Demo in Berlin mit 1000–2000 TeilnehmerInnen

Der Tages­spie­gel teilt mit:

»In Ber­lin gin­gen an die­sem Sonn­tag wie­der rund 1000 Geg­ner der Coro­na-Poli­tik von Bund und Län­dern auf die Straße…Die Teil­neh­mer tru­gen über­wie­gend Mas­ken und hiel­ten Abstand. 

Die Poli­zei twit­ter­te, sie sei für die Demons­tra­tio­nen mit etwa 600 Beam­ten im Ein­satz. Die Demons­tra­ti­ons­rou­te führ­te über die Schön­hau­ser Allee, die Dan­zi­ger Stra­ße, die Greifs­wal­der Stra­ße und die Otto-Braun-Stra­ße. Gegen 15.30 Uhr been­de­te der Ver­an­stal­ter die Demo auf dem Alex­an­der­platz. Der Pro­test ver­lief weit­ge­hend ruhig…«

»Die Gegen­de­mons­tran­ten beglei­te­ten den soge­nann­ten Schwei­ge­marsch auf der Stra­ße vom Bür­ger­steig aus. Getrennt waren bei­de Demos zeit­wei­se nur von einer Rei­he par­ken­der Autos. Auf Trans­pa­ren­ten war „Schämt Euch!“ oder „Ihr mar­schiert mit Nazis und Faschis­ten!“ zu lesen…

Teil­neh­mer wol­len „reden“ und „Grund­ge­setz schützen“

Die Pro­tes­tie­ren­den for­der­ten mit gro­ßen Pla­ka­ten: „Wir müs­sen reden“. Weil man sich gemein­sam an einen Tisch set­zen müs­se, erklärt ein Teil­neh­mer des soge­nann­ten Schwei­ge­mar­sches. Es gehe jetzt dar­um, „das Grund­ge­setz zu schüt­zen“, sag­te der Mann.

Die Coro­na-Maß­nah­men sei­en jeden­falls „wis­sen­schaft­li­cher Unfug“. Auf die Fra­ge, was er davon hält, dass auch Reichs­bür­ger und Rechts­extre­me an die­sen Demos teil­neh­men, ant­wor­tet der Demons­trant: „Es gibt immer Men­schen, die Unfug wol­len, aber sol­len wir des­halb nicht mehr auf die Stra­ße gehen?“«

Schön, daß die Gegen­de­mo deut­lich macht, wor­um es geht – in Abwand­lung des tol­len Spruchs "Mas­ke auf – Nazis raus!":

Quel­le: https://​twit​ter​.com/​W​i​e​s​e​J​e​t​t​e​/​s​t​a​t​u​s​/​1​3​3​0​4​9​9​6​8​5​6​9​4​5​3​3​637

Die ande­re Seite:

Quel­le: https://​twit​ter​.com/​V​e​r​k​e​h​r​s​h​a​s​s​e​l​/​s​t​a​t​u​s​/​1​3​3​0​5​1​2​8​7​6​2​3​9​5​1​1​552

2 Antworten auf „Demo in Berlin mit 1000–2000 TeilnehmerInnen“

  1. "Wir wer­den euch alle imp­fen" Als ich das auf einem gro­ßen Trans­pa­rent gele­sen habe, war es um mei­ne inner­li­che Fried­fer­tig­keit gesche­hen. Gut, dass es auf einem Bal­kon hing.

  2. Der Stin­ke­fin­ger ist echt ein über­zeu­gen­des Argument …

    man fragt sich, was in sol­chen hoh­len Bir­nen vor­ge­hen mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.