7 Antworten auf „Der Bayerische Rundfunk denkt weiter“

  1. Die Gates-Fondierung auch:

    Production of a Transgenic Mosquito, as a Flying Syringe, to Deliver Protective Vaccine via Saliva
    Professor Hiroyuki Matsuoka of Jichi Medical University in Japan will attempt to design a mos­qui­to that can pro­du­ce and secre­te a mala­ria vac­ci­ne pro­te­in into a host's skin. The hope is that such mos­qui­toes could deli­ver pro­tec­ti­ve vac­ci­nes against other infec­tious dise­a­ses as well.

    More infor­ma­ti­on about Create New Ways of Protecting Against Infectious Diseases (Round 1) 

    https://gcgh.grandchallenges.org/grant/production-transgenic-mosquito-flying-syringe-deliver-protective-vaccine-saliva

    1. Schauder! Schlachthof 5. Wenn sich die Geschichte doch wie­der­ho­len soll­te. Mosquitos waren vor ein paar Jahrzehnten bloss die Vorhut.

  2. Gruselig! Da habe ich doch gleich den Leak aus Kanada im Kopf. Wurden ja schon etli­che Punkte umge­setzt. Bin mal gespannt ob das Teil dann wirk­lich so heißt oder ob es bei den Ländernamen bleibt. Langsam wird es Zeit für einen Regime chan­ge mit Konzern und Bankenzerschlagung. Ich kann mir die­se deka­den­ten, kor­pu­len­ten, psy­cho­pa­thi­schen, ego­is­ti­schen, empa­thie­lo­sen und intel­lek­tu­ell ver­wahr­los­ten Machtspinner nicht mehr geben.

    1. Aber für einen Regimechange müss­te man die Rasenfläche betre­ten. Und das ist lei­der, lei­der ver­bo­ten. Am Wochenende soll es ja wie­der vie­le Demos geben. Mit Abständen, Maulkörben und stark begrenz­ten Teilnehmerzahlen. Vermutlich darf man eh bald nur noch mit posi­ti­vem Test und geimpft zur Demo.

      Solange die Massen nicht die Ministerien, Gesundheitsämter und Redaktionsstuben stür­men, wird das immer wei­ter­ge­hen. Lokalfürsten mit Eiern in der Hose wie bspw. in den USA haben wir hier kei­ne. Hier fol­gen alle der größ­ten Föööhrerin aller Zeiten – wie damals – blind ins Verderben.

  3. IBM hat "Big Data" erfun­den, bevor es den Begriff als post­fak­ti­sches Marketing-Bullshit-Buzzword über­haupt gege­ben hat. 

    Ohne IBMs Hollerith-Lochkarten hät­ten die USA in den 1930ern kei­ne wirt­schaft­li­che Verwaltung der Social Security hin­be­kom­men (erst­mals in der Menschheitsgeschichte beka­men alle Bürger eines Staates von der Wiege bis zur Bahre eine ein­deu­ti­ge Nummer), und auch das Deutsche Reich konn­te nur mit die­ser Technologie die Massen in den Konzentrationslagern ver­wal­ten. (https://www.heise.de/tp/features/Daemonisierung-und-Fakten-3448015.html)

    80 Jahre spä­ter wächst zusam­men, was zusam­men­ge­hört — die­ses Mal für die gan­ze Welt. Man kann gar nicht so viel essen, wie man kot­zen möchte!

  4. Wenn es nicht soviel Leid ver­ura­chen wür­de, könn­te man sich über die­se plan­lo­se dil­le­tan­ti­sche Hampelei ja freu­en: sie zer­stört die bür­ger­li­che Gesellschaft bes­ser und gründ­li­cher als jeder Anarchist.
    Und danach kön­nen wir uns eine ega­li­tä­re Utopie aufbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.