DarstellerInnen von Hirschhausen und Grams-Nobmann erhielten 73.985,37 € Honorar

In Neue Kaba­rett­show mit RKI. Hirsch­hau­sen ist der Impf-O-Mat wur­de hier über das neu­es­te nied­rigst­schwel­li­ge "Impf­an­ge­bot" der Lan­des­re­gie­rung Baden-Würt­tem­bergs berich­tet. Eine Anfra­ge, die auf frag​den​staat​.de gestar­tet wur­de, ergab am 5.4. die­ses Ergebnis:

»Minis­te­ri­um für Sozia­les und Inte­gra­ti­on Baden-Württemberg
Sehr…
auf Ihr Aus­kunfts­er­su­chen nach dem Lan­des­in­for­ma­ti­ons­frei­heits­ge­setz (LIFG) zu den Kos­ten des im Rah­men der Impf­kam­pa­gne #dran­blei­benBW" des Sozi­al­mi­nis­te­ri­ums Baden-Würt­tem­berg ent­wi­ckel­ten "Impf-O-Maten" mit Pro­fes­sor Dr. Eck­art von Hirsch­hau­sen und Frau Dr. Nata­lie Grams-Nob­mann, tei­len wir Ihnen fol­gen­des mit: 

Bis­lang sind für den Impf-O-Maten nach den uns vor­lie­gen­den Rech­nun­gen Kos­ten in Höhe von 142.176,65 € angefallen. 

Die­se set­zen sich wie folgt zusammen: 

        • Hono­rar­kos­ten für die Dar­stel­ler Prof. Dr. Eck­art von Hirsch­hau­sen und Frau Dr. Nata­lie Grams-Nob­mann : 73.985,37 €
        • Sons­ti­ge Personalkosten/Reisekosten: : 517,65 €
        • Kos­ten für die Pro­duk­ti­on: Kos­ten für Schnitt Web-Spe­cial, Pro­duk­ti­on und Post­pro­duk­ti­on, Tech­nik­kos­ten: 67.673,63 €

Fol­gen­de Unter­neh­men bzw. Orga­ni­sa­tio­nen waren bei der Ent­wick­lung des Impf-O-Maten beteiligt: 

        • Task-Force Imp­fen im Sozi­al­mi­nis­te­ri­um Baden-Würt­tem­berg mit Unter­stüt­zung durch die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­agen­tu­ren weg­meis­tergmbh und ifok GmbH 
        • Unter­stützt durch das Robert-Koch-Insti­tut (RKI)
        • Blubb​.media GmbH – FILM ANIMATION INTERACTION; Stuttgart. 

Mit freund­li­chen Grü­ßen«

Das Mit­wir­ken der Blubb​.media GmbH an den Bei­trä­gen ist unverkennbar…

17 Antworten auf „DarstellerInnen von Hirschhausen und Grams-Nobmann erhielten 73.985,37 € Honorar“

  1. Gut so, wir haben erst 220 km/h auf dem Tacho und die 4 km dicke Stahl­be­ton­wand ist immer noch 666 m weg. Das muss schnel­ler gehen (sagt Klausi).

  2. Sah mir jetzt erst den "Impf-O-Mat" an. Habe mit­ge­macht, aus Neu­gier, und weil auch Schwach­sinn lehr­reich und infor­ma­tiv sein kann. Wie Kom­men­ta­tor Chi­co zum Impf-O-Mat-Bei­trag bin ich: 

    "… ein geheim­nis­vol­ler Typ. Sie gehen neu­gie­rig und mit offe­nen Augen und Ohren durch die Welt, damit Ihnen neue Erkennt­nis­se nicht ent­ge­hen. Und wer sich Ihnen anver­traut weiß: das Geheim­nis ist bei Ihnen gut auf­ge­ho­ben. Aber ver­ges­sen Sie nicht, dass zum Mutig­sein auch gehört, sei­ne Mei­nung kund­zu­tun. Denn nur in einem offe­nen Dia­log las­sen sich gemein­sa­me Lösun­gen finden!" 

    Und wie Chi­co kann ich mit die­ser Ein­schät­zung leben. 

    Gleich­wohl ging es mir so wie ein ande­rer Kom­men­ta­tor: Ich fand Hirsch­hau­sen mal nett, muss­te gele­gent­lich über sei­ne Wit­ze lachen und war mit ihm und sei­nem Mot­to "Lachen ist gesund" einverstanden. 

    Das Impf-O-Mat-Video zeigt mir aber einen sub­de­pres­si­ven Men­schen, der schon längst nicht mehr mit sich im Rei­nen ist. Wit­zig ist da gar nichts, nicht mal halb­wegs: ein trau­ri­ger Clown, der sich selbst belügt. 

    Dass er für so was Geld kriegt, wäre nicht schlimm, wenn es nicht aus Steu­er­gel­dern und das heißt aus dem Arbeits­ein­kom­men der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger bezahlt würde.

    1. Da ist auch noch das Geld, das er von Bill Gates ange­nom­men hat. Es wird von 1,5 Mil­lio­nen Euro gespro­chen. In mei­nen Augen ist Hirsch­hau­sen ein Ar[… zen­siert von aa, lohnt kei­nen Recht­streit…] ers­ter Klasse.

  3. Das sind doch Pea­nuts… Ges­tern Abend kam bei Mario Barth, das das Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um für die Expo Dubai bzw den Pavil­li­on 15 MIO (!!!) Steu­er­gel­der aus­ge­ge­ben hat, um den Leu­ten schein­bar Spätz­le zu ser­vie­ren und irgend­was von Inno­va­tio­nen erzäh­len zu können.
    Der ver­ant­wort­li­che Typ / Gene­ral­kom­mis­sar und die Wirt­schafts­mi­nis­te­rin (?) wuss­te angeb­lich nicht, dass die Unter­schrift rechts­ver­bind­lich ist, falls ich das nicht falsch ver­stan­den habe. Und die Spon­so­ren aus der Wirt­schaft haben sich auch recht­zei­tig aus dem Staub gemacht.
    BAWÜ, und vor allem die Grü­nen kön­nen also … ääähhh … alles , aus­ser spar­sam mit Steu­er­geld umgehen !

  4. Sprich­wort: Gel­des-Dienst ist Götzendienst.

    Hirsch­hau­sen, wit­zig??? Alt­her­ren­wit­ze anno dunnemals.
    Und, egal wie wind­schief die Welt in den Sei­len hängt, ewig die­ses glück­se­li­ge Gesicht mit den nied­li­chen Paus­ba­cken. Okay, bes­ser Grin­ser der Nati­on, als prak­ti­zie­ren­der Arzt.
    Mir fällt zu ihm nur ein, ab in die Wasch­ma­schi­ne, Koch­wä­sche. Und wenn er dann geschrumpft ist, nackig machen, Flü­gel­chen auf den Rücken kle­ben u. als Put­te an den Weih­nachts­baum. Mehr geht nicht.

  5. ein abge­half­ter­ter #Schmie­ren­ko­mö­di­ant und #phar­ma­clown und die geschei­ter­te post-homöopathin
    -
    das kommt also her­aus, wenn wir die grü­nen gewählt haben …
    wohl bekomm´s

  6. Das ver­rück­te ist, dass da drau­ßen jede Men­ge Leu­te sind, die garan­tiert ein­fach so davon aus­ge­hen, dass Hr. von Hirsch­hau­sen sich aus rei­ner Nächs­ten­lie­be für die­ses Impf-o-mat-Ding zur Ver­fü­gung stellt; dass er damit kei­ne Koh­le macht und viel­leicht höchs­tens eine klei­ne Auf­wands­ent­schä­di­gung kriegt. Schließ­lich ist er ja kein aso­zia­ler Tritt­brett­fah­rer, der die "Pan­de­mie" nutzt um Steu­er­gel­der abzuzocken.

  7. Nata­lie Grams-Nobmann
    Nata­lie Grams 

    Seit 2016 ist sie Mit­glied des Wis­sen­schafts­rats der Gesell­schaft zur wis­sen­schaft­li­chen Unter­su­chung von Para­wis­sen­schaf­ten (GWUP). Von Janu­ar 2017 bis April 2020 war sie als Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ma­na­ge­rin der GWUP tätig. Fer­ner gehört sie seit Mai 2017 dem Bei­rat der Giord­a­no-Bru­no-Stif­tung und seit Febru­ar 2020 dem Bei­rat des Hans-Albert-Insti­tuts an. Seit Okto­ber 2017 ist Nata­lie Grams ehren­amt­lich Vize­prä­si­den­tin des Huma­nis­ti­schen Pres­se­diensts (hpd).

    Gemein­sam mit Eck­art von Hirsch­hau­sen mode­riert Grams das inter­ak­ti­ve Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot „Impf-O-Mat“, das am 29. März 2022 im Rah­men der Impf­auf­klä­rungs­kam­pa­gne „Dran­blei­ben-BW“ der Lan­des­re­gie­rung Baden-Würt­tem­berg ver­öf­fent­licht wor­den ist. 

    Seit April 2022 ist Grams ehren­amt­li­ches Mit­glied des "Team Halo", einem Teil des von den Ver­ein­ten Natio­nen initi­ier­ten inter­na­tio­na­len "Verified"-Projekts zur Ver­brei­tung vali­der Infor­ma­tio­nen zur COVID-Pan­de­mie. "Team Halo" defi­niert für sich das Ziel, Beden­ken und Fehl­in­for­ma­tio­nen über COVID-19-Impf­stof­fe auszuräumen. 

    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​N​a​t​a​l​i​e​_​G​r​ams

    22.12.2022 · Nata­lie Grams-Nob­mann · huma­nis­ti­scher pres­se­dienst (hpd)

    Die Imp­fung für Kin­der schützt Leben 

    (…) Ich fin­de es falsch, ja zynisch, den Zweck einer Imp­fung allein dar­auf zu redu­zie­ren, sie wür­de Todes­fäl­le und schwe­re Krank­hei­ten ver­hin­dern. Denn in Zei­ten der Pan­de­mie schützt sie noch viel mehr: Sie macht einen nor­ma­len sozia­len All­tag mit all den Klei­nig­kei­ten leich­ter, die das Leben so rich­tig lebens­wert für Kin­der machen. Sie erlaubt Unbe­schwert­heit, sie erleich­tert die Bür­de der Ver­ant­wor­tung, die die Jün­ge­ren für ver­ant­wor­tungs­lo­se Erwach­se­ne tra­gen müssen. (…) 

    https://​hpd​.de/​a​r​t​i​k​e​l​/​i​m​p​f​u​n​g​-​f​u​e​r​-​k​i​n​d​e​r​-​s​c​h​u​e​t​z​t​-​l​e​b​e​n​-​1​9​969

    09.03.2022 · Nata­lie Grams-Nob­mann · huma­nis­ti­scher pres­se­dienst (hpd)

    Zurück zur Nor­ma­li­tät 2.0

    (…) Wir haben nun schon lan­ge Impf­stof­fe, aber noch immer sind zu weni­ge Men­schen geimpft und die Impf­quo­te stagniert. (…) 

    Wer­den wir bis zum Herbst also so tun, als wäre Coro­na nicht Teil unse­rer Zukunft? Wie wich­tig die­se Fra­ge ist, zeigt eine Ana­ly­se, die die bri­ti­sche Regie­rungs­be­hör­de Sci­en­ti­fic Advi­so­ry Group for Emer­gen­ci­es (SAGE) ver­öf­fent­licht hat. (…) Bei sämt­li­chen rea­lis­ti­schen, von SAGE durch­ge­spiel­ten Sze­na­ri­en gab es im Übri­gen eine Über­ein­stim­mung: Coro­na wird nicht ver­schwin­den, son­dern blei­ben. Die­ser Rea­li­tät muss sich jeder stel­len, fin­de ich – auch und vor allem die, die so laut nach Nor­ma­li­tät rufen. Maß­nah­men gegen das Virus wer­den ab jetzt und für immer Teil unse­rer Nor­ma­li­tät sein. (…) 

    https://hpd.de/artikel/zurueck-zur-normalitaet‑2–0‑20180

    The­re is no pan­de­mic, the­re is COVAX, a crime against huma­ni­ty and a medi­cal crime. “STOP COVAX”.

    1. … ich kor­ri­gie­re mich. Kor­rek­tes Datum (Die Imp­fung für Kin­der schützt Leben) ist 22.12.2021
      hpd​.de/​a​r​t​i​k​e​l​/​i​m​p​f​u​n​g​-​f​u​e​r​-​k​i​n​d​e​r​-​s​c​h​u​e​t​z​t​-​l​e​b​e​n​-​1​9​969

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.