Corona in blauem Blut verheimlicht

Eigentlich völ­lig unin­ter­es­sant und nur wegen eines müden Gags hier auf­ge­nom­men:

»Im bri­ti­schen Königshaus hat es eine bis­her unbe­kann­te Corona-Infektion gege­ben. Prinz William war im Frühjahr an Covid-19 erkrankt, wie meh­re­re bri­ti­sche Medien unter Berufung auf Quellen aus dem Palast berich­te­ten. Inzwischen hat der Kensington-Palast dies laut Adelsreporterin Rebecca English bestä­tigt. Demnach war der 38-Jährige im April erkrankt. Weitere Details behielt das Königshaus für sich.

Prinz Charles hat­te sich das Virus Ende März ein­ge­fan­gen und dar­auf­hin mil­de Covid-19-Symptome gezeigt…

Prinz Williams Infektion sei geheim gehal­ten wor­den, weil man die bri­ti­sche Bevölkerung nach der Diagnose sei­nes Vaters nicht in Panik ver­set­zen woll­te. Immerhin waren damit die bei­den direk­ten Thronfolger der Queen infi­ziert. Außerdem war auch Englands Premier Boris Johnson an Covid-19 erkrankt.«

Von Angela Merkels direk­ten Thronfolgern war nur von zwei­en bekannt gewor­den (Merz und Spahn), daß sie "infi­ziert" waren. Beide ohne App und Clustertagebuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.