Brinkhaus: Keine Impfpflicht, aber…

»Uni­on-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der
Brink­haus bringt beruf­li­che Kon­se­quen­zen für Impf­ver­wei­ge­rer ins Spiel

Uni­ons­frak­ti­ons­chef Brink­haus kann sich beruf­li­che Ein­schrän­kun­gen für Men­schen vor­stel­len, die sich nicht imp­fen las­sen wol­len. Men­schen, die sich nicht imp­fen las­sen wol­len und in "sen­si­ti­ven Berei­chen" arbei­ten, müss­ten not­falls "woan­ders ein­ge­setzt wer­den", so der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der Union.

"Wenn sich jemand Sor­gen macht, weil sich eine Kita-Erzie­he­rin nicht imp­fen lässt, neh­me ich das sehr ernst", sag­te Brink­haus im Inter­view mit dem "Spie­gel". Es kön­ne nie­mand gezwun­gen wer­den, sich imp­fen zu las­sen. "Aber wenn in der Hoch­an­ste­ckungs­pha­se im Herbst unge­impf­te Men­schen in sen­si­ti­ven Berei­chen arbei­ten, soll­te man sie viel­leicht woan­ders ein­set­zen", so der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der Uni­on…«
focus​.de (ohne Datum)

Dazu:

17 Antworten auf „Brinkhaus: Keine Impfpflicht, aber…“

  1. Fas­zi­nie­rend wie ein­lul­le­risch kunst­voll und fried­lich das mal wie­der for­mu­liert ist, wenn man die rea­len Kon­se­quen­zen davon bedenkt.
    Es ist wirk­lich eine Kunst.

  2. Ich for­de­re die Zwangs­imp­fung aller Poli­ti­ker. Es muss vor Kame­ras pas­sie­ren. Es müs­sen Ampul­len aus 100 ver­schie­de­nen Char­gen bereit­ste­hen und es wird ran­do­mi­siert ermit­telt, wer was bekommt. Ich traue den Poli­ti­ker­fo­tos nicht. Es kann nicht sein, dass in mei­nem Umfeld über 50 % schwe­re Neben­wir­kun­gen haben und von den Poli­ti­kern hört man nichts. Alle neben­wir­kungs­frei? Kann das Zufall sein?

    1. Die Poli­ti­ker wer­den über die Neben­wir­kun­gen nicht reden. Die feh­len ein­fach bei der nächs­ten Abstim­mung im Bundestag.

  3. Sol­che Angrif­fe neh­men Fahrt auf, zumin­dest, was die ver­ba­len Dro­hun­gen betrifft. Non-ver­ba­le Angrif­fe grei­fen mög­li­cher­wei­se auch mehr und mehr um sich. An die­sem Wochen­en­de gleich zwei:
    Boris Reit­schus­ter wird vom Bal­kon aus mit einer Topf­blu­me (Ton­topf) bewor­fen (heu­te):
    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​z​z​l​A​m​y​j​r​S9Y
    "Die Basis"- Wahl­stand im fei­nen Ham­bur­ger Vier­tel Pop­pen­büt­tel mit But­ter­säu­re attackiert:
    https://​www​.bild​.de/​r​e​g​i​o​n​a​l​/​h​a​m​b​u​r​g​/​h​a​m​b​u​r​g​-​a​k​t​u​e​l​l​/​t​a​e​t​e​r​-​a​u​f​-​d​e​r​-​f​l​u​c​h​t​-​b​u​t​t​e​r​s​a​e​u​r​e​-​a​n​s​c​h​l​a​g​-​a​u​f​-​w​a​h​l​s​t​a​n​d​-​7​7​5​1​7​7​5​6​.​b​i​l​d​.​h​tml

  4. Ich bin transgeimpft.
    Ich bin nicht geimpft, aber ich selbst­iden­ti­fi­zie­re mich als vollgeimpft.

    Die Aus­gren­zung und Dis­kri­mi­nie­rung von Trans­ge­impf­ten ist gegen das Menschenrecht!

  5. Fällt noch jeman­dem außer mir auf, dass sich alle ganz doll nach Alpha­männ­chen anhö­ren­den For­de­run­gen und ultra­l­au­ten Gedan­ken­äu­ße­run­gen auf den Herbst und Win­ter bezie­hen, also ganz klar auf eine Zeit, in der sehr wahr­schein­lich eine kom­plett ande­re Regie­rung an der Saft­pres­se des Vol­kes rum­he­belt? Wenn sich etwas auf den Herbst bezieht, dann mei­nen die Oktober/November/Dezember.
    Die ver­su­chen gera­de alle ihre Gift­pil­len für die nächs­te Regie­rung irgend­wo lie­gen zu las­sen – dann sind die nächs­ten erst­mal damit beschäf­tigt, die alle wie­der ein­zu­sam­meln. Anschei­nend hat sich selbst bei den weg­ge­tre­tens­ten CxU-Jün­gern die Erkennt­nis durch­ge­setzt, das Arm in Arschet die Nie­te ist, für die man ihn hal­ten könnte.

  6. Poli­ti­ker soll­ten dazu ver­pflich­tet wer­den, einen Grund­kurs zu medi­zi­nisch-wis­sen­schaft­li­chen Fak­ten zu absol­vie­ren, bevor sie sich wei­ter zu die­sem The­ma äußern. Dazu gehö­ren auch aktu­el­le Erkennt­nis­se aus 18 Mona­ten Pandemie.
    Ein wich­ti­ger Punkt ist die Bedeu­tung der sta­bi­len natür­li­chen Immu­ni­tät nach Infek­ti­on. Dage­gen hat die Phar­ma­in­dus­trie mit ihren Impf­stof­fen prak­tisch schon ver­lo­ren, sie kön­nen nur eine pro­vi­so­ri­sche Hil­fe für Risi­ko­per­so­nen sein.

  7. Ich for­de­re ein Ent­zug der Abge­ord­ne­ten-Rech­te für Brinkhaus.
    Grund: Nicht Nach­kom­men des Ver­tre­tens der Wäh­ler­schaft in sei­nem Wahl­kreis. Nöti­gung der Wäh­ler­schaft sei­nes Wahl­krei­ses, sich einem med. Expe­ri­ment unterzuziehen.

  8. Viel­leicht spricht er noch mal mit sei­nem Par­tei­chef und KK. Der beant­wor­te­te die Fra­ge nach einer Impf­pflicht ges­tern im "Tri­ell" mit einem aus­drück­li­chen Nein.

    Im Übri­gen ist die Sala­mi­tak­tik doch seit über einem Jahr bekannt.

  9. Da wer­den sich Län­der wie Däne­mark und Schwe­den vor gut aus­ge­bil­de­ten, euro­päi­schen Migran­ten bald kaum ret­ten können. 

    Wie Brink­haus die Kin­der­be­treu­ung in den Kitas gewähr­leis­ten wird, möch­te ich mal sehen. Kitas sind chro­nisch unter­be­setzt, da gibt es schlicht­weg genau wie in der Pfle­ge über­haupt kei­nen Ersatz für die­je­ni­gen, die man rauswirft. 

    Und so rich­tig viel mehr als Hartz4 ver­dient man dort auch wie­der nicht.

  10. Mei­ne Tocher arbei­tet als Erzie­he­rin. Von 19 Mit­ar­bei­tern sind sie und 2 Kol­le­gin­nen unge­impft. Jetzt ist ein Kind posi­tiv getes­tet. Die Grup­pe muss­te in Qua­ran­tä­ne. Diens­tag kommt das Test­mo­bil um alle zu tes­ten. 2 geimpf­ten Kol­le­gin­nen fiel nichts ande­res dazu ein als gegen mei­ne Toch­ter und die bei­den Kol­le­gin­nen zu het­zen. "Das gan­ze Thea­ter nur weil sie sich nicht imp­fen lassen!"
    Mei­ne Toch­ter bleibt stark. Soll­te sie ihren Job ver­lie­ren wer­den wir zusam­men­hal­ten und nicht bre­chen las­sen. Ich bin ein­fach nur trau­rig. Freue mich aber rie­sig über das erfolg­rei­che Tref­fen in Ber­lin. Dan­ke für die­se wun­der­ba­re, mut­ma­chen­de Seite!

    1. @ S.

      Das ein­zig Gute, dass man dem peren­nie­ren­den Impf­ter­ror abge­win­nen kann, ist doch, dass das Initia­ti­ons­ri­tu­al dau­ernd wie­der­holt wer­den muss. Mit der Tau­fe ist es nicht getan, es bedarf regel­mä­ßi­ger Kom­mu­ni­on, um Teil der Gemein­schaft der Gläu­bi­gen zu sein und zu blei­ben. Sonst droht Exkommunikation.

  11. Wenn mir jemand über­haupt auf den nicht vor­han­de­nen S… geht, dann die­ser Brink­haus. Ein Scharf­ma­cher, ohne dass er auch nur ein Fit­zel­chen Ahnung von der Mate­rie hat. Also auch bei dem: es geht nicht um Gesund­heit. Der probt nur Diktatordarsteller.
    Char­lie war uner­reicht :-), A.…loch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.