Das war es dann für 2021

Allen Lese­rIn­nen wün­sche ich ein bes­se­res und kämp­fe­ri­sches neu­es Jahr! Einen guten Rutsch, und laßt Euch nicht auf's Glatt­eis führen!

39 Antworten auf „Das war es dann für 2021“

  1. Das wün­sche ich eben­so aa und sei­ner gene­sen­den Liebs­ten, sowie allen hier.
    Und ein herz­li­ches Dan­ke­schön an aa für die­sen sehr wert­vol­len Blog!

  2. Einen guten Rutsch, und vie­len Dank für die­sen wun­der­ba­ren Blog – der hat mir in die­sem Jahr sehr gehol­fen (mei­ne see­li­sche Gesund­heit zu bewahren)!

  3. Hap­py New Year,
    aus dem Staat New York.
    Wir hier sind immer ein bis­sel spä­ter dran mit allem als die meis­ten von Euch. Aber manch­mal bekom­men wir auch nix ab, von dem was euch manch­mal so gebo­ten wird.
    2022 wird aber auch hier ankom­men, sechs Stun­den später.
    Alles Gute euch allen !

  4. Hal­lo Artur,
    ich wün­sche Dir auch einen guten Start in das neue Jahr und alles erdenk­lich Gute. Und noch­mals Dan­ke, Dan­ke, Dan­ke für die­sen tol­len Blog.

    Hier mein Neu­jahrs-Wün­sche-Brief, den ich vie­len Lieb­lings­men­schen geschickt habe:

    Ich wün­sche Uns allen einen guten Start in das neue Jahr. 

    Ich wün­sche Uns, dass Alle wie­der mit­ein­an­der anstel­le von gegen­ein­an­der leben. 

    Ich wün­sche Uns, dass Alle ein Leben wert­schät­zen – und indi­vi­du­ell, den jewei­li­gen Mög­lich­kei­ten ent­spre­chend, alles dazu bei­tra­gen mögen – wo
    o Diskriminierung
    o Diffamierung
    o Denunzierung
    o Ausgrenzung
    o Mobbing
    o Impfpflicht
    o etc.
    KEINEN Raum haben und wo Respekt, Moral sowie ins­be­son­de­re die Ein­hal­tung der unver­äu­ßer­li­chen Grund- und Men­schen­rech­te wie­der ihre Gül­tig­keit haben. 

    Ich wün­sche Uns, dass Ent­schei­dun­gen der Ver­ant­wort­li­chen, die auf Will­kür und auf Ableh­nung sowie Igno­ranz der inter­na­tio­na­len evi­denz­ba­sier­ten Daten­la­ge beru­hen, end­lich ein Ende haben. 

    Ich wün­sche Uns, dass mit Trans­pa­renz, mit Ehr­lich­keit und Unnach­gie­big­keit die Ver­ant­wort­li­chen die­ser immensen glo­ba­len Kata­stro­phe, wel­che durch die Maß­nah­men und nicht durch das Virus her­vor­ge­ru­fen wur­de, zur Rechen­schaft gezo­gen werden. 

    Ich wün­sche Uns, dass Wir Alle wie­der Mensch­sein leben und Uns nicht wei­ter über die von den Regie­ren­den und den ihnen zuar­bei­ten­den Insti­tu­tio­nen (RKI, PEI, Ethik­rat, etc.) „anlei­ten“ las­sen, Uns zu spal­ten, aktiv ande­re aus­zu­gren­zen und zu diskriminieren.

    Ich wün­sche Uns, dass Wir auf­hö­ren, Uns über geimpft, gene­sen, unge­impft, geboos­tert, getes­tet etc. zu defi­nie­ren und das alles getan wird, um die wirk­lich vul­ner­ablen Grup­pen zu schüt­zen – und das geschieht nicht über die­se so genann­ten „Imp­fun­gen“.

    Wir sind homo sapi­ens – wenn Wir aber wei­ter zulas­sen, dass macht­hung­ri­ge, nar­ziss­ti­sche und z. T. sozio­pa­thisch gepräg­te Men­schen Uns „beherr­schen“, dann haben Wir es nicht anders verdient.
    Dann kön­nen Wir das sapi­ens strei­chen – denn das bedeu­tet ein­sich­tig, klug, ver­stän­dig, weise. 

    Alles Gute und vor allem Zusam­men­halt für 2022
    Susan­ne mit Alex (wuff-wuff)

  5. Gibt es noch kei­ne Straf­an­zei­gen gegen Poli­ti­ker wegen Ver­sto­ßes gegen den Nürn­ber­ger Codex? Ich habe selt­sa­mer­wei­se noch nichts dar­über gehört. 

    Füll­mich hat­te ein Nürn­berg 2.0 für Jah­res­en­de ange­kün­digt. Auch nichts.

    1. @Kurt:

      Auch wenn Füll­mich den Mund ger­ne etwas voll nimmt wüss­te ich nicht wie du auf sowas kommst. Hin­hö­ren, Wunsch­den­ken abschal­ten, ver­ste­hen. Trotz­dem auch dir ein fro­hes Neu­es! Ach­ja, trol­len ist eben­falls nicht gut fürs Karma 😉

  6. Es ist noch nicht Mit­ter­nacht, aber trotz Böl­ler­ver­bot don­nert es hier in der Gegend bereits stän­dig. Gleich trifft sich das Dorf zum Sektgelage.

    In die­sem Sin­ne wün­sche ich allen – ins­be­son­de­re der Fami­lie Asch­mon­eit – einen guten Rutsch und ein fro­hes neu­es Jahr!

  7. Vie­len Dank für ihre uner­müd­li­che und gute Infor­ma­ti­on im alten Jahr!
    Ihnen und allen Mit­le­sern, Mit­strei­tern und Stand­haf­ten ein gutes und fried­vol­les Neu­es Jahr! Wir sind vie­le und wer­den immer mehr!

  8. Ein star­kes, selbst­be­wuss­tes, gesun­des und (in unse­rem Sin­ne) erfolg­rei­ches 2022 wün­sche ich Ihnen, Herr Asch­mon­eit, Ihrer Liebs­ten und allen treu­en Lese­rin­nen und Lesern von Coro­dok! Möge der Wahn­sinn in die­sem Jahr enden.

  9. Ach übri­gens , klei­ner Nach­trag: hier (in Ham­burg) wur­de zum Jah­res­wech­sel aus­gie­big und hem­mungs­los geknallt und geböl­lert und es wur­den zahl­rei­che Rake­ten in den Him­mel geschos­sen. Und zwar nicht poli­tisch kor­rekt im eige­nen Gar­ten, son­dern zusam­men­ge­rot­tet in Pulks auf der Stra­ße! Das Ver­trau­en in die Ansa­gen unse­rer Regie­rung scheint wohl einen klei­nen Knacks gekriegt zu haben

  10. Vie­len herz­li­chen Dank für Ihre wert­vol­le Arbeit, Herr Aschmoneit!! 

    Eben­falls bes­te Grü­ße von mir an Sie und Ihre Gat­tin (die soll­te kei­nes­falls ver­ges­sen werden) 

    und

    FRIEDEN für uns alle.

    Herz­lichst

    Wal­ter

  11. Auch von mir ein DANKE Herr Asch­mon­eit für Ihre Mühen! 

    Ich wün­sche Ihnen (plus Ihrer Her­zens­da­me), allen Mit­kom­men­ta­to­ren und Lesern ein gutes bzw. bes­se­res neu­es Jahr.

  12. Moin moin und pro­sit Neu­jahr! Alles Gute für 2022 was auch immer das neue Jahr wird brin­gen – für coro­dok wün­sche ich wei­ter­hin gutes Gelingen.

  13. "Disclose.tv@disclosetv
    · 17 Std.

    NEW – Two-thirds of the 25 staff based in Belgium's Polar Sta­ti­on infec­ted with Covid despi­te being ful­ly vac­ci­na­ted, pas­sing mul­ti­ple PCR tests, qua­ran­ti­ning, and living miles from civi­liza­ti­on (Tele­graph)"

    https://​twit​ter​.com/​d​i​s​c​l​o​s​e​t​v​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​6​9​3​4​5​2​6​2​8​2​7​0​6​946

    "Zacki@FrankfurtZack

    Wir haben zu wenig über die Virus­aus­brei­tung ver­stan­den. Wenn man nicht­mal eine voll geimpf­te Polar­sta­ti­on schüt­zen kann – wie sol­len dann unse­re Maß­nah­men eine signi­fi­kan­te Wir­kung im All­tag haben?"

    https://​twit​ter​.com/​F​r​a​n​k​f​u​r​t​Z​a​c​k​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​6​9​6​9​2​9​2​4​3​2​2​9​7​988

  14. Artur, auch von mir ein gro­ßes Lob und vie­len Dank für Dei­ne uner­müd­li­chen Recher­chen hier.

    Btw., ein Wie­der­ho­lung des Coro­dok-Tref­fens im März oder April wäre echt toll 🙂

    Lie­be Grüße
    Wal­ter aka Der Ösi

    1. PS.: Dir lie­ber Artur und allen lie­ben Kom­men­ta­to­ren hier im Forum wün­sche ich ein gesun­des, gutes und glück­li­ches neu­es Jahr 2022!
      Möge mög­lichst schnell wie­der die "alte" und gewohn­te Nor­ma­li­tät ein­keh­ren. Oder bes­ser noch,,, alle Men­schen sol­len eine gehö­ri­ge Por­ti­on Empa­thie ein­ge­impft bekom­men und Ihr Leben künf­tig nach dem Mot­to "Was Du nicht willst das man Dir tu füge nie­man­den Ande­ren zu" gestalten. 🙂

      Lie­be Grüße
      Wal­ter aka Der Ösi

  15. Dan­ke für die umfang­rei­chen Recher­chen und die uner­müd­li­che Arbeit.
    Euch bei­den und allen Lesern ein gutes neu­es Jahr.
    Möge 2022 uns allen end­lich den ersehn­ten Erfolg und Umschwung bringen.

  16. Ich wün­sche Ihnen eben­falls ein bes­se­res Jahr als das letz­te (don't hold your breath) und möch­te Ihnen mei­nen tiefs­ten Dank aus­spre­chen für Ihre uner­müd­li­che Berichterstattung. 

    Was die Mischung aus poli­ti­scher Sati­re und Infor­ma­ti­on anbe­langt, sind sie hier im Land inner­halb kür­zes­ter Zeit zu einem der Bes­ten gewor­den. Nein. Zum Besten.

  17. Scha­de, dass hier nicht alle Glück­wün­sche ver­öf­fent­lich wer­den. Hat­te einen lan­gen, fried­li­chen Text mit Neu­jahrs­wün­schen ver­fasst, lei­der wird er nicht angezeigt.

  18. An alle Ungeimpften.
    Was du die­ses Jahr geleis­tet hast Wenn du begreifst, was vor­geht, und das Gift nicht genom­men hast, dann hast du den größ­ten psy­cho­lo­gi­schen Feld­zug in der Geschich­te der Mensch­heit überlebt.
    Ist dir klar, wie viel Zeit, Kraft, Geld und Ein­satz sie betrie­ben haben? Sie haben ver­sucht, dich zu mani­pu­lie­ren, dein Gehirn zu waschen und dich zu zwin­gen. Sie haben ver­sucht, dir Angst zu machen, dir schuld­ge­füh­le zu ver­mit­teln, dich mit Geschen­ken zu bestechen. Sie haben ver­sucht, dich durch­ein­an­der­zu­brin­gen und dei­ne Wirk­lich­keit und auch dei­ne geis­ti­ge Gesund­heit in Fra­ge zu stel­len. Sie haben ver­sucht, dich dazu zu brin­gen, dass du dei­ne Prin­zi­pi­en, dei­ne Moral und dei­ne Wer­te ver­rätst. Sie haben es sogar geschafft, dei­ne Freun­de und Men­schen, die du liebst, gegen dich zu wen­den. Fast alle sind umge­fal­len. Aber du nicht. Du hast dich selbst nie auf­ge­ge­ben. Du bist für dich ein­ge­stan­den. Gegen alle Wider­stän­de. Du hast dich wie ein Phö­nix in der Nacht zu dei­ner vol­len Kraft erho­ben. Mach so weiter.

  19. Auch von mir ver­spä­tet die bes­ten Wün­sche. Und Dank nicht nur an aa son­dern auch an die vie­len Kommentatoren/m/w/d/et al./ deren Tex­te durchs Jahr beglei­tet haben.
    @Erfurt:nein, ein Phö­nix bin ich sicher nicht, aber viel Kraft hat es auch nicht gekos­tet. Man muß "nur" die Glot­ze aus­las­sen und schon ist die Welt leid­lich im Lot. Nur beim Ein­kau­fen ist man von Zom­bies umge­ben. Und dann schmerzt es, daß man der ein­zi­ge im Cen­ter ist, der sei­nen Pro­test wenigs­tens auf dem Maul­korb aus­drückt. Aber wie­vie­le Hun­de braucht es, eine Schaf­her­de zusamennzuhalten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.