Das Prequel zu "660 Millionen Dosen Impfstoff"

Lau­ter­bach beharrt: Impf­stoff reicht nicht | Mar­kus Lanz vom 15.12.2021

Das war die Zeit, als "Bild" noch flei­ßig Wer­bung für Astra machte:

Und in der ein Video Imp­fung für Kin­der: Lau­ter­bach legt Hand an | AFP ohne Auf­schrei der Medi­en mög­lich war:

Sie­he auch:

Wie war das noch… mit 660 Mil­lio­nen bestell­ten “Impf”-Dosen

6 Antworten auf „Das Prequel zu "660 Millionen Dosen Impfstoff"“

  1. Dies wird Kal­le auch heu­te noch behaup­ten. Wie könn­te er heu­te etwas ande­res auf­sa­gen. Das Ange­bot an ver­schie­de­ner Imp­fe erfor­dert natür­lich, dass ein Teil ent­sorgt wird. Die paar Dosen … Ein Lügen­re­gime muss lügen und abstru­se Din­ge behaup­ten, da die Rea­li­tät nicht zur Ideo­lo­gie passt.

    Ey, Kal­le, wie wär's mit einem neu­en Impfluen­cer und einem Impf-Spot(t): Impf' doch mal Pinoc­chio vor lau­fen­der Kame­ra. Und erklä­re Pinoc­chio, dass mRNA sei­ne holz­ar­ti­gen Gene nicht ver­än­dert und die Nase nicht kür­zer wird, wenn er Impf­mär­chen erzählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.