Asch: Sorge bei Impf-Weltmeister

Der Chef der israe­li­schen Corona-Taskforce heißt nun mal Nachman Asch. Am 28.6. ist auf gmx.ch zu lesen:

»Impf-Weltmeister Israel: Delta-Variante macht Lockerungen wie­der zunichte
… In meh­re­ren Schulen gab es Corona-Ausbrüche, die Zahl der Neuinfektionen steigt wie­der stark an. Mehr als 100 Neuinfektionen wur­den seit Anfang ver­gan­ge­ner Woche (21.) täg­lich von den Gesundheitsbehörden regis­triert, am Donnerstag sogar 227 Fälle…

Sorge auch bei Impf-Weltmeister

Nachman Asch, Chef der israe­li­schen Corona-Taskforce, sag­te im öffent­lich-recht­li­chen Rundfunk, dass der Anstieg ver­mut­lich durch die hoch­an­ste­cken­de Delta-Variante kom­me. Dabei gilt Israel als Weltmeister und Vorreiter in Sachen Impfung: Von rund neun Millionen Einwohnern sind etwa 5,2 Millionen Menschen voll­stän­dig gegen das Coronavirus geimpft.

Das ent­spricht einer Quote von knapp 57 Prozent. Über 60 Prozent haben eine Impfdosis erhalten…

Nun ist das Virus aber trotz Impfung wie­der auf dem Vormarsch und Israel zieht früh­zei­tig die Notbremse, um den Rückschritt im Keim zu ersti­cken: Touristen dür­fen wei­ter­hin nicht ins Land ein­rei­sen – weder dop­pelt geimpft noch im Juli, wie ursprüng­lich geplant. Dieser Öffnungsschritt wur­de auf August ver­scho­ben. Die Maskenpflicht in Innenräumen gilt wie­der, Ausnahmen gibt es nur für Sport und bestimm­te Personengruppen…«

So springt die Katze aus dem Sack:

»Impf-Empfehlung für Kinder

Mit der Delta-Variante, die zuerst in Indien nach­ge­wie­sen wur­de, haben sich in Israel nun auch vie­le jün­ge­re und vie­le geimpf­te Menschen infi­ziert. Deshalb hat die Regierung nun auch eine Empfehlung für die Corona-Impfung von 12- bis 15-Jährigen aus­ge­spro­chen. Es gab zwar bereits ein Angebot dafür, jedoch for­mu­lier­te die Regierung nun die kla­re Empfehlung.

Die Quarantänepflicht soll künf­tig auch für Geimpfte und Genesene gel­ten. Hatten sie Kontakt zu einer Person mit einer gefähr­li­chen Corona-Variante, müs­sen auch sie sich in Quarantäne bege­ben. Bislang waren sie davon befreit. In Israel wird fast aus­schliess­lich der Impfstoff von BioNTech/Pfizer ver­impft, die­ser schützt zu 88 Prozent vor der Delta-Variante und zu 95 Prozent vor einem schwe­ren Verlauf. Das berich­tet die "Tagesschau"…«

Dann wird es ja wohl stim­men. War da was mit völ­lig unzu­rei­chen­der Datenlage zu "Kinder-Impfungen"? Schwamm drü­ber und Ärmel hoch!

12 Antworten auf „Asch: Sorge bei Impf-Weltmeister“

  1. "Die Quarantänepflicht soll künf­tig auch für Geimpfte und Genesene gelten."

    Haben das die VTer nicht von Anfang an gesagt: dass die Giftspritze nie­man­den befrei­en wird von dem Joch, unter das sich der will­fäh­ri­ge Proband unter­wirft? Dass end­los wei­ter­ge­spritzt wird, bis der Arzt oder eher der Priester kommt.

  2. Mit Delta wird am Ende auch hier in Deutschland die Quasi-Pflicht zur Teilnahme an dem Gentechnik-Feldversuch begrün­det wer­den. Die Chancen über­stei­gen die Risiken nach Regime-Definition und ihrer Untersützer ja immer. Die deut­sche bzw. euro­päi­sche Bevölkerung wird doch gera­de medi­al impf­reif geprü­gelt. Und nach Delta kommt Epsilon zur Auffrischung. Der Feldversuch ist noch nicht abge­schlos­sen, der mög­li­che Profit noch nicht aus­rei­chend abgeschöpft.

    Wie am Beispiel Israel zu sehen ist: Mit Impfteilnahme bekommt man viel­leicht ein paar Lockerungen tem­po­rär gewährt. Mehr nicht. Naja, wenn dies den meis­ten Mitbürgern reicht …

  3. Heute Morgen war auf gmx.de zu lesen, dass von 700 akut erkrank­ten ca. 40% (!) bereits geimpft waren. Der isrea­li­ti­sche Chefbekämpfer nann­te das "besorg­nis­er­re­gend".
    Ich fin­de den Beitrag auf die schnel­le nicht mehr, könn­te sein, dass die den raus­ge­kom­men haben, passt ja nicht zur sons­ti­gen Berichterstattung.…

    1. @Thor.K: das ist der sel­be Artikel wie im von aa ange­ge­be­nen Link und von den 700 sei­en 40–50% bereits geimpft wor­den und das bei einer Impfquote von 57%.

      D.h. also nach den Zahlen macht es kei­nen Unterschied ob man 'gimpft' ist oder nicht, es haben sich genau­so vie­le 'ange­steckt' (posi­ti­ver Test) und auch Genesene und Geimpfte müs­sen in Quarantäne bei Kontakt zu einer Person 'mit einer gefähr­li­chen Variante'.

      D.h. trotz­dem man sagt 'das bringt nichts' emp­fiehlt man die sog. 'Impfung' und die 88% Wirksamkeit gegen die Deltavariante bestä­tigt sich nicht in den Zahlen…

      Und der 95% Schutz vor schwe­ren Verläufen zeigt sich bei den Zahlen in UK nicht, dort gibt es mehr schwe­re Verläufe bei 'Geimpften'…

      1. Wenn ich Dr. Wodarg rich­tig in Erinnerung habe, sind die 95% die rela­ti­ve Schutzwirkung, das ist aber eine völ­lig nichts­sa­gen­de Zahl. Wichtig ist die abso­lu­te Sch., und die liegt bei unter 10%.

  4. Wie immer mehr ersicht­lich wird: Die hier­zu­lan­de ver­wen­de­ten Impfungen schüt­zen nicht vor einer Infektion, son­dern (vor­läu­fig) nur vor einer schwe­re­ren Erkrankung. Doppelt Geimpfte kön­nen sich nach wie vor infi­zie­ren und Viren wei­ter­ver­brei­ten. Deshalb auch die Quarantäne für Rückkehrer aus Risikogebieten. Herrschaftswissen wird nur im inne­ren Zirkel weitergegeben.
    Eine ste­ri­le Immunität war auch nie das Ziel der Impfstoffentwicklung. Das KÖNNEN die heu­ti­gen Impfstoffe gar nicht leis­ten – und sol­len das auch gar nicht. Stattdessen wer­den mit­tels Impf-mRNA die Ribosomen meschli­cher Zellen "umpro­gram­miert" (RNA in Lipidhülle ver­hält sich prak­tisch wie ein Virus). Das ist wie die Büchse der Pandora.

    1. @ Rainer

      Eine ste­ri­le Immunität kann es bei "Impfungen" gegen Atemwegserkrankungen ver­ur­sa­chen­de Erreger gar nicht geben, wenn ich das rich­tig ver­stan­den habe. Und zwar weil Impfungen – ech­te und die hier – nur in der Blutbahn wir­ken, Erreger von Atemwegserkrankungen aber typi­scher­wei­se gar nicht erst in die Blutbahn gelangen.

  5. Würde sagen, dass es lang­sam Zeit für ne Auffrischungsimpfung wird.

    Am bes­ten gleich ne dop­pel­te Dosis, ich hab doch gele­sen, dass "Lambda" und "Eta" schon lau­ern, wenn Delta Plus nicht mehr zieht, kann man direkt nachladen.

    btw

    Ich muss sagen, Corona bil­det – ich kann­te vor­her nicht so vie­le grie­chi­sche Buchstaben. 😉

  6. Fakten:

    1) Niemand weiß, ob das "Virus" auf dem Vormarsch ist, der PCR Test weißt auf jeden­fall kei­ne akti­ve Infektion nach … wer noch immer die­sen Sprech über­nimmt, hat NICHTS verstanden

    2) Delta ist die mas­si­ve Todeswelle der Geimpften, was bereits recht­zei­tig vor­her als Virus-Version dekla­riert und ein­ge­führt wur­de. Alles was jetzt an mRNA Opfern auf uns zu kommt, wird unter den Delta-Teppich gekehrt

    3) Sie lügen mit jedem Wort … schon immer und per­ma­nent … wem hilft noch das glot­zen auf die Lügen?

    1. Da der PCR-Test gar nicht geeig­net ist eine Infektion nach­zu­wei­sen, ist es gera­de­zu fahr­läs­sig, posi­tiv Getestete, die wie­der nega­tiv sind als GENESENE dar­zu­stel­len. Niemand weiß, ob sie wirk­lich infi­ziert waren und Antikörper gebil­det haben. Trotzdem erhal­ten sie die glei­chen "Rechte" wie Geimpfte.

      Gab es jemals Studien in Deutschland im Laufe die­ser "Pandemie", die eru­iert haben, wie vie­le PCR-Positive Symptome hat­ten und wie vie­le davon Antikörper ent­wi­ckelt haben?

  7. Und jetzt naht noch Delta Plus heran.

    In Anlehnung an einen Tweet, den ich kürz­lich las: "Fool me once, shame on me, fool me 12675 times, I'm German."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.