Das Dilemma des Kabarettisten

Micha­el Hat­zi­us infor­miert am 9.10. live vor Besu­che­rIn­nen der "Mit­ter­nachts­sprit­zen", die sich 2G unter­wor­fen haben, über den Unsinn von 2G. Es ist nicht lustig.

Es geht so wei­ter beim WDR: "Jeder Ticket­in­ha­ber wird auf das digi­ta­le Impf- oder Gene­se­nen-Zer­ti­fi­kat geprüft (2G). Bit­te den Aus­weis nicht ver­ges­sen, es fin­det auf jeden Fall eine Prü­fung aller Anga­ben statt."

33 Antworten auf „Das Dilemma des Kabarettisten“

    1. @some1: Die Wenigs­ten hat­ten vor C. ein Bewusst­sein dafür, was das zwang­haf­te Durch­lau­fen von "Bildungs"institutionen mit Kin­dern macht. War­um soll­te jetzt, mit dem noch­mals ver­stärk­ten Wahn, eine Erkennt­nis einsetzen?

  1. "Es ist nicht lustig."
    Sie haben ja so recht. Ich sehe und höre das "eli­tä­re" 2 G – Publi­kum und kann nicht fas­sen, was da abläuft. In wel­chem Film sind die eigentlich?

    1. @Horst Schmitt
      Es ist genau, wie Vol­ker Pis­pers immer wie­der mal sinn­ge­mäß sag­te: wer sich den Ein­tritt leis­ten kann, geht ins poli­ti­sche Kaba­rett, lacht sich den Frust weg und geht nach Hau­se und schluss­fol­gert nichts dar­aus für sein Leben. Mehr noch, man wählt wei­ter die Par­tei­en, die das zu ver­ant­wor­ten haben, was da belacht wurde.
      Und spä­ter ein­mal, wenn das Sys­tem zusam­men­ge­bro­chen ist, zeigt man sei­ne Kis­te mit den Kaba­rett­ein­tritts­kar­ten vor und beteu­ert: "Schaut, ich war im Widerstand".
      Er ver­glich es auch gern mit der Fol­gen­lo­sig­keit von Per­dig­ten auf der sonn­täg­li­chen Kanzel.
      ‑o-o‑o
      Was wer­den die 2G-Besu­cher erzäh­len, wenn sie wie­der zu Hau­se und im All­tag sind? Wer­den sie die Absur­di­tät wei­ter­tra­gen? Ich glau­be nicht, denn sie müss­ten erst ein­mal vor sich selbst ein­ge­ste­hen, dass sie auf die Pro­pa­gan­da rein­ge­fal­len sind und sich haben imp­fen lassen.

      1. Rich­tig wäre: Alle 2Gler ste­hen gleich­zei­tig auf und ver­las­sen den Saal.
        @some1: hät­te mich gewun­dert, wenn die "Bun­des­an­stalt" etwas ande­res schrei­ben wür­de. Die waren schon immer so. Nix Neues.
        Poli­ti­sche Auf­klä­rung durch die Regie­rung ist doch ein Oxymoron.
        Gym­na­sia­le Mit­tel­stu­fe 2021: Fran­zö­si­sche Revo­lu­ti­on in 3 Stunden.
        Mei­ne Güte, da kann man doch nichts erwar­ten, oda?

      2. @Petra S.
        Genau und dar­um hat er sich eine "unbe­grenz­te Aus­zeit" genommen. 

        Wenn man bedenkt, was für einen Stoff er jetzt hätte…
        Jeden Tag ein neu­es Programm.…

        Ich habe ihn ein­mal nach ein Vor­stel­lung gefragt, war­um die Leu­te an den unmög­lichs­ten Stel­len lachen- vor allen den, wenn ihnen der Spie­gel so rich­tig vor­ge­hal­ten wird.
        Er sag­te mir: "Das fra­ge ich mich schon seit langem."

        Er hat auf­ge­hört, weil er die Blöd­heit des Publi­kums nicht mehr ertra­gen hat.

  2. Genau SO soll Kaba­rett und Sati­re sein. Of ist es lus­tig, man­ches mal bit­ter- bis tra­gisch-komisch. Es soll vor allem zum nach­den­ken anregen…

    Vie­le Grüße,
    Wal­ter aka Der Ösi

  3. Durch die­sen fei­nen Humor bringt Micha­el Hat­zi­us aber auch die fort­wäh­rend ver­ängs­tig­ten Geimpf­ten mal zum Lachen und das bringt sie wie­der­um zum Nach­den­ken über den gan­zen para­do­xen Irr­sinn!!!! Es könn­te ihnen wie Schup­pen von den Augen fal­len, zu min­des­tens den weni­ger Paranoiden.
    Wenn das kein "Fake"- Bei­fall und kein zuge­schal­te­ter "Lach­ver­stär­ker" ist, dann war der Auf­tritt in die­ser Hin­sicht mehr als effektiv!!!

  4. WAS BITTE SOLL HIERAN "ELITÄR" SEIN AN 2G-PUBLIKUM ?
    UND WIESO "ELITÄR" IN GÄNSEMARSCH UND NICHT ELITÄR OHNE SOLCHLETZTERE ?

    1. @Ps ? ->xkst­szpst­szksxxxksxxksxxt­szzzzt­szzzzts ! PS??:

      Ja, berech­tig­te Fra­ge. Ich ver­mu­te es ziehlt dar­auf ab dass die 2Gler defak­to eine geschlos­se­ne Gesell­schaft dar­stel­len zu der man ohne Durch­lau­fen des Initia­ti­ons­ri­tu­als kei­nen Zugang hat.

  5. Kein Kaba­rett, son­dern töd­li­cher Ernst, aber das ist 2/3G schließ­lich auch:

    "Wall Street’s Take­over of Natu­re Advan­ces with Launch of New Asset Class

    A pro­ject of the mul­ti­la­te­ral deve­lo­p­ment ban­king sys­tem, the Rocke­fel­ler Foun­da­ti­on and the New York Stock Exch­an­ge recent­ly crea­ted a new asset class that will put, not just the natu­ral world, but the pro­ces­ses under­pin­ning all life, up for sale under the gui­se of pro­mo­ting 'sus­taina­bi­li­ty.'

    […]

    The crea­ti­on and launch of NACs has been two years in the making and saw the NYSE team up with the Intrin­sic Exch­an­ge Group (IEG), in which the NYSE its­elf holds a mino­ri­ty sta­ke. IEG’s three inves­tors are the Inter-Ame­ri­can Deve­lo­p­ment Bank, the Latin Ame­ri­ca-focu­sed branch of the mul­ti­la­te­ral deve­lo­p­ment ban­king sys­tem that impo­ses neo­li­be­ral and neo-colon­a­list agen­das through debt ent­rap­ment; the Rocke­fel­ler Foun­da­ti­on, the foun­da­ti­on of the Ame­ri­can olig­arch dynasty who­se acti­vi­ties have long been tight­ly enmes­hed with Wall Street; and Aber­da­re Ven­tures, a ven­ture capi­tal firm chief­ly focu­sed on the digi­tal health­ca­re space. Nota­b­ly, the IADB and the Rocke­fel­ler Foun­da­ti­on are clo­se­ly tied to the rela­ted pushes for Cen­tral Bank Digi­tal Cur­ren­ci­es (CBDCs) and bio­me­tric Digi­tal IDs.

    The IEG’s mis­si­on focu­ses on 'pio­nee­ring a new asset class based on natu­ral assets and the mecha­nism to con­vert them to finan­cial capi­tal.' 'The­se assets,' IEG sta­tes, make 'life on Earth pos­si­ble and enjoyable…They include bio­lo­gi­cal sys­tems that pro­vi­de clean air, water, foods, medi­ci­nes, a sta­ble cli­ma­te, human health and socie­tal potential.'

    Put dif­fer­ent­ly, NACs will not only allow eco­sys­tems to beco­me finan­cial assets, but the rights to 'eco­sys­tem ser­vices', or the bene­fits peo­p­le recei­ve from natu­re as well. The­se include food pro­duc­tion, tou­rism, clean water, bio­di­ver­si­ty, pol­li­na­ti­on, car­bon sequestra­ti­on and much more."

    https://​unli​mi​t​ed​han​gout​.com/​2​0​2​1​/​1​0​/​i​n​v​e​s​t​i​g​a​t​i​v​e​-​r​e​p​o​r​t​s​/​w​a​l​l​-​s​t​r​e​e​t​s​-​t​a​k​e​o​v​e​r​-​o​f​-​n​a​t​u​r​e​-​a​d​v​a​n​c​e​s​-​w​i​t​h​-​l​a​u​n​c​h​-​o​f​-​n​e​w​-​a​s​s​e​t​-​c​l​a​ss/

    1. @ FS

      Dan­ke für die Info. Wie­der ein Mosa­ik­stein­chen … sie sind pri­ma vor­be­rei­tet auf alle 17 Geschäftsfelder.

      Zum Faschis­mus:
      "Nie­mand hat die Absicht eine Mau­er zu bauen …"
      Und jet­ze alle: .….

  6. @ Ösi
    Ihr müsst wohl immer die Ers­ten sein? 😉

    Aber ich pro­kla­mie­re für mich:
    Ers­te 1‑G Regel hier gepostet.

    "Coro­na­vi­rus – Erreich­bar­keit von Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Öster­rei­chi­schen Ärztekammer

    Das Betre­ten der Räum­lich­kei­ten der Öster­rei­chi­schen Ärz­te­kam­mer, Weih­burg­gas­se 10–12, ist nur mehr nach der 1G-Regel (Per­so­nen mit voll­stän­di­gem Impf­schutz sowie gene­se­ne Per­so­nen mit min­des­tens einer Imp­fung) gestat­tet. Eine Aus­nah­me gibt es nur für Ärz­tin­nen und Ärz­te sowie ihre Rechts­ver­tre­ter, die zur Wah­rung von Par­tei­en­rech­ten die Ärz­te­kam­mer auf­su­chen, wobei in die­sem Fall die 3G-Rege­lung (gene­sen, getes­tet, geimpft) ein­zu­hal­ten ist. Eine ent­spre­chen­de Regis­trie­rung im Ein­gangs­be­reich ist erforderlich.

    In allen öffent­lich zugäng­li­chen Räum­lich­kei­ten (Stie­gen­haus, Gän­ge, Ver­an­stal­tungs­zen­trum, Sani­tär­räum­lich­kei­ten, Sozi­al­räu­me etc.) besteht für alle Besu­cher des Hau­ses FFP-2-Mas­ken­pflicht (Aus­nah­men sie­he aktu­el­le Ver­ord­nung). Für unge­impf­te Per­so­nen ent­spre­chend der Aus­nah­me­re­ge­lung gilt dies auch in allen wei­te­ren Räum­lich­kei­ten, ins­be­son­de­re in allen Büroräumlichkeiten.

    Die Ärz­te­kam­mer reagiert damit auf die kon­ti­nu­ier­lich stei­gen­den Infek­ti­ons­zah­len in Öster­reich. In die­sem Sin­ne ersu­chen wir Sie wei­ter­hin, Anfra­gen vor­nehm­lich via E‑Mail oder Tele­fon zu stel­len. Soll­te ein per­sön­li­cher Besuch unver­zicht­bar sein, so ist eine tele­fo­ni­sche Ter­min­ver­ein­ba­rung sowie die strik­te Ein­hal­tung der aktu­ell gül­ti­gen Schutz­maß­nah­men unbe­dingt notwendig.

    Ich dan­ke Ihnen allen für den uner­müd­li­chen Ein­satz in die­ser Krisenzeit.

    Tho­mas Szekeres,
    Prä­si­dent der Öster­rei­chi­schen Ärztekammer"
    https://​www​.aerz​te​kam​mer​.at/​h​o​m​e​/​-​/​a​s​s​e​t​_​p​u​b​l​i​s​h​e​r​/​t​o​p​n​e​w​s​/​c​o​n​t​e​n​t​/​p​a​-​s​t​e​u​e​r​-​b​o​n​u​s​-​f​u​e​r​-​i​m​p​f​u​n​g​/​2​6​1​766

    Anmer­kung zu:
    "Das Betre­ten der Räum­lich­kei­ten der Öster­rei­chi­schen Ärz­te­kam­mer, Weih­burg­gas­se 10–12, ist nur mehr nach der 1G-Regel (Per­so­nen mit voll­stän­di­gem Impf­schutz sowie gene­se­ne Per­so­nen mit min­des­tens einer Imp­fung) gestattet. "
    OK, es ist Öster­reich, aber dies ist eine kor­rek­te Umset­zung von:
    "Ver­ord­nung zur Rege­lung von Erleich­te­run­gen und Aus­nah­men von Schutz­maß­nah­men zur Ver­hin­de­rung der Ver­brei­tung von COVID-19 (COVID-19-Schutz­maß­nah­men-Aus­nah­men­ver­ord­nung – SchAusnahmV)
    § 2 Begriffsbestimmungen"
    https://​www​.geset​ze​-im​-inter​net​.de/​s​c​h​a​u​s​n​a​h​m​v​/​_​_​2​.​h​tml

    (und noch nicht­mal konsequent.)

    1. https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​M​Y​5​E​W​R​c​S​qKw

      Noch fra­gen?

      (Ohne "Bran­ding" müss­te es hier https://​www​.par​la​ment​.gv​.at/​M​E​D​I​A​/​p​l​a​y​.​s​h​t​m​l​?​G​P​=​X​X​V​I​I​&​I​T​Y​P​=​V​E​R​&​I​N​R​=52 irgend­wo dabei sein – 1:42? – aller­dings habe ich beim Zap­pen nichts gefun­den und und ver­mu­te fast es ist raus­ge­schnit­ten worden)

      1. Ja, der Mann ist… ohne Wor­te. Ich hat­te ihn das ers­te mal irgend­wann letz­tes Jahr bei Talk im Han­gar gese­hen wo er einen ande­ren Arzt der sich mit den Daten der Dia­mond Prin­cess (das fest­ge­setz­te Kreuz­fahrt­schiff, ers­te halb­wegs aus­sa­ge­kräf­ti­ge Unter­su­chung bezüg­lich Infek­ti­ons- und Ster­be­ra­ten) befasst hat­te nicht nur völ­lig respekt­los nie­der­ge­macht son­dern direkt mal mehr oder weni­ger offen mit Ent­zug der Zulas­sung gedroht hatte.

        Die gan­ze Aus­strah­lung von dem Men­schen ist ein­fach schlimm. So eine Mischung aus her­ri­scher Cho­le­rik und einer aggre­siv-miß­mu­ti­gen Grund­hal­tung. Klar Ein­drü­cke kön­nen täu­schen aber wenn ich mir sei­nen Blick oft­mals anschaue wun­dert es mich dass er nicht im nächs­ten Augen­blick auf sein Gegen­über los­geht. Da glit­zert ein­fach nur pure Ver­ach­tung und Wut in den Augen.

        Neben­bei: Wen erin­nert der Herr sonst noch an eine ewig schlecht gelaun­te Ver­si­on von Heinz Erhardt? Wenn er behaup­ten wür­de er wäre mit einer Zeit­ma­schie­ne aus den 50ern hier her gereist wür­de ich ihm sofort glauben.

      2. @Ösi

        "Ver­ord­nung zur Rege­lung von Erleich­te­run­gen und Aus­nah­men von Schutz­maß­nah­men zur Ver­hin­de­rung der Ver­brei­tung von COVID-19 (COVID-19-Schutz­maß­nah­men-Aus­nah­men­ver­ord­nung – SchAusnahmV)
        § 2 Begriffsbestimmungen"
        https://​www​.geset​ze​-im​-inter​net​.de/​s​c​h​a​u​s​n​a​h​m​v​/​_​_​2​.​h​tml

        Die­se Art von "Begriffs­be­stim­mun­gen" muss es auch im öste­rei­chi­schen Recht geben. Noch bedarf es einer recht­li­chen Grund­la­ge, für bei­spiels­wei­se die öster­rei­chi­sche Ärz­te­kam­mer, zum Ein­füh­ren von sowas wie G‑Regeln. Unter Umstän­den könn­te dies auch etwas Licht in die Kran­ken­haus­bet­ten­be­le­gungs­sta­tis­ti­ken bringen.

        1. @Benjamin: Müss­te es nor­ma­ler­wei­se geben! Aber wie man anhand des Bei­spiels hier mit dem Kind, dass erst von der vier­ten Arzt­pra­xis ange­nom­men wur­de, klaf­fen Pra­xis uns Theo­rie, nach dem Mot­to schär­fer geht immer, weit aus­ein­an­der. Aber wehe jemand wen­det gerin­ge­re Maß­nah­men, als vom Gesetz­ge­ber vor­ge­schrie­ben an…

          Wild­west­ma­nier…

          Vie­le Grüße,
          Wal­ter aka Der Ösi

  7. Georg Schramm hat auch schon vor Poli­ti­kern sei­ne berühm­ten Kaba­rett­num­mern abge­zo­gen und die Poli­ti­ker haben begeis­tert applau­diert. Die haben mög­li­cher­wei­se nicht ver­stan­den, dass es gegen sie ging.

  8. Wir hat­ten für ein Kon­zert im März 2020 Kar­ten erwor­ben. Zwei­mal wur­de das Kon­zert ver­scho­ben. Jetzt fin­det es statt, als 2G. Wir haben die Kar­ten dan­kend zurückgegeben.

    1. Kon­zert­kar­ten für April 2020, zwei­mal ver­scho­ben ‑jetzt fin­det es statt: 2G. Wir geben die Kar­ten NICHT zurück, unser Pro­test sind lee­re Plät­ze; der Künst­ler erhält sein Geld (muß ja auch leben) , aber nicht unse­re Anwe­sen­heit, unse­re Auf­merk­sam­keit, unser Lachen und unse­ren Applaus.
      Die Betrei­ber des­Ver­an­stal­tungs­or­tes hat­ten kurz vor der Mit­tei­lung eine Umfra­ge machen las­sen, was die Nut­zer all­ge­mein von 2G/3G hiel­ten ‑die Mehr­heit habe sich für 2G ent­schie­den. Das glau­be ich sogar ‑von die­sen Men­schen ist nichts zu erwar­ten . Schon die Umfra­ge war n.m.A. unethisch.
      Was mich beson­ders ärgert: 2020 hat­ten wir für den Erhalt des Ver­an­stal­tungs­or­tes gespendet.

  9. Es muss noch schlim­mer kom­men bevor die 2 Gler auf­wa­chen. Lee­re Rega­le im Super­m­akt und Bau­märk­ten, Strom nicht mehr durch­gän­gig ver­füg­bar , Arbeits­lo­sig­keit und die Fol­gen der Impfung.
    Die Medi­en müs­sen vor den Rich­ter sie haben ihren Auf­trag nicht erfüllt bzw. missbraucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.