AstraZeneca Covid-19-Impfstoff ist im Durchschnitt zu 70% wirksam

Die FAZ ver­schweigt die­sen Umstand nicht. Sie mar­gi­na­li­siert ihn nur. In einem Artikel von heu­te liest man:

»Im Kampf gegen die Corona-Pandemie gibt es aber­mals gute Nachrichten: Der bri­tisch-schwe­di­sche Pharmakonzern Astra-Zeneca hat für den gemein­sam mit der Universität Oxford ent­wi­ckel­ten Corona-Impfstoff ers­te Daten aus der gro­ßen kli­ni­schen Studie mit zig Tausenden Probanden vor­ge­legt. Danach schützt es bis zu 90 Prozent vor Covid-19, hieß es sei­tens des Unternehmens am Montag. Die vor­läu­fi­gen Daten basie­ren auf den Ergebnissen von 131 mit dem Virus infi­zier­ten Probanden. Es habe kei­ne schwe­ren Nebenwirkungen gegeben.«

Klingt wie eine tol­le Nachricht. Schließlich heißt der Link auch ent­spre­chend: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/corona-impfstoff-astra-zeneca-erzielt-wirksamkeit-zu-90-prozent-17066384.html.

Allerdings ist dann wei­ter zu erfahren:

»In dem Dosierungsschema von einer hal­ben Dosis gefolgt von einer vol­len Dosis einen Monat spä­ter zeig­te sich eine Wirksamkeitsrate 90 Prozent. In dem zwei­ten Dosierungsschema wur­de eine Rate von 62 Prozent erzielt, als zwei vol­le Dosen im Abstand von einem Monat ver­ab­reicht wur­den. In einer kom­bi­nier­ten Analyse sei eine durch­schnitt­li­che Wirksamkeit von 70 Prozent erreicht worden.«

Die Ankündigung des Konzerns ist hier nachzulesen.

4 Antworten auf „AstraZeneca Covid-19-Impfstoff ist im Durchschnitt zu 70% wirksam“

  1. Wie wenn die­se Zahlen irgend einen Bestand hätten.

    Daten auf der Grundlage von maxi­mal zwei­stel­li­gen oder nie­de­ren drei­stel­li­gen Populationen sind völ­lig halt­los und irrele­vant. Ganz zu Schweigen von den feh­len­den Langzeitbeobachtungen.

    Aber das "Lügen mit Zahlen" (und das "Lügen mit Grafiken") hat nach dem "Lügen mit Statistiken" durch­gän­gig Einzug in den öffent­li­chen Diskurs. Wenn jede Gegenstimme (oder auch nur ver­nünf­tig ein­ord­nen­de Stimme) aus­ge­blen­det oder ver­leum­det wird, funk­tio­niert das auch prächtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.