Bergamo verblasst – nehmen wir doch Indonesien!

Man­gels zum Gru­seln geeig­ne­ter Geschich­ten aus dem eige­nen Land ver­sucht die FAZ am 25.9., Panik über einen Bericht aus Indo­ne­si­en zu erzeugen.

»Am Anfang der Pan­de­mie hat­ten die poli­tisch Ver­ant­wort­li­chen noch mit den Bil­dern aus Ber­ga­mo argu­men­tie­ren kön­nen. Die vie­len Coro­na-Toten in ita­lie­ni­schen Kran­ken­häu­sern waren die Erklä­rung für die Ein­schrän­kun­gen in Deutsch­land gewe­sen. Doch zum gro­ßen Glück ist es hier nie so weit gekom­men. Gut für die Men­schen. Das Geschäft der Poli­tik macht das schwe­rer. Ohne Bil­der und Ein­drü­cke ist es schwie­rig, Gefah­ren so zu ver­deut­li­chen, dass die Men­schen bereit sind, Ein­schrän­kun­gen zu akzeptieren.«

Das hat­te das Blatt am glei­chen Tag in einem Kom­men­tar bedau­ert. Nun also Indonesien.

»Der Tod des Sekre­tärs Saeful­lah ist eines der bekann­tes­ten Bei­spie­le dafür, wie die Pan­de­mie in Indo­ne­si­en die­je­ni­gen beson­ders hart trifft, die an vor­ders­ter Front gegen das Coro­na­vi­rus im Ein­satz sind. Mitt­ler­wei­le sind schon drei Minis­ter aus dem Kabi­nett von Prä­si­dent Joko Wido­do an Covid-19 erkrankt, zuletzt der Reli­gi­ons­mi­nis­ter. Eini­ge Minis­te­ri­en, dar­un­ter das Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um, gehö­ren zu den größ­ten Coro­na-Clus­tern. Noch schlech­ter als den Poli­ti­kern ergeht es dem Per­so­nal in den Kran­ken­häu­sern und Gesund­heits­sta­tio­nen. Mehr als 230 Ärz­te und Schwes­tern sind seit März der Pan­de­mie zum Opfer gefallen…

Nach den Phil­ip­pi­nen ist Indo­ne­si­en in Süd­ost­asi­en das Land mit den meis­ten Infek­tio­nen. Am Frei­tag kamen laut Behör­den 4823 Fäl­le hin­zu. Es war der drit­te Tag in Fol­ge mit einem Rekordan­stieg. Die Gesamt­zahl der posi­tiv Getes­te­ten erreicht 266.845, die der Toten 10.218. Das sind mehr Tote als in jedem ande­ren Land Süd­ost­asi­ens. Die Dun­kel­zif­fer dürf­te hoch sein.«

Auf­schluß­reich ist der Bezugs­rah­men Süd­ost­asi­en. Im inter­na­tio­na­len Ver­gleich liegt Indo­ne­si­en mit 9,86 Infi­zier­ten pro 10.000 Ein­woh­ne­rIn­nen auf Platz 118. Deutsch­land liegt danach mit 33.97 Infi­zier­ten pro 10.000 Ein­woh­ne­rIn­nen auf Platz 81. Mit 3,78 Toten pro 100.000 Ein­woh­ne­rIn­nen erreicht Indo­ne­si­en Platz 91. In Deutsch­land sind es 11,32 (Platz 50). Quel­le: poehm​.com mit Zah­len der Johns Hop­kins Uni­ver­si­tät, Stand 26. Sep­tem­ber 2020, 12:17 Uhr. Dort fin­den sich auch Berech­nun­gen der Dunkelziffern.

Das Bei­spiel belegt den­noch: Ster­ben müs­sen Men­schen weni­ger wegen des Virus als wegen eines im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes herunter­gewirtschafteten Gesund­heits­sys­tems und unfä­hi­ger Bürokraten.

(Her­vor­he­bun­gen nicht in den Originalen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.