Aufruf Patientenakten COVID-19

»Wir sind eine Gruppierung aus Ärzten, Apothekern, Juristen und wei­te­ren Wissenschaftlern, die gemein­sam mit Betroffenen, den “Ärzten für Aufklärung” und der Kanzlei Dr. Fuellmich schwe­re und möglicherweise auch tödliche Verläufe von COVID-19 unter­su­chen möchte.

Seit vie­len Jahren betrei­ben eini­ge unse­rer Wissenschaftler Gesundheitsmanagement. Wir haben uns erfolg­reich dar­auf spe­zia­li­siert, pati­en­ten­in­di­vi­du­ell Krankheitsakten, Blutbilder und bio­che­mi­sche Daten aus­zu­wer­ten und dar­aus für jeden Einzelnen das Beste für die persönliche Gesundheit abzu­le­sen und zu empfehlen…

Das Experten-Team umfasst die Bereiche Pharmazie, Medizin, Sportwissenschaft, Ökotrophologie und IT. Im Rahmen unse­rer Tätigkeit wer­den kei­ne medi­zi­ni­schen Behandlungen durchgeführt. Die ärztliche Therapiehoheit wird nicht angetastet.

Da seit März 2020 im Rahmen von COVID-19 Fachveröffentlichungen exis­tie­ren, die immer wie­der u. a. Menschen mit Adipositas, Bluthochdruck und / oder Typ-2-Diabetes als Risikopersonen in den Fokus rücken, tan­giert das Thema die beruf­li­che Tätigkeit unse­rer Ärzte und Apotheker. Wir haben schon seit März 2020 ein gro­ßes Interesse dar­an, aus­fin­dig zu machen, für wen COVID-19 eine schwer­wie­gen­de, gar tödliche Erkrankung sein kann.…

Bei dem Thema COVID-19 spal­tet sich unse­re Gesellschaft in bis­her unge­ahn­tem Ausmaße. Wir wol­len bewir­ken, dass Menschen in unse­rer Gesellschaft wie­der tole­ran­ter und fried­vol­ler mit­ein­an­der umge­hen. Das geht nur über das Verstehen die­ser Krankheit. Vormals Schwererkrankte und Hinterbliebenen der Opfer von COVID-19 können dazu bei­tra­gen, die­se Spaltung von Gesellschaft zu stop­pen und schwe­re Verläufe und Todesfälle in Zukunft sel­te­ner und bes­ser behan­del­bar zu machen.

Stellen Sie uns bit­te Patientenakten zur Verfügung – Ihre oder die Ihrer ver­stor­be­nen Angehörigen, nebst Blutbildern und Medikation! Idealerweise auch Unterlagen (Blutbilder und, sofern vor­han­den, Medikationspläne) min­des­te­nes der vor­an­ge­gan­ge­nen zwei Jahre. Die Bearbeitung und Auswertung der Daten erfolgt unter Schutz Ihrer Privatsphäre (s. “Zweck der Erhebung der COVID-19-Patientendaten”)…

Zweck der Erhebung der COVID-19-Patientendaten:

Zweck unse­rer Forschung ist eine möglichst kom­plet­te Analyse des körperlichen Zustands vor, während und hof­fent­lich nach der Krankheit. Dazu gehören Medikationen, Blutparameter und in die­sem Falle zusätzlich PCR-Testergebnisse. Anhand die­ser Daten kann eine Auswertung des Gesundheitszustandes im Hinblick auf einen etwai­gen kau­sa­len Zusammenhang mit der COVID- 19-Erkrankung statt­fin­den. Bspw. spie­len eini­ge Medikamente eine Rolle bei der Regulierung des Zelloberflächenenzyms ACE2 (v. a. an Lungenzellen, hier dockt SARS-CoV‑2 über das Spike- Protein an). Einige Blutparameter (z. B. wei­ße Blutkörperchen, Vitamin D, Blutzucker, Blutfette) spie­len eine Rolle bei der Einschätzung von Immunstärke. Und da z. B. Thrombosen ein Corona- Risiko dar­stel­len sol­len, spielt sogar das Ess‑, Trink- und Bewegungsverhalten eine Rolle.

Die Auswertung der Daten erfolgt mit so wenig per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wie möglich, um die Privatsphäre der Patienten größtmöglich zu schützen. Eine etwai­ge Weitergabe der Daten an ande­re in dem Formular genann­ten Wissenschaftler zur wei­te­ren Auswertung geschieht aus­schließ­lich in anony­mi­sier­ter Form, sodass kein Rückschluss auf die betrof­fe­ne Person möglich ist.

Verantwortlichkeiten, Postweg und Zweck der Erhebung

Verantwortlicher Arzt (Ärzte für Aufklärung):
Dr. Thomas Ly
Eichstr. 30
30161 Hannover
Tel: 0511 2283885

Verantwortliche Apotheker:
Dr. Chalid Ashry
Mündener Straße 27 34359
Reinhardshagen
Tel: 0171 5001423

Dr. Stefan Landshamer
Türkenstraße 42
80799 München
Tel: 089 284259

Verantwortlich für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen:

Dr. Chalid Ashry
Mündener Straße 27
34359 Reinhardshagen
Tel: 0171 5001423

Adressat der Patientenunterlagen (Postweg):

Kanzlei Dr. Fuellmich
Dr. Reiner Fuellmich
Senderstraße 37
37077 Göttingen
Tel: 0551 209120
Fax: 0551 20912144
«

Den voll­stän­di­gen Aufruf gibt es hier

9 Antworten auf „Aufruf Patientenakten COVID-19“

  1. Bravo, bleibt jetzt stark zu wün­schen, dass sich eine Solidargemeinschaft bil­det und vie­le betrof­fe­ne Menschen die­sem Aufruf fol­gen, hof­fent­lich! Das wäre wun­der­bar, vie­len Dank.

  2. Ich bin etwas skeptisch!
    Weshalb fin­de ich dazu unter den offi­zi­el­len Seiten der RAE Füllmich und Fischer nichts darüber?
    Könnte mich dazu jemand aufklären?
    Herzlichen Dank

    Dr. MRH

      1. @Verena Maria
        Dass das in Sitzung 29 ange­dacht war, ist schon bekannt, den­ke ich. Ob und von wem die­se kon­kre­te Umsetzung jedoch "auto­ri­siert" ist, da wür­de eine Erläuterung von @aa hilf­reich sein. Zumal ich – oben ange­deu­tet – recht­lich leich­ten Verbesserungsbedarf (feh­len­der Hinweis auf Betroffenen- und Beschwerderechte) sehe (dass man kei­ne ver­meid­ba­ren Flanken bie­ten soll­te ist eine Auffassung, die ich schon bezüg­lich Parteigründung in Sachen "feh­len­des Hygienekonzept" ver­tre­ten habe – das Internet ist vol­ler Muster dafür schon vori­ge Woche gewe­sen, z.B. von IHKs, die man prä­ven­tiv hät­te aus­fül­len kön­nen, mannomann…)

  3. Angesichts der vor­han­de­nen Lage, respek­tie­re ich und bin höchst dank­bar sol­chen "Ausraster" wie aa oder fuel­milch heute.

    Aber hier und über­all wo anders gibts es kei­ne aus­rei­chen­de weit­ge­hen­de Schlussfolgerung…

    Nur das glei­che Populismus und Demagogie…

    Aber man kann doch noch nicht immer in der Hoffnung ver­der­ben, die herr­schen­de Eliten und Mob, mit glei­chen Mitteln ver­su­chen zu über­zeu­gen und zu zer­schla­gen, die sie selbst seit eine gan­ze Weile einsetzen…

    Die Frage lau­tet wo seid ihr alle eigent­lich frü­her gewesen??

    "Rückkehr zur Normalität"???????

    Rückkehr zur Demokratie??? Meint ihr grie­chi­sche??? Wo 1.000 Demokraten gab und 10.000 Sklaven?

    So ein poli­ti­sches, so ein wirt­schaft­li­ches System WIE HEUTZUTAGE braucht kein ein­zi­ges NORMALES Lebewesen auf die­ser Oberfläche… und damit sind alle gemeint (Menschen, Tieren, Pflanzen).

    Sagen wir so: alles was in der letz­ten 100 Jahren, beson­ders in der letz­ten 50 Jahren statt­ge­fun­den hat, war auf die voll­stän­di­ge Versklavung und Verblödung der mensch­li­chen Spezies aus­ge­rich­tet und auf die kom­plet­ten Zerstörung des gesam­ten Ökosystems inkl. die­ser Spezies…

    Oh, bist ein Öko… hahahaha…
    Denke nur an dich selbst…
    Kümmere nur um dei­nen eige­nen Wohlstand, Konsum und Komfort…
    99% der Aufrufe in der letz­ten 20 Jahren aus mei­ner Umgebung…

    Nein ich bin kein Öko, und kein Transsexueller oder trans­hu­ma­nis­ti­scher Frick…
    Ich lie­be die­se ein­zig­ar­ti­ge Natur… und mach mir die Gedanken wo wird mein Kind und sei­ne Kindern bald landen…

    Es gibt eine groß­ar­ti­ge Entfremdung des Homo Sapiens von der Natur, und das wich­tigs­te von ein­an­der… & es wird die grau­sams­ten Folgen haben…

    Da wer­den auch kei­ne auf­rich­ti­ge Wissenschaftlern hel­fen & kein coro­na ausschuss…

    Die sind doch alle Jahrzehntenlang nur die glaub­wür­di­ge Schrauben in die­sen Menschenunwürdigen Mechanismen gewesen…

    Wo ein Mann oder eine Frau, oder ihre Kindern sich für ein­an­der in bil­li­ge Handlungswaren umge­wan­delt haben…

    Wo der ältes­te Beruf der Erde "eine Hure" gewe­sen ist (lei­der oder auch nicht, heu­te teil­wei­se arbeits­los, obwohl die klei­ne Kindern noch immer geklaut und nach BRD, Schweiz, Frankreich abtrans­por­tiert wer­den als Ersatzteile).

    Alles was da geschrie­ben wird ist und hier ist nur eine Hetze…

  4. ich kann nur aus mei­ner Erfahrung sagen,dass es einen Bewusstwerdungsprozess gibt und das schon seit vie­len Jahren auch hier in Deutschland..seit Jahren gibt es die Kriegsenkelbewegung die den Traumaschatten des Kollektivs aufarbeitet..und Transhuman ist doch nur ein neu­es Wort..
    Transhuman war schon die Hitler Ideologie und die schwar­ze Pädagogik mit denen lei­der auch mei­ne Grosseltern und Eltern geimpft und kon­di­to­niert wurden..ich litt jah­re­lang unter den Folgen so wie vie­le Kriegsenkel..
    aber auch ich bin wie vie­le hier in Deutschland schon seit Jahren auf dem Weg in eine bewuss­te­re Lebensweise wäh­rend mei­ne Eltern lei­der immer noch bewusst-los und unbe­wusst und kon­di­to­niert sind..so den­ken auch sie jetzt über eine Impfung nach..für mich ist das unerträglich,weil ich sie immer noch schüt­zen möchte..aber ihre Konditonierung und auto­ri­tä­re Hörigkeit gegen­über äus­se­rer Autoritäten ist mäch­ti­ger wie jede Konstruktivität,Humanität(sie ken­nen nur den Struwelpeter)oder Authentizität..
    Sie haben in Wahrheit immer jede Art der Authentizität und Wahrheits-Suche und Spurensuche verhindert,behindert und bekämpft und das eben schon in ihrerm eige­nen Umfeld..da wird getäuscht ,geschwie­gen und alles was nicht zur Konditonierung passt unter den Teppich gekehrt..
    Das ist auch familär z.t uner­träg­lich und zeigt mir nur den Spiegel..im Mikrokosmos genau wie im Makrokosmos..daher ..die­je­ni­gen die ihr eige­nes Wahrheitsempfinden und Bauchgefühl und ihre eige­ne Intuition suchen exis­tie­ren schon seit Jahren genau­so wie die­je­ni­gen die kon­di­to­niert und total Autoritätshörig sind und das macht Corona nur sichtbar..jetzt ist es daher ein wei­te­rer Schritt für alle die schon bewuss­ter und kon­struk­ti­ver leben und schon auf­ge­räumt haben und sich von destruk­ti­ven Abhängigkeitsbe-zie­hun­gen gelöst und er-löst haben und erlö­sen möch­ten oder müssen..(ich muss­te es auch,denn mei­ne Symptome waren gewaltig)
    und die schon selbst-bewuss­ter gewor­den sind..und ihre Selbstachtung zurück­for­dern und gefor­dert haben..sich zu vernetzten..denn gemein­sam haben wir die Kraft etwas kon­struk­ti­ves zu bewegen..das ent­spricht mei­ner jah­re­lan­gen Erfahrung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.