Behörde untersagt Ende der Maskenpflicht in Grundschulen

»Bei einem Inzidenzwert von 8,8 woll­te der Landkreis Rhön-Grabfeld die Maskenpflicht für Grundschüler lockern – zumal regel­mä­ßig getes­tet wird und mit Hitze zu rech­nen ist. Doch die Regierung von Unterfranken mach­te einen Strich durch die Rechnung.

Der Landkreis Rhön-Grabfeld in Unterfranken hat ein Ende der Maskenpflicht für Grundschüler am Platz und auf dem Außengelände bean­tragt. Jedoch habe die Regierung von Unterfranken dies nicht geneh­migt, teil­te der Landkreis am Samstag mit. Damit gel­te die Maskenpflicht ab Montag wei­ter, sag­te eine Sprecherin.«
br.de (12.6.)

Wäre der "Verfassungsschutz" ein Verfassungsschutz, stün­de die Regierung von Unterfranken unter Beobachtung. In der Wirklichkeit sind Beobachtungsobjekte "Gegner der staat­li­chen Corona-Politik" und die "Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes" (verfassungsschutz.bayern.de)

29 Antworten auf „Behörde untersagt Ende der Maskenpflicht in Grundschulen“

    1. Schreibt Microsoft Müll, Lügen News. Alles was angeb­lich aus Asien als News kommt, sind Fake Geschichten, von Verbrechern ver­brei­tet. Wuhan, Indische Mutante, Tode im Ganges. Ansonsten Markus Söder Land, dem Psychopathen mit sei­ne erfun­de­nen Angst Macherei, für die übels­ten CSU, FA Mafia Geschäfte die man sich vor­stel­len kann. Ein Erpressungs Kartell des Betruges und Volks Terror

  1. Machen Sie sich die Rolle es Staates und sei­ner Organe klar. Der Verfassungsschutz ist ein Organ des Staatsapparates genau­so wie Polizei und Justiz und sämt­li­che Ämter Organe die­ses Staates sind. 

    Es ging noch nie um die Durchsetzung einer Verfassung son­dern ein­zig und allein dar­um die Interessen pri­va­ter Unternehmer durch­zu­set­zen! Das ist die Aufgabe des Staates!

  2. NEUES VIDEO ONLINE: Eine alte Epidemie unter einem neu­en Namen?

    Am Ostseestrand von Kiel habe ich mit Dr. Claus Köhnlein über die Lehren gespro­chen, die wir aus unse­rem Umgang mit alten und neu­en Epidemien zie­hen kön­nen: https://vimeo.com/561310604

  3. Das (aus dem ver­link­ten Bay. Verfassungschutzbericht 2020) muss man sich mal auf der Zunge zer­ge­hen lassen:
    "Extremisten wis­sen: Verunsicherte Menschen, die Angst um ihren Arbeitsplatz oder ihre Gesundheit haben, kön­nen mani­pu­liert und gegen eine angeb­lich kor­rup­te „Polit- und Wirtschaftselite“ und ein behaup­te­tes „tota­li­tä­res System“ auf­ge­wie­gelt wer-den. Die Hetzer blen­den dabei völ­lig aus, dass gera­de das Recht, gegen staat­li­che Maßnahmen zu demons­trie­ren, die Funktionsfähigkeit unse­rer Demokratie beweist. Wäre unser Staat tat­säch­lich ein unter­drü­cke­ri­sches System, wie es vie­ler­orts im Rahmen der Pandemie behaup­tet wird, wären die­se Demonstrationen nicht mög­lich bezie­hungs­wei­se wären ihre Teilnehmer nicht mehr in Freiheit."

    1. Ach ja, die Schlapphüte und Ledermäntel von der ter­ro­ris­ti­schen Geheimpolizei.

      Genau, "Extremisten wis­sen: Verunsicherte Menschen, die Angst um ihren Arbeitsplatz oder ihre Gesundheit haben, kön­nen mani­pu­liert" – wie die Extremisten des Regimes täg­lich demons­trie­ren. Obwohl, "Extremisten" sind ja immer nur die ande­ren. Das zeigt schon, dass der Extremismusbegriff einer der schwach­sin­nigs­ten Termini des poli­tisch-sozia­len Vokabulars ist. Er besagt gar nichts. 

      Die „Polit- und Wirtschaftselite“ – natür­lich nur in Anführungszeichen – ist nur angeb­lich kor­rupt. Wie man im Bundestag sehen konnte… 

      Was haben die­se Gestalten eigent­lich auf ein­mal gegen die Formulierung „tota­li­tä­res System“ – wie­der nur in Anführungszeichen – und natür­lich nur behaup­tet? Früher war man in die­sen Kreisen mal stolz auf "tota­len Krieg" und "tota­len Staat" – ein biss­chen mehr Geschichtsbewusstsein bitte.

      "Die Hetzer blen­den dabei völ­lig aus, dass gera­de das Recht, gegen staat­li­che Maßnahmen zu demons­trie­ren, die Funktionsfähigkeit unse­rer Demokratie beweist." Soso, die Hetzer. So wie in Volksverhetzer? Und wo durf­te gegen die staat­li­chen Maßnahmen demons­triert wer­den? Mein Fehler, ich ver­gaß, es ist ja ein Geheimdienstbericht, Desinformation und Lüge gehö­ren da zum Tagesgeschäft. Richtig ist, dass demons­triert wur­de, obwohl es nicht oder nur unter Auflagen erlaubt war, die den Zweck der Demonstration ad absur­dum geführt haben, mit mas­si­ver Repression auf allen Ebenen. 

      "Wäre unser Staat tat­säch­lich ein unter­drü­cke­ri­sches System, wie es vie­ler­orts im Rahmen der Pandemie behaup­tet wird, wären die­se Demonstrationen nicht mög­lich bezie­hungs­wei­se wären ihre Teilnehmer nicht mehr in Freiheit." Wieso im Konjunktiv? Dieser Staat – jeder Staat – ist ein unter­drü­cke­ri­sches System. Dass die Teilnehmer (wie­der) in Freiheit sind, wenn man das Notstandsregime so bezeich­nen kann, und nicht gera­de unter Hausarrest ste­hen, dann liegt das nicht am man­geln­den Willen des Regimes, son­dern am man­geln­den Vermögen.

    1. Ich sehe auch Parallelen zur Paranoia bezüg­lich Haien.
      Im Durschnitt gibt es pro Jahr welt­weit 6 töd­li­che Hai"angriffe".
      Der gro­ße Weiße hat da wie­der­um nur einen Anteil.
      100 mil­lio­nen Haie wer­den Jedes Jahr getötet.
      Das Verhältnis ist also 100000000:6!
      Die Wahrscheinlichkeit von einem Hai getö­tet zu wer­den liegt bei
      1 : 3,700,000.

      Laut US Daten hier die Wahrscheinlichkeiten ande­rer Todesarten:

      Herzerkrankung (1 zu 6)
      Krebs (1 zu 7)
      Chronische Atemwegserkrankung (1 zu 27)
      Selbstmord (1 zu 88)
      Opiat Überdosis (1 zu 96)
      Verkehrsunfall (1 zu 103)

      Da sieht man mal, was ein ein­zi­ger 2Stunden lan­ger Film in den Köpfen aus­lö­sen kann.
      Würde ger­ne wis­sen, was noch so für Weiße Haie in den Köpfen der Menschen rumschwimmen.

  4. Genau, macht es, wie eure Führerin! Maske auf, bis zum Endsieg über das Weltvirentum!

    https://www.spiegel.de/ausland/g7-gipfel-merkel-gibt-klare-zusage-fuer‑2–3‑milliarden-impfdosen-a-4e10c701-f6cd-4f67-9d75-e175ab2fe9b2-amp

    Dieses Bild der GröKaZ vom Achsentreffen soll euch Ansporn sein, Volksgenossen!

    Und hin­ter­fragt nie, wie der "Stürmer" über die Führerin – mit "Maske" an der Front, ver­eint im Kampf gegen das Weltvirentum – berich­tet; abwei­chen­de Berichte sind Feindpropaganda!

    https://reitschuster.de/post/masken-fuers-volk-naehe-fuer-die-regierenden/

  5. Unglaublich mitt­ler­wei­le die Arroganz der poli­ti­schen Fachkräfte in Deutschland.Hätte bis vor fünf Jahren nicht dar­an gedacht,dass so etwas mög­lich ist.Wir haben ein gro­ßes Justizproblem und hier muss drin­gend gehan­delt werden.Leider küm­mert es die meis­ten Wähler noch nicht,zumindest erst wenn die Rechnung auf dem Tisch liegt und dann sind wie­der fünf Jahre rum.

  6. Södolfs Schergen zie­hen ihren Sadismus gna­den­los durch. Was für Unmenschen/Verbrecher. Aber auf der ande­ren Seite liegt es jetzt an den Eltern, end­lich den Arsch hoch­zu­krie­gen­de und den Schwachsinn zu boykottieren!

  7. Ich habe mir die­sen Link zum bay­ri­schen Verfassungsschutz ein­mal vor­ge­nom­men. Es wird ja bekannt­lich immer genau alles auf den Kopf gestellt, um Kritik von sich fern zu hal­ten, indem behaup­tet wird, die­se will das demo­kra­ti­sche System delegitimieren.
    Der auf den Dreck hin­weist, nicht der ihn macht, bezieht die Prügel. Jede Kritik am der­zei­ti­gen Regime, das sich selbst immer noch trotz Aussetzung der meis­ten Grundrechte als in völ­lig demo­kra­ti­scher und auch so funk­tio­nie­ren­der Verfassung betrach­tet, ist dem­nach per se verfassungswidrig.
    Das Übel wird beim Linksextremismus im "Antikapitalismus" und "Anti- Globalismus" ausgemacht.
    Die Antifa wird auf­ge­teilt in die "Guten" und die "Bösen".
    Zitat :
    "Antifaschismus ist nicht gene­rell links­ex­tre­mis­tisch. Es kommt
    viel­mehr dar­auf an, was die jewei­li­gen Antifaschisten konkret
    unter „Faschismus“ ver­ste­hen und wel­che Forderungen sich
    aus ihrem Selbstverständnis als „Antifaschisten“ erge­ben. Die
    zen­tra­le Frage dabei lau­tet: Richtet sich die Ablehnung nur gegen Rechtsextremismus, oder rich­tet sich die Ablehnung gegen die Normen und Regeln eines demo­kra­ti­schen Verfassungsstaats?"

    Da die Normen und Regeln seit 1 1/2 Jahren auto­kra­tisch fest­ge­legt und kei­nes­falls im Einzelnen durch par­la­men­ta­ri­sche Beschlüsse her­bei­ge­führt wer­den, sind die­se Worte zur Farce verkommen.

  8. Wir haben Drosten wohl die gan­ze Pandemie über Unrecht getan. Hielten wir ihm doch vor, wider­sprüch­lich zu argu­men­tie­ren, haben wir völ­lig über­se­hen, dass er ledig­lich auf aktu­el­le Studien reagiert hat.
    Dies ler­nen wir in einer Meldung von T‑Online, die bei sol­chen Selbstverständlichkeiten natür­lich nicht als Kommentar gewür­digt wer­den muss.

    https://tinyurl.com/4f6xjj5s

    1. Das waren aber kei­ne Studie, die einen Wissenschaftlichen Standard hat­ten. Er agier­te wie ein Betrüger, Horoskop Wissenschaftler und Märchen Erzähler von Beginn an im Januar 2020. Alles inklu­si­ve sei­ner PCR Tests, mit dem CT 45, sind und waren auf Betrug und Täuschung auf­ge­baut. Facebook Wissenschaftlicher, wenn er die erfun­de­ne Story vom Augenarzt aus Wuhan, ein­fach als sei­ne Grundlage nimmt. Blöder ging es wirk­lich nicht

  9. ohne Worte. Das nennnt man dann 'moder­ne Solidarität' und ist nicht ande­res als die Mishandlung Schutzbefohlener [Kinder] und Körperverletzung.
    Vermutlich macht die Behörde gera­de den schwar­zen Gürtel in schwar­zer Pädagogik

  10. Frühwarnsystem für Infektionen
    Suche nach Corona-Viren im Abwasser -
    Projekt in Mainz und Trier
    STAND 14.6.2021, 10:14 Uhr

    In Mainz und Trier gibt es qua­si Corona-Massentests – ganz ohne Teststäbchen in Nase oder Rachen. In den Kläranlagen der bei­den Städte wird das Abwasser unter­sucht. Damit will man Ausbrüche früh­zei­tig erkennen. 

    So eine Abwasserprobe ist inner­halb eines Tages aus­ge­wer­tet und sie erfasst eben auch die 

    gesam­te Bevölkerung

    – denn aufs Klo geht jeder qua­si täg­lich, zum Test nicht. 

    Anm.:
    also Quarantäne für alle
    UND
    man erspart sich die teu­re Testinfrastruktur; gell!

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/corona-im-abwasser-100.html

    1. gibt Forschungelder, für die kor­rup­te Uni Mainz, kon­trol­liert von Boerhinger. SPD und mit Vertrag. Reine Mafia Institute, die Geld erhal­ten und oft mit Bujar Sahini

  11. Wolfgang Kubicki (aka Der ein­sa­me Rufer in der Wüste) am 10.6.:

    "Wir leben ja in einem Rechtsstaat, das ist ja das Schöne." 

    Und daher:

    "Von Rechts wegen sind alle grund­rechts­be­schrän­ken­den Maßnahmen aufzuheben." 

    Und auch, wenn dem Moderator die­se Vorstellung schwer zu fal­len scheint: Das tritt…nach mei­ner Kenntnis…ist das sofort…unverzüglich.

    https://www.youtube.com/watch?v=LWw_bQqF03M

  12. Ich bin so sprach­los. Versuche den gan­zen mor­gen jeman­den beim Schulministerium NRW zu krie­gen, alle stel­len sich schein­bar tot. Der Stufenplan sieht eine Test-Befreiung in nahe­zu allen Bereichen (sogar AUSSERSCHULISCHER BILDUNG) vor, nur eben in der Schule nicht. Wie para­dox! Gültige Rechtsgrundlage ist ja die CoroBetrVo, jedoch fin­de ich nir­gend­wo einen Hinweis, an wel­che wun­der­sa­me Zahl denn die­se gekop­pelt ist! Alles schaut auf den Inzidenzwert, aber für die Schulen gilt das nicht!? Heißt ich kann jeden Tag in ein Restaurant, Biergarten (am Tisch OHNE MASKE!) , zum Turnverein, ins Möbelhaus, egal wohin, tref­fe dort in 4 Tagen sagen wir 500–600 Leute. Wie soll ich denn mei­nem Kind klar­ma­chen, dass das alles geht OHNE TEST aber für BILDUNG nicht???? Ich kann nicht so viel essen wie ich kot­zen will.

    1. @Claudia N. Die Kinder wer­den so lan­ge drang­sa­liert, bis sie sich in aus­rei­chen­der Menge um den Impfstoff bemühen.
      Die Folter funk­tio­niert auch mit den Jüngsten…

  13. Das Karlchen Lauterbach ver­kün­det in der Aktuellen Kamera des ZDF:

    … zur Maskenpflicht an Schulen

    "Zum jet­zi­gen Zeitpunkte wür­de ich die Maskenpflicht an Schulen nicht auf­he­ben", so Lauterbach. Für das zu Ende gehen­de Schuljahr wäre es nicht schön, wenn sich Kinder vor den Sommerferien noch infi­zie­ren wür­den, sag­te Lauterbach. Allerdings sieht er auch hier die Möglichkeit für Lockerungen. "In Gegenden, wo tat­säch­lich die Inzidenz ein­stel­lig ist, da kann man auch in den Innenräumen vor­sich­tig die Maskenpflicht lockern."

    … zur Frage, wann die Maskenpflicht in Deutschland ganz auf­ge­ho­ben wer­den kann

    Als mög­li­che Marke für einen voll­stän­di­gen Verzicht auf eine Maskenpflicht nennt Lauterbach den Moment, in dem 70 Prozent und mehr der erwach­se­nen Bevölkerung voll­stän­dig geimpft sind. "Da kann man auf die Maske ver­zich­ten, auch in den Innenräumen." Großveranstaltungen und grö­ße­re Zusammenkünfte müss­ten davon aller­dings aus­ge­nom­men sein. Dort müs­se immer getes­tet wer­den, soll­te die Maskenpflicht fallen.

    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-maskenpflicht-lauterbach-100.html

    Der Typ lei­det offen­bar an Long-Covid-19 zwi­schen den Ohren.
    Kinder, es ist Zeit für den Aufstand!

  14. Es wird immer plau­si­bler, dass es zu den erklär­ten Zielen des Pandemie-Dramas gehört, die jun­ge Generation zu dis­zi­pli­nie­ren und nach­hal­tig zu gehor­sa­men und unkri­ti­schen Drohnen zu erzie­hen. Auf dass wir die­ses kran­ke System noch ein paar Jahre län­ger am Leben erhal­ten können!

    1. Na klar, sonst wür­den ja sofort die Übergangszulassungen für die Impfstoffe erlö­schen und es dürf­te NIXmehr gespritzt wer­den. Aber "es ist noch Suppe da…"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.