­don könn­te dies zu einer Hei­lung von Herz­still­stän­den führen

    Wir ver­wen­den genau die glei­che Tech­no­lo­gie wie die Impf­stof­fe von Pfi­zer und Moder­na, um Mikro-RNAs in das Herz zu inji­zie­ren, die über­le­ben­de Herz­zel­len errei­chen und deren Ver­meh­rung anregen.
    Die neu­en Zel­len wür­den die abge­stor­be­nen Zel­len erset­zen, und statt einer Nar­be wür­de der Pati­ent neu­es Mus­kel­ge­we­be erhalten.
    Sie hel­fen nicht nur bei der Rege­ne­ra­ti­on von Her­zen, son­dern arbei­ten auch an einer Behand­lung, die das Abster­ben von Zel­len wäh­rend eines Herz­in­farkts verhindert.
    Herz­still­stän­de ver­ur­sa­chen schwe­re Trau­ma­ta am Herz­mus­kel und töten bis zu 100 Mil­li­ar­den Herzzellen.

    Das mensch­li­che Herz ist nicht in der Lage, sich selbst zu hei­len, und hin­ter­lässt bei vie­len Opfern von Herz­still­stän­den ent­wür­di­gen­de Nar­ben, die zu wei­te­ren Kom­pli­ka­tio­nen führen.

    Wis­sen­schaft­ler glau­ben, dass die neue RNA-The­ra­pie (Ribo­nu­kle­in­säu­re) die kar­dio­vas­ku­lä­re Medi­zin revo­lu­tio­nie­ren und ver­hin­dern könn­te, dass Mil­lio­nen von Herz­in­fark­ten zu einem Herz­ver­sa­gen führen.

    Die Ver­su­che zur Rege­ne­ra­ti­on geschä­dig­ter Schwei­ne­her­zen waren bis­her erfolg­reich, und in den nächs­ten zwei Jah­ren sol­len Tests an Men­schen durch­ge­führt werden.

    Im Moment läuft in den USA eine gro­ße AIDS-Auf­merk­sam­keits­kam­pa­gne flan­kiert von einem HIV-Test­pro­gramm an.

    BioNTech schließt neue Koope­ra­ti­on zur Ent­wick­lung von HIV- und Tuberkulose-Impfstoffen

    – Bill & Melin­da Gates Stif­tung inves­tiert 55 Mil­lio­nen US-Dol­lar in Kol­la­bo­ra­ti­on zur Bekämp­fung von Infek­ti­ons­krank­hei­ten; Opti­on auf bis zu 100 Mil­lio­nen US-Dol­lar Gesamtfinanzierung–

    Mana­ger Maga­zin, 27.01.2022
    Moder­na tes­tet mRNA-Impf­stoff gegen Aids
    Nach­dem neu­ar­ti­ge mRNA-Impf­stof­fe im Kampf gegen Covid-19 maß­geb­lich gehol­fen haben, wur­den bereits Hoff­nun­gen auf den Ein­satz gegen ande­re Krank­hei­ten geweckt.
    Jetzt tes­tet der US-Her­stel­ler Moder­na erst­mals ein sol­ches Vak­zin gegen das Immun­schwä­che­syn­drom Aids. 

    DAZ online, 31.01.2022
    Moder­na tes­tet mRNA-basier­te HIV-Impfung

    Jetzt hat Moder­na eine Not­fall­zu­las­sung in den USA erhalten.

    Und die Imp­fung gegen Gür­tel­ro­se gibt`s ja schon

    SWR2, 04.09.2020
    Die WHO am Bet­tel­stab: Was gesund ist, bestimmt Bill Gates

    Und der WHO-Pan­de­mie­ver­trag ist auch in der Vorbereitung

    Schaf­fe ein Pro­blem und bie­te die Lösung
    Läuft

  3. Fried­rich Hol­laen­der (* 18. Okto­ber 1896 in Lon­don; † 18. Janu­ar 1976 in Mün­chen), auch als Fre­de­rick Hol­lan­der bekannt – nach sei­nem Namen im ame­ri­ka­ni­schen Exil –, war ein deut­scher Revue- und Ton­film­kom­po­nist, Kaba­ret­tist und Musikdichter. 

    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​F​r​i​e​d​r​i​c​h​_​H​o​l​l​a​e​n​der

    An allem sind die Juden schuld ist ein poli­tisch-sati­ri­sches Cou­plet des deut­schen Kom­po­nis­ten Fried­rich Hol­laen­der. Es wur­de im Sep­tem­ber 1931 als Teil der Revue Spuk in der Vil­la Stern in Hol­laen­ders Ber­li­ner Kaba­rett Tin­gel-Tan­gel-Thea­ter uraufgeführt. 

    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​A​n​_​a​l​l​e​m​_​s​i​n​d​_​d​i​e​_​J​u​d​e​n​_​s​c​h​uld

  4. Cyto­me­ga­lo­vi­rus (dt. auch Zytomegalievirus)
    cyto­me­ga­lo­vi­rus (engl.)
    CMV 

    Die CMV-Hepa­ti­tis ist eine durch das Zyto­me­ga­lie­vi­rus (CMV) her­vor­ge­ru­fe­ne Leber­ent­zün­dung; sie spielt vor allem bei Neu­ge­bo­re­nen und Men­schen mit Immun­de­fek­ten eine Rol­le. Es ist eine der wesent­li­chen Gefah­ren nach einer Organ­trans­plan­ta­ti­on mit medi­ka­men­tö­ser Unter­drü­ckung der Immun­re­ak­tio­nen. Das Zyto­me­ga­lie­vi­rus ist ein DNA-Virus und gehört zu den Herpesviren. 

    https://​www​.med​ico​con​sult​.de/​c​m​v​-​h​e​p​a​t​i​t​is/

    Syn­ony­me: Cyto­me­ga­lie­vi­rus, CMV, Huma­nes Her­pes­vi­rus 5, HHV 5
    Eng­lisch: human cyto­me­ga­lo­vi­rus, HCMV, CMV, human herpesvirus‑5, HHV‑5

    CMV ist welt­weit ver­brei­tet. Die Über­tra­gung erfolgt als Tröpf­chen- oder Schmier­in­fek­ti­on über Spei­chel, Blut, Mut­ter­milch, Samen­flüs­sig­keit und Zer­vix­se­kret. Außer­dem ist eine Infek­ti­on über Blut­kon­ser­ven oder Gewe­be­trans­plan­ta­te mög­lich. Die Durch­seu­chung in Indus­trie­län­dern liegt bei Erwach­se­nen bei ca. 70 %. 

    https://​fle​xi​kon​.doc​check​.com/​d​e​/​CMV

    Moder­na Announ­ces First Par­ti­ci­pant Dosed in Pha­se 3 Pivo­tal Regis­tra­ti­on Stu­dy of Its mRNA Cyto­me­ga­lo­vi­rus (CMV) Vaccine 

    … Moderna’s mRNA vac­ci­ne port­fo­lio includes can­di­da­tes against respi­ra­to­ry viru­s­es, can­di­da­tes against tro­pi­cal viru­s­es, and can­di­da­tes against latent viru­s­es. Latent viru­s­es remain in the body for life after infec­tion. mRNA-1647 is the Company’s first attempt to help pro­tect peo­p­le from latent virus infec­tion with a vac­ci­ne. Moder­na is also advan­cing vac­ci­ne can­di­da­tes against other latent viru­s­es inclu­ding Eps­ten-Barr virus (EBV) and human immu­n­ode­fi­ci­en­cy virus (HIV). EBV is a mem­ber of the her­pes­vi­rus fami­ly that includes CMV, her­pes sim­plex virus (HSV), and vari­cel­la-zos­ter virus (VZV). …

    https://​pipe​line​re​view​.com/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​2​0​2​1​1​0​2​7​7​9​5​2​3​/​V​a​c​c​i​n​e​s​/​M​o​d​e​r​n​a​-​A​n​n​o​u​n​c​e​s​-​F​i​r​s​t​-​P​a​r​t​i​c​i​p​a​n​t​-​D​o​s​e​d​-​i​n​-​P​h​a​s​e​-​3​-​P​i​v​o​t​a​l​-​R​e​g​i​s​t​r​a​t​i​o​n​-​S​t​u​d​y​-​o​f​-​I​t​s​-​m​R​N​A​-​C​y​t​o​m​e​g​a​l​o​v​i​r​u​s​-​C​M​V​-​V​a​c​c​i​n​e​.​h​tml

    Cyto­me­ga­lo­vi­rus

    Moderna’s cyto­me­ga­lo­vi­rus (CMV) vac­ci­ne candidate,8 mRNA-1647, com­bi­nes 6 mRNAs into 1 vac­ci­ne aimed at pro­tec­ting against CMV—a signi­fi­cant unmet need, accor­ding to a com­pa­ny press release. CDC esti­ma­tes sug­gest 1 in 200 babies are born with CMV, 1 of 5 of whom will expe­ri­ence “devas­ta­ting seque­lae,” such as hea­ring loss, sei­zu­res, and blind­ness, as well as poten­ti­al com­pli­ca­ti­ons later in life.9

    The pha­se 3 CMVic­to­ry stu­dy (NCT05085366) will eva­lua­te safe­ty and effi­ca­cy of mRNA-1647 against pri­ma­ry CMV infec­tion in women bet­ween 16 and 40 years. Inves­ti­ga­tors are aiming to enroll 8000 par­ti­ci­pan­ts (6900 of child­bea­ring age) across 150 glo­bal sites.

    Epstein-Barr virus

    In Janu­ary 2022, Moder­na announ­ced the dosing of the first can­di­da­te in the company’s pha­se 1 Eclip­se stu­dy (NCT05164094) of mRNA-1189, an Epstein-Barr virus (EBV) vac­ci­ne can­di­da­te. Alt­hough EBV—which cau­ses infec­tious mononucleosis—affects “mil­li­ons of ado­le­s­cents glo­bal­ly,” the­re is no vac­ci­ne curr­ent­ly available.

    The goal of mRNA-1189 is to pre­vent EBV-indu­ced infec­tious mono­nu­cle­osis and poten­ti­al­ly EVB infec­tion its­elf. The vac­ci­ne con­ta­ins 4 mRNAs that encode EBV enve­lo­pe gly­co­pro­te­ins gH, gL, gp42, and gp220. 

    https://​www​.con​tem​po​ra​ry​pe​dia​trics​.com/​v​i​e​w​/​w​h​a​t​-​s​-​i​n​-​t​h​e​-​p​i​p​e​l​i​n​e​-​f​o​r​-​m​r​n​a​-​t​e​c​h​n​o​l​o​g​y​-​a​n​d​-​v​a​c​c​i​nes

    2018

    DOI: 10.1016/j.vaccine.2018.01.029

    Mul­ti-anti­ge­nic human cyto­me­ga­lo­vi­rus mRNA vac­ci­nes that eli­cit potent humo­ral and cell-media­ted immunity 

    Abs­tract

    A cyto­me­ga­lo­vi­rus (CMV) vac­ci­ne that is effec­ti­ve at pre­ven­ting con­ge­ni­tal infec­tion and redu­cing CMV dise­a­se in trans­plant pati­ents remains a high prio­ri­ty as no appro­ved vac­ci­nes exist. While the pre­cise cor­re­la­tes of pro­tec­tion are unknown, neu­tra­li­zing anti­bo­dies and anti­gen-spe­ci­fic T cells have been impli­ca­ted in con­trol­ling infec­tion. We demons­tra­te that the immu­niza­ti­on of mice and non­hu­man pri­ma­tes (NHPs) with lipid nano­par­tic­les (LNP) encap­su­la­ting modi­fied mRNA enco­ding CMV gly­co­pro­te­ins gB and pen­t­ame­ric com­plex (PC) eli­cit potent and dura­ble neu­tra­li­zing anti­bo­dy titers. Sin­ce the pro­tec­ti­ve cor­re­la­tes in pregnant women and trans­plant reci­pi­ents may dif­fer, we deve­lo­ped an addi­tio­nal mRNA vac­ci­ne expres­sing the immu­no­do­mi­nant CMV T cell anti­gen pp65. Admi­nis­tra­ti­on of pp65 vac­ci­ne with PC and gB eli­ci­ted robust mul­ti-anti­ge­nic T cell respon­ses in mice. Our data demons­tra­te that mRNA/LNP is a ver­sa­ti­le plat­form that enables the deve­lo­p­ment of vac­ci­na­ti­on stra­te­gies that could pre­vent CMV infec­tion and con­se­quent dise­a­se in dif­fe­rent tar­get populations. 

    https://​pub​med​.ncbi​.nlm​.nih​.gov/​2​9​4​5​6​0​15/

    "STOP COVAX"
    "modR­NA-Injek­ti­on? Nein danke"

    1. Epstein-Barr-Virus ( EBV, auch Huma­nes Her­pes­vi­rus 4, HHV4, en. Human gam­ma­her­pes­vi­rus 4 ) ist eine Spe­zi­es human­pa­tho­ge­ner, behüll­ter, dop­pel­strän­gi­ger DNA-Viren aus der Fami­lie der Herpesviridae. 

      Eine Beson­der­heit des EBV ist es, dass durch die aku­te Infek­ti­on von B‑Lymphozyten ( v. a. B‑Gedächtniszellen ) mit EBV die­se wie­der IgM-Anti­kör­per von schon lan­ge aus­ge­heil­ten Infek­tio­nen oder Imp­fun­gen bil­den kön­nen. Die­se Pati­en­ten zei­gen dann oft das gleich­zei­ti­ge Vor­han­den­sein von IgM gegen Röteln, Masern, Hepa­ti­tis A, CMV u. v. m. und imi­tie­ren somit sero­lo­gisch eine aku­te Infek­ti­on mit die­sen Erre­gern. Ein Pati­ent mit mehr als einem posi­ti­ven IgM ist daher stets EBV-verdächtig. 

      https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​E​p​s​t​e​i​n​-​B​a​r​r​-​V​i​rus

  5. Heu­te sind's die Nazis. Man hat her­aus­ge­fun­den, dass sich damit bequem Kri­tik ent­sor­gen lässt und man die Täter wirk­sam schüt­zen kann.

  6. Das Zen­tral­or­gan der Recht­gläu­bi­gen hat immer die rich­ti­gen Über­schrif­ten (not­falls tut's auch deren Über­schrift: "Müt­ter­sterb­lich­keit in der Pandemie")
    https://www.spiegel.de/ausland/kambodscha-muettersterblichkeit-in-der-pandemie-ein-vater-erzaehlt-a-26f35f8e-91b9-4776–9b9f-e0fc54bf5d2e
    Da kann der ansons­ten red­li­che Arti­kel noch so auf die Ursa­chen: Panik und sons­ti­ge "Maß­nah­men" hinweisen.

  7. @aa. Ver­glei­che mit der Nazi­ver­gan­gen­heit hal­te ich nicht für gut, zumal man den im Drit­ten Reich ver­üb­ten Geno­zid nicht mit der Bekämp­fung von Viren aus­ge­hen­der Gefah­ren gleich­set­zen kann (heu­te: Virus, damals: Jude?).
    Oder ver­ste­he ich Ihren Hin­weis falsch?

    1. @HaDiZ: Dan­ke für die­se War­nung. Anschei­nend lud der Text zu Miß­ver­ständ­nis­sen ein. Ich habe einen hof­fent­lich klä­ren­den Zusatz eingefügt.

  8. Vie­le Sei­ten Wahn­sinn in dem vor­ma­li­gen Intel­li­genz­blatt "Zeit", und sie schaf­fen es kein ein­zi­ges Mal "Not­fall­zu­las­sung", "unbe­kann­te Lang­zeit­fol­gen der Imp­fung", "Schwe­den ohne Mas­ken- und Kin­der­impf­wahn" zu benut­zen: https://www.zeit.de/gesundheit/2022–04/kinder-corona-pandemie-infektion-impfung-pims-long-covid/komplettansicht

    Und der Fakt dass höchs­tens 5% der Impf­schä­den gemel­det wird, wird gna­den­los aus­ge­nutzt um Impf­pro­pa­gan­da zu lügen.

    1. Zeit ist mit Dagy Lüde­manns Imp­fungs-Abtei­lung aber schon min­des­tens seit 7 Jah­ren DER Phar­ma­in­dus­trie-Stür­mer schlecht­hin. Neo­li­be­ra­les Publi­kum, das alle Seg­nun­gen blind befür­wor­tet. Inzwi­schen clo­sed Shop wie über­all – man schützt die Her­de vor jeder Kri­tik und ver­dummt sie end­gül­tig. Wobei es bei dem Publi­kum nicht scha­de drum ist.

  9. Das wird Leu­ten die Zwangs"impfung" ein für alle­mal erspa­ren. Wenn sol­che Neben­wir­kun­gen zu erwar­ten sind. Das Vor­lie­gen von (aku­ter) Hepa­thi­tis nach erfolg­tem "C"-Abgespritzt-Worden-Seins ist ein Hin­weis dar­auf, dass die­ses Abspritz-Mit­tel die Blut-Hirn-Schran­ke durch­bro­chen hat. Und dies wie­der­um ist lebensgefährlich.
    Wann wer­den end­lich Kla­bau­ter­bach und Bill-the-kil­ler-Gates ver­haf­tet und etwas kür­zer gemacht?

  10. Um ein Viel­fa­ches gefähr­li­cher, weil strunz­dumm, sind die US-Ame­ri­ka­ner um Biden herum.
    Gie­rig auf die Boden­stof­fe, die unter Sibi­ri­ens Erde liegen.
    Die Regie­rungs­lüg­ner der USA und ihre Vasal­len mögen bit­te sofort mit Ach und Krach untergehen. 🙂
    Die US-Füh­rung hat seit Jahr­zehn­ten Gewalt welt­weit geschürt.
    Sowas kommt davon, wenn nur noch bewusst Dum­me regieren.
    Hof­fent­lich hat Putin Waf­fen, um die Ein­dring­lin­ge aus den USA in mili­tä­ri­schem Schach zu halten.
    Die irr­lich­tern­de Füh­rungs­spit­ze in den USA ist genau­so reif für das Dau­er-Ein­ge­wie­sen-Sein in der Klap­se, wie Kla­bau­ter­bach in der BRD schon lan­ge in der Klap­se sit­zen müsste.

  11. Also die Daten geben da wirk­lich kei­ne gehäuf­te rela­ti­ve Mel­de­ra­te von Gelb­sucht und Hepa­ti­tis her ver­gli­chen mit ande­ren Impf­stof­fen. Im Gegen­teil. Risi­ko­ver­hält­nis ist glau­be ich 1:3 jeweils.

  12. In gb wur­de beson­ders früh und viel geimpft. Die Stof­fe rei­chern sie beson­ders in der Leber an. Aber es kann nicht sein was nicht darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.