Argumentiert Drosten für Aufhebung der "Maßnahmen"?

Er wird es so nicht gemeint haben, aber sei­ne Ausführungen legen die­sen Schritt drin­gend nahe. Auf rp-online.de ist am 18.8. zu lesen:

»Impfquote bie­tet laut Drosten kei­nen indi­rek­ten Schutz für Ungeimpfte
Nach Ansicht des Virologen Christian Drosten nutzt es Ungeimpften wenig, dass ande­re sich imp­fen las­sen. Er erklärt, war­um es wegen der Delta-Variante nicht mehr dar­um geht, ande­re zu schüt­zen – son­dern sich selbst…

Der Plan eini­ger Menschen, durch eine ver­meint­li­che Herdenimmunität bei einer Impfquote von rund zwei Dritteln der Bevölkerung indi­rekt geschützt zu wer­den, gehe wegen der hoch­an­ste­cken­den Delta-Variante nicht mehr auf. „Wer sich nicht imp­fen lässt, wird sich infi­zie­ren, und das viel­leicht schon in die­sem Winter.“ Zu beden­ken sei, dass das Infektionsrisiko für Ungeimpfte in die­sem Herbst und Winter auch des­we­gen stei­ge, weil auf­grund der hohen Impfquote dann täg­lich mehr Neuansteckungen zuge­las­sen wür­den als noch im vor­he­ri­gen Winter. Hinzu kom­me, dass Geimpfte eini­ge Zeit nach der Impfung das Virus sehr wahr­schein­lich wei­ter­ge­ben könn­ten, auch ohne dabei selbst zu erkran­ken.

Durch ein selbst­tä­ti­ges Auslaufen der Pandemie ver­schont zu blei­ben, dar­auf kön­ne nie­mand hof­fen, erläu­ter­te Drosten. Die Impfung sei auf­grund der Delta-Variante kei­ne pri­mä­re Frage des Gemeinschaftsschutzes. Es gehe jetzt viel­mehr dar­um, sich selbst zu schüt­zen. Drosten zeig­te sich dabei über­zeugt, dass sich vie­le Zögernde dem­nächst doch noch imp­fen las­sen wer­den, auch weil sie im direk­ten Umfeld erleb­ten, was Covid-19 für Ungeimpfte bedeu­ten könne.«

Mit dem letz­ten Satz kann er nicht mei­nen "Jeder kennt einen Ungeimpften, der mit schwe­rem Verlauf im Krankenhaus liegt".

Wenn es laut Drosten nicht dar­um geht, ande­re Menschen mit einer "Impfung" zu schüt­zen, dann muß sofort der Druck dazu auf­ge­ge­ben wer­den. Wenn "Geimpfte das Virus sehr wahr­schein­lich wei­ter­ge­ben könn­ten", gibt es kei­ner­lei Grund für Sonderrechte.

26 Antworten auf „Argumentiert Drosten für Aufhebung der "Maßnahmen"?“

  1. Ich schüt­ze mich selbst. Vor der expe­ri­men­tel­len Gentherapie. Man hört ja so, dass genug von dem Zeug über ist. Sollen das Zeug doch über Ebay raushauen. 

    Die Chancen stei­gen, dass man auf die hirn­ris­si­ge Nasenpopelei als dann Geneser ver­zich­ten kann? Ob das die Erleuchtete mit ihren Lakaien gut findet?

    1. genTHERAPIE klingt so posi­tiv kono­tiert, weil im Volksverständnis eine Therapie einen Heilungsauftrag/Erfolg impliziert.
      GenetischeManipulation fin­de ich treffender.

  2. Haha, ja. Nur der Dr. Osten hat ein Sonderrecht. Die Bevölkerung mit sei­nen hane­bü­che­nen Absonderungen respek­ti­ve Hirnschwamm zu ver­seu­chen, die­ses Recht muss ihm erst genom­men wer­den. Ich hof­fe, die Type wird sich noch umse­hen. Zusammen mit Landtolf.

  3. Ein Lehrer nimmt Abschied und macht da nicht mit

    "Der fol­gen­de Brief wur­de heu­te von einem Lehrer an sei­ne Schulgemeinde an einem deut­schen Gymnasium ver­schickt. Er ist ein Zeugnis zugleich der erschre­ckend kon­for­mis­ti­schen Zustände an deut­schen Bildungseinrichtungen wie der Kraft Einzelner, auf ihre inne­re Stimme zu hören, sel­ber zu den­ken und da nicht mitzumachen. .."

    https://kaisertv.de/2021/08/18/ein-lehrer-nimmt-abschied-und-macht-da-nicht-mit/

    https://t.me/s/eltern_stehen_auf/2562

  4. Natürlich zie­len sei­ne Äußerungen dar­auf ab, Ungeimpften Angst zu machen. (so leicht kommt mir kei­ner davon) Er bedient sich dabei des wah­ren Faktums, dass auch Geimpfte anste­ckend sein kön­nen. Und wenn ER es per­sön­lich sagt, kön­nen die Jünger nicht mehr behaup­ten, dass sie mit ihrer Impfung Leben ret­ten und man kann die Leute nicht mehr so leicht auf­ein­an­der hetzen.
    Ist doch pri­ma. Natürlich lässt sich kein Ungeimpfter, der die Sache ein­mal durch­schaut hat, dadurch Angst machen.

  5. Call for action. Mr. Drosten:

    This is to say that it is the complete lack of understanding of why morbidity rates are now increasing in younger age groups that now prompts short-sighted experts and politicians, who typically have no long-term antennae, to advocate for mass vaccination of younger age groups and children. As they obviously lack any kind of insight into the evolutionary dynamics of a pandemic and how those are driven by the interplay between viral infectious pressure and host immune pressure in the population, they don’t understand that mass vaccination of the younger age groups is only throwing fuel to the devastating fire of a self-amplifying vicious circle. I challenge any expert, regardless of reputation or qualifications, to invalidate or oppose my arguments in a public debate on a mainstream broadcasting channel. If that debate doesn’t take place, it should be very straightforward for youngsters, parents, guardians, or even the children themselves, to draw their own conclusions and decide what is best for themselves or the children.

    If we could only have politicians and short-sighted ‘experts’ hanging this sheet over their bed, we might finally be in a position where we could start cleaning up some of the mess they have made and put an end to all of the completely unacceptable and needless animosity it caused between the vaccinated and the unvaccinated. Time has come to turn all this chaos into a constructive effort that is finally driven by ‘Science’ and ‘Solidarity’!
    https://www.geertvandenbossche.org/post/how-remaining-in-the-dark-and-turning-in-vicious-circles-inevitably-leads-to-erroneous-decisions

    Drosten wird darauf sicher nicht eingehen. Er würde sich nur blamieren.

  6. Mit dem letz­ten Satz kann er nicht mei­nen "Jeder kennt einen Ungeimpften, der mit schwe­rem Verlauf im Krankenhaus liegt".

    Wieso soll­te er nicht etwas der­ar­ti­ges meinen?

  7. ich erle­be im per­sön­li­chen Umfeld nur, was durch die Gentherapie an Schäden – inklu­si­ve Todesfall – ange­rich­tet wird. Das ist mir Warnung genug. Außerdem zeigt die stän­di­ge Impfpropaganda durch kor­rup­te Politiker und ihre gekauf­ten Adlaten, dass an der Sache etwas ober­faul ist.

  8. "Er erklärt, war­um es wegen der Delta-Variante nicht mehr dar­um geht, ande­re zu schüt­zen – son­dern sich selbst…

    Der Plan eini­ger Menschen, durch eine ver­meint­li­che Herdenimmunität bei einer Impfquote von rund zwei Dritteln der Bevölkerung indi­rekt geschützt zu wer­den, gehe wegen der hoch­an­ste­cken­den Delta-Variante nicht mehr auf. "

    Uiuiui – wenn das die Chefin mitkriegt…

    1. Durch Forschungen der alter­na­ti­ven (nicht Mainstream-)Forscher/innen wur­de bekannt, dass mit­tels "Impfung" "gegen" "Corona" Dritte nicht geschützt werden.
      Die Begeisterung fürs "Geimpft"-Werden lässt offen­sicht­lich merk­lich nach. Deshalb muss eine neue "Begründung" her, die "Impf"quote wie­der zu stei­gern, den Verkaufserfolg durch Druck und Nötigung herbeizuführen.
      Deshalb wur­de von Drosten nun eine neue Ausrede vor­ge­tra­gen, dass man sich sel­ber schüt­ze, wenn man sich "imp­fen" lasse.
      In Berlin ist der Senat von Berlin der Verkäufer der "Impfung". Manisch unter­nimmt der Senat von Berlin alles, die in Berlin Lebenden mit­tels Spritze unter Vorgaukelns des Verspritzens eines "Impfstoffes" die Bevölkerung Berlins merk­lich zu dezimieren.
      In Berlin regiert und Berlin wird von einer Mörderbande ver­wal­tet, die die Bezeichnungen "Senat von Berlin" und "Abgeordneten(haus) von Berlin" nicht mehr verdient.

  9. Drosten: „Wer sich nicht imp­fen lässt, wird sich infi­zie­ren, und das viel­leicht schon in die­sem Winter.“
    Mensch Drosten, nicht so zaghaft!
    Was heißt denn vielleicht?
    So kann man doch nie­man­dem Angst machen und zum "Impfen" drängen.
    Fehlt bloß noch: wer sich "imp­fen" lässt, bekommt viel­leicht eine Bratwurst.

    Spahn wird da deut­li­cher: „Jeder, der nicht geimpft ist, wird bei stei­gen­der Inzidenz mit die­ser Variante ziem­lich sicher infi­ziert werden“
    Allerdings hat der auch so eine Art "viel­leicht" in sei­ner Aussage.
    "Bei stei­gen­der Inzidenz". Was soll das hei­ßen? Wie genau muss denn die Inzidenz von wo aus wohin stei­gen, damit die Variante "ziem­lich sicher" eintritt?
    Spahn: Ungeimpfte wer­den ziem­lich sicher infi­ziert wer­den, Dienstag, 17. August 2021
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/126437/Spahn-Ungeimpfte-werden-ziemlich-sicher-infiziert-werden

  10. Darauf nimmt auch die WELT Bezug. Hier ist ergän­zend noch zu lesen: „Allen, vor allem allen ab 45 Jahren, ist drin­gend zu raten, sich sehr ernst­haft damit aus­ein­an­der­zu­set­zen, ob sie sich wirk­lich nicht imp­fen las­sen wollen“,
    Woher kommt nun die­se Altersangabe? Ist es bei rp-online nicht zitiert?

  11. Spannend.
    Lange nix mehr von Dr.osten gehört/gelesen.
    Es wird wohl jetzt aus allen Rohren gebal­lert, sicher ist sicher!
    Mal isses Fremdschutz und Altruismus – dafür ist jetzt, ex cathe­dra, der Papst zustän­dig (ist aller­dings für die meis­ten – sogar Katholiken – bereits bis zum Überdruss ausgelutscht).
    Jetzt wird also wie­der, für die Zweifler und Egoisten, Selbstschutz pro­pa­giert – mit einem "Ätsch" für die­je­ni­gen, die nicht im unei­gen­nüt­zig ange­bo­te­nen Drachenblut baden wol­len und des­we­gen als ers­te über den Jordan gehen wer­den: sel­ber Schuld!
    Bei den­je­ni­gen, die trotz schüt­zen­dem Bad vom heim­tü­cki­schen Virus hin­ter­rücks gemeu­chelt wer­den war's dann halt ledig­lich die lin­den­blatt­gro­ße Stelle an der Schulter – in heh­rer Absicht mar­kiert und von den Bösen mit Superspreader-Durchschlagskraft scham­los ausgenutzt.
    Hach Siegfried, hät­test du doch das Booster-Bad genommen … .
    Hauptsache dop­pel- oder gleich "trip­le-geimpft".

    Ob Dr.osten sich schon – für den Fall der Fälle – bereits eine neue Identität aus­ge­dacht hat? Für's ers­te tät's sicher eine neue Kurzfrisur und/oder ein bay­ri­scher Akzent (hat der Alleskönner und Dr. h.c. mult. sicher schon drauf).

    Manchmal geht's mit mir durch – aber man wird ja wohl noch ein biss­chen träu­men und phan­ta­sie­ren dürfen.

  12. Es wird ja immer behaup­tet, die­se bösen Impfzauderer wür­den auf die Herdenimmunität hof­fen. Ich glau­be nicht, dass die­ses Argument von ech­ten Ungeimpften stammt, son­dern ein­fach nur Propaganda ist.

    Was mich noch inter­es­siert: Wieso wer­den wir uns alle erst in die­sem Winter unwei­ger­lich anste­cken? War das also alles Quatsch, was die uns erzählt haben in den 16 Monaten über die­ses hoch­an­ste­cken­de Virus? Und schüt­zen Masken und Abstand und Lüften also gar nicht?

  13. Schadenersatz nach Impfschaden Pfizer in Singapore

    16TH AUG 2021
    The 16-year-old male youth who had an out-of-hospital cardiac arrest six days after receiving his first dose of COVID-19 vaccine on 27 June 2021, and had required intensive care, is recovering steadily and currently undergoing inpatient rehabilitation. He is making good progress and can perform his activities of daily living without assistance. He will likely be discharged in the coming weeks, but will likely require outpatient rehabilitation for some time before he can return to school and resume other activities. The medical team will continue his treatment and monitor his condition.

    2. Medical investigations have found that the youth had developed acute severe myocarditis which led to the out-of-hospital cardiac arrest. The myocarditis was likely a serious adverse event arising from the COVID-19 vaccine he received, which might have been aggravated by his strenuous lifting of weights and his high consumption of caffeine through energy drinks and supplements.

    3. Under the Vaccine Injury Financial Assistance Programme (VIFAP) provided by the Ministry of Health (MOH), a one-time financial assistance of $225,000 has been extended to the youth and his family. The independent clinical panel appointed to assess and adjudicate the VIFAP application found that while he has made good improvement, because his condition was severe and critical, he will require treatment and rehabilitation for some time yet to continue his recovery.

    https://www.moh.gov.sg/news-highlights/details/positive-progress-for-16-year-old-who-had-an-out-of-hospital-cardiac-arrest-after-covid-19-vaccination

    Dasselbe bei PEi würde sich vermutlich SO lesen:

    Bei der Myokarditis handelte es sich wahrscheinlich um eine schwerwiegende Nebenwirkung durch sein anstrengendes Heben von Gewichten und seinen hohen Koffeinkonsum in Form von Energydrinks und Nahrungsergänzungsmitteln, das mit dem ihm verabreichten COVID-19-Impfstoffs in keinerlei Zusammenhang steht.

  14. Framing par exellence:

    "In abso­lu­ten Zahlen zeigt sich, wie nied­rig die Raten der Impfdurchbrüche sind und dass die Vorteile eine Impfung gegen­über die­sem Risiko über­wie­gen. In Kalifornien mach­ten die 1615 Krankenhauseinweisungen von Menschen mit Durchbruchinfektionen am 8. August nur 0,007 Prozent von fast 22 Millionen voll­stän­dig immu­ni­sier­ten Einwohnern aus. Die Todesfallrate war noch geringer."

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/corona-impfdurchbrueche-in-den-usa-wohl-hoeher-als-vermutet-a-18338077-ae44-4195-b24e-ba07edfd24a1

    Gemäß rki waren in KW 31 genau 571 Personen hos­pi­ta­li­siert (www.rki.de/covid-19-tabelle-klinische-
    aspek­te). Das waren genau 561/8300000 = 0,0007 %, also um den Faktor zehn gerin­ger, aber trotz­dem wird andau­ernd Panik geschoben.

      1. @Johannes Schumann: Hass-Freiheit für alle! Oder? Egal nach wel­chen Kriterien, es ist ein Unding, daß pri­va­te Konzerne ent­schei­den, wer was kom­mu­ni­zie­ren darf.

    1. @Twitter ade:

      Bewirb dei­nen @Namen über­all, wo du kannst.

      Auf Twitter blei­ben und für tele­gram Kanäle wer­ben ist ele­gan­ter. Die Informationen sol­len ein brei­tes Publikum finden 🙂

  15. Drosten hat über­haupt schon alles gesagt. Selbst das Gegenteil. Das ist mir unab­än­gig von Walter van Rossum auf­ge­fal­len. Der sagt das auch immer genüss­lich, weil es stimmt und es zeigt, wie irr­sin­nig der Hype um Dr. Osten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.