Auf ein Virchen in Berlin. Regierungsspreader in "Clärchens Ballhaus"

»Viel Prominenz aus Berlin fin­det sich beim Redaktionsempfang der Rheinischen Post ein. In ent­spann­ter Atmosphäre dis­ku­tie­ren Politiker, Wirtschaftsvertreter und Journalisten ernst­haft, aber auch humor­voll über die der­zei­tig wenig erfreu­li­che Lage.
Rheinische Post Kleve
24 Sep 2022«
press​rea​der​.com


»FOTOS: ANDREAS KREBS, SIMONE M. NEUMANN, MARCO URBAN, MELANIE ZANIN

Aufmerksames Publikum beim Empfang der Rheinischen Post in Berlin: (v.r.) Kanzler Olaf Scholz, aus des­sen Kabinett Volker Wissing, Christian Lindner, Karl Lauterbach und Lisa Paus (links) sowie die SPD-Chefs Lars Klingbeil und Saskia Esken.«

Man schlägt sich und verträgt sich

Warum ist Lindner nicht "infiziert"?

Videoquelle: rp​-online​.de (26.9.)

9 Antworten auf „Auf ein Virchen in Berlin. Regierungsspreader in "Clärchens Ballhaus"“

  1. (Ver)Traute Gemeinschaft bei der RP. Da kann man wirk­lich jeden gegen jeden par­tei­über­grei­fend aus­tau­schen und kann sich sicher sein, dass sich nichts, aber auch rein gar nichts in dem Marionettentheater, wird auch oft Regierungsstadel genannt, ändert.

    Wieso trägt KL sei­ne Maske nicht?

  2. Vielleicht soll­ten die sich umbenennen.
    In "Der Hofberichterstatter".
    Oder "Die Speichellecker".
    Oder "Die Rheinische Heuchelei".
    Oder "Die Phrasendrescher"
    Oder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.