Blanke Bedenken

blankebedenken.org ist eine pri­va­te Initiative von bun­des­weit ver­netz­ten Hausärztinnen und Hausärzten. Auf der Webseite ist zu lesen:

»Wir wol­len knap­pe Schutzausrüstung nicht für medi­zi­nisch unnö­ti­ge Untersuchungen ver­schwen­den, wenn wir das Problem tele­fo­nisch lösen kön­nen.
Warum soll­ten wir poten­ti­ell infek­tiö­se Patientinnen und Patienten zu unse­ren chro­nisch Erkrankten in die Praxen bestel­len? Menschen, denen es gut genug geht, dass sie eigent­lich nur unse­ren ärzt­li­chen Rat per Telefon und eine Krankmeldung benö­ti­gen, nicht aber eine kör­per­li­che Untersuchung.

Wir HausärztInnen sind gewohnt leich­te Verläufe beob­ach­tend zu beglei­ten und ggf. bei jeg­li­cher Verschlechterung die Betreuung zu inten­si­vie­ren und gefähr­li­che Verläufe zeit­nah zu erken­nen und abzu­wen­den.
Eine Krankmeldung ist aus medi­zi­ni­scher Sicht oft auch tele­fo­nisch mög­lich, ins­be­son­de­re wenn wir die Erkrankten gut ken­nen und ein­schät­zen kön­nen.
Nicht nur in einer Pandemie und zeit­lich befris­tet, son­dern immer!

Wir möch­ten für Sie da sein:

        • wenn Sie uns wirk­lich brau­chen
        • wenn Sie eine ernst­haf­te Krankheit haben
        • wenn es zu einer Zunahme der Covid-19 Erkrankungen kommt
        • ganz beson­ders dann, wenn Sie so krank sind, dass wir zu Ihnen nach Hause oder ins Heim kom­men müs­sen

Wir behan­deln den Großteil der Covid-19-Erkrankten sehr erfolg­reich ambu­lant.
Wir ver­hin­dern Ansteckung, wo es geht.

Wir sind an vor­ders­ter Front.«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.