Der liebe Gott: Lassen Sie sich impfen

"lka Sobottke: Impfen ist Nächstenliebe"
"Aber gera­de weil ich mit so vie­len über das Impfen rede, höre ich auch so vie­le Argumente dage­gen."
Kein Fake, kein Hape Kerkeling, son­dern dasers​te​.de (1.5.), "seit zwan­zig Jahren Rundfunkpfarrerin". Sie bekommt "Haß-Mails". Dafür: "Gott hat uns den Verstand geschenkt, Klugheit, Beharrlichkeit und Menschenliebe – Baumstamm, Boot, Helikopter, und so eben auch Impfstoffe."

Wohl eher aus frü­he­ren Zeiten:

»Ich lie­be es wild und bunt, in der Kirche immer wie­der neu­es aus­zu­pro­bie­ren, wenn es voll ist, alle tan­zen und fei­ern und ver­schie­de­ne Menschen ein­an­der begeg­nen und Heimat finden.«

»„WORT ZUM SONNTAG“
Hass-Mails gegen Pfarrerin nach Impf-Plädoyer

Die evan­ge­li­sche Theologin Ilka Sobottke hat seit 1. Mai mehr als 600 Mails gekriegt, zwei Drittel davon waren nega­tiv. Dazu beschimpf­ten Impfgegner sie im Internet bei Facebook und Twitter, aber auch am Telefon.

Vorwurf der Hasserfüllten: Sobottke gehe unkri­tisch mit Impfen um, sie betrei­be Propaganda, sei Lobbyistin für Pharma-Unternehmen. Außerdem ver­spot­te sie Gläubige und arbei­te „für den Teufel“. Ein Twitter-Nutzer kün­dig­te sei­nen Kirchenaustritt an…«

Haß bis zum Beissen:

https://​www​.bild​.de/​r​e​g​i​o​n​a​l​/​f​r​a​n​k​f​u​r​t​/​f​r​a​n​k​f​u​r​t​-​a​k​t​u​e​l​l​/​w​o​r​t​-​z​u​m​-​s​o​n​n​t​a​g​-​h​a​s​s​-​m​a​i​l​s​-​g​e​g​e​n​-​p​f​a​r​r​e​r​i​n​-​n​a​c​h​-​i​m​p​f​-​p​l​a​e​d​o​y​e​r​-​7​6​3​7​9​4​2​0​.​b​i​l​d​.​h​tml

https://​rund​funk​.evan​ge​lisch​.de/

53 Antworten auf „Der liebe Gott: Lassen Sie sich impfen“

  1. Deren Propaganda müs­sen wir per Zwangsabgabe finanzieren.
    Unfassbar!

    Die Kirchen hat­ten in Deutschland sowohl das rechts- als auch das links­so­zia­lis­ti­sche Regime unter­stützt. Es gab nur sehr weni­ge Kirchenvertreter, die sich offen gegen die Regime gestellt hat­ten und die wur­den von ihren eige­nen Kirchen im Stich gelassen.

    Nun bekom­men Kinderfickerfreunde wie Bill Gates und sein Ring der Kinderficker von der Better Than Cash Alliance aus­ge­rech­net von der Kinderfickerfront [1] Unterstützung, um ein neu­es sozia­lis­ti­sches Regime zu errich­ten, mit Pässen, Zertifikaten, Datenbanken, Zweiklassengesellschaft und eine tota­li­tä­re Kontrolle des gesam­ten Lebens aller Bürger. Alles unter dem Deckmantel der Gesundheit.

    https://​blog​.fdik​.org/​t​a​g​s​#​k​i​n​d​e​r​f​i​c​k​e​r​f​r​ont

    1. @Dieter Müller: Ein inter­es­san­ter Gedanke, die immer­wäh­ren­de Profitquelle "Impfstoff" und die Machtverschiebung zu Internet- und IT-Konzernen für Sozialismus zu halten!

    2. Soziale Medien.
      Soziale Distanz.

      Sozialdemokraten, die mit den Bauchschmerzen.

      Derzeit wer­den unse­re Grundrechte sozia­li­siert. Spahn nimmt zwar nicht jeden Tage das Wort in den Mund, jedoch gele­gent­lich schon.
      https://​www​.mer​kur​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​u​n​g​-​m​i​g​r​a​t​i​o​n​-​m​e​r​k​e​l​-​s​p​a​h​n​-​g​r​u​e​n​e​-​p​o​l​a​t​-​s​o​z​i​a​l​e​s​-​s​p​r​a​c​h​e​-​r​k​i​-​g​u​e​l​e​r​-​z​r​-​9​0​4​7​7​9​8​1​.​h​tml

      Ich weiß natür­lich nicht, ob das Regime sich irgend­wann mal laut­stark auf "Sozialismus" beru­fen wird. Die Muster sind schon alle da. Es wird eine Bedrohung auf­ge­baut, vor der man das Volk schüt­zen muss. Um das zu errei­chen, muss das Volk ver­eint auf sei­ne Rechte ver­zich­ten. Wir tra­gen Masken, machen Tests, freu­en uns über die neu­ar­ti­ge Freiheit mit dem "grü­nen Pass". Der Schutzanspruch ist nicht zu hin­ter­fra­gen. Widerstand muss man bekämp­fen, medi­al und mit Gewalt. Das war alles schon da und ist wie­der da.

      Viele Konzerne haben mit dem Dritten Reich eben­so gut Geschäfte gemacht wie mit der DDR. Westdeutsche Unternehmen hat­ten über­haupt kein Problem damit, in der DDR für einen sozia­lis­ti­schen Lohn fer­ti­gen zu las­sen. Warum soll­ten also heu­ti­ge Technologiekonzerne ein Problem damit haben, wenn sie schon kos­ten­los Medien anbie­ten, Kommunikationsdienste, Gesundheitsdienste usw.

      Sozialismus ist ein Etikettenschwindel.

      1. @Dieter Müller: Konzerne machen Geschäfte, wann immer es sich lohnt. Sie haben weder mit Menschenrechten noch mit Ideologie etwas am Hut. Wie aber da der Sozialismus rein­paßt, ver­ste­he ich nicht.

        1. Konzerne sind nicht nur oppor­tu­nis­tisch unter­wegs, son­dern berei­ten eben­so die Ausbreitung ihrer Macht vor. Hinter den Konzernen sind Menschen, die nie genug Macht haben kön­nen. Um ihre Ziele zu errei­chen, set­zen die auch den "Sozialismus" ein, wenn es passt. Im "Sozialismus" gibt es selbst­ver­ständ­lich eben­so Konzerne, Staatskonzerne. Konzerne sind nicht nur auf den wil­den Westen beschränkt. Der Etikettenschwindel ist jedoch immer derselbe.

          Ich schla­ge vor, wir war­ten mal ab, ob und wie der "Impfpass" von der Better Than Cash Alliance genutzt wird.

          In der Zwischenzeit berei­te ich mich auf die Auswanderung vor. Nur wohin? Sie könn­ten sich die Artikel vom Norbert Häring zur Better Than Cash Alliance durch­le­sen. In den Artikeln zeigt er jede Menge von den Konzernen ver­spro­che­nen "Sozialismus" auf, wie z. B. die Aussage, dass die Menschen in Afrika des­halb arm sei­en, weil sie vom Bargeld abhän­gen. Viel Spaß beim Lesen.

  2. Gerade ent­deckt :

    https://​www​.pro​-medi​en​ma​ga​zin​.de/​s​p​a​h​n​-​w​i​l​l​-​k​i​r​c​h​e​n​-​m​i​t​-​i​n​s​-​b​o​o​t​-​h​o​l​en/

    Die Dame hat das mög­li­cher­wei­se nicht so ganz aus eige­nem Antrieb gebracht, son­dern sich auch bereit­wil­lig (den­ke ich mal) instru­men­ta­li­sie­ren lassen.
    Was die Sache kei­nes­falls bes­ser macht.

    1. ilka.sobottke@ekma.de heu­te 23:30

      "Gott hat uns den Verstand geschenkt, Klugheit, Beharrlichkeit und Menschenliebe – Baumstamm, Boot, Helikopter und so eben auch Impfstoffe.

      Wie blöd muss man sein, um so einen Blödsinn von sich zu geben ?
      Zahlen die Impfstoffhersteller Ihnen einen Bonus für die Reklame ?

      Lassen Sie sich imp­fen, aber schrei­ben Sie ande­ren Menschen nicht vor, was sie zu tun und zu las­sen haben.

      "Du sollst Deinen Nächsten lie­ben wie Dich selbst."
      Nicht dei­nen Übernächsten et cete­ra et cetera.
      Dazu brau­che ich kei­ne orga­ni­sier­te Kirche mit Bischöfen, die für Geld predigen.

      Lesen sie dar­über in der Bibel, was Jesus dazu sagte.

  3. Ich unter­stel­le mal, dass Gott auch Dummheit und Ignoranz in sei­ner Herde tole­rie­ren wird .….
    Möglicherweise hat Gott sei­ner Zielgruppe einen Vollschutz gegen Nebenwirkungen ver­spro­chen (ich hab da kei­nen Einblick).
    Dazu hat sich Lauterbach noch nicht geäu­ßert – wahl­wei­se könn­te man natür­lich Hüdepohl befragen…
    Wenn es die­sen gött­li­chen Vollschutz aller­dings nicht gibt, soll­te man die­se Trulla ein ewi­ges Schweigegelübde able­gen lassen …

  4. Grossartig: "Die bes­ten Angebote und Schnäppchen gibt es bei BILD-Deals". Made my day…
    But: Gott hat (nach ihrer Auffassung) uns auch einen Virus geschenkt – oder war das wie­der Satan, Belze oder ne ande­re Religion?

  5. Mea cul­pa, mea cul­pa, mea maxi­ma cul­pa. Ich bin eine der "Hasserfüllten". Warte bis heu­te ver­geb­lich dar­auf, dass Frau Sobottke zunächst erst ein­mal das Gespräch mit mir sucht, um mir dann die Absolution zu erteilen.

  6. Die Unterdrückten weh­ren sich, mit Worten, teil­wei­se mit Bissen. Frau Ilka Sobottke trägt ja nicht die Konsequenzen, wenn jemand auf ihre Empfehlung hin das Impfzentrum auf­sucht. Welcher die­ser Kasper in der Öffentlichkeit ist über­haupt schon geimpft? Das zwei­te Mal? Die klei­nen Leuten müs­sen ihren Kopf hin­hal­ten, wäh­rend die Großkopferten in Saus in Braus leben. Sich selbst ord­nen die­se Leute ganz bewusst nicht in die höchs­te Impf-Prio ein. Sie ver­ste­cken sich hin­term Alter, denn wer 60 ist, hat Millionen vor sich, die noch älter sind. Und auch ande­re Berufsgruppen. Die schla­gen auch noch mora­li­sches Kapital her­aus, dass sie für sich kei­ne Vorzugsbehandlung vor­se­hen, die aus ande­rer Perspektive nur eine ver­meint­li­che wäre.

    Ich fra­ge mich, wann der ers­te Promi oder Politiker an der Impfung ver­stirbt oder Langzeitschäden davon­trägt. Wird noch kommen.

    Ich habe mir auch schon über­legt: Was ist, wenn Jauch gelo­gen hat. Bekanntlich hat er an der Kampagne mit­ge­wirkt, sich imp­fen zu las­sen. Er erkrank­te an Covid-19 und bekann­te, dass er gar nicht geimpft war. Was aber, wenn er doch geimpft war? Das wäre ja noch der grö­ße­re Skandal gewe­sen, weil die Unwirksamkeit die­ser Impfung offen­sicht­lich gewor­den wäre.

  7. - „Impfen ist Nächstenliebe“- Eine sehr welt­li­che Sicht. Der Glaube wird ersetzt, durch eine ver­lo­ge­ne Wissenschaft.
    „Nun ist alle Religion nichts ande­res als die phan­tas­ti­sche Widerspiegelung, in den Köpfen der Menschen, der­je­ni­gen äuße­ren Mächte, die ihr all­täg­li­ches Dasein beherr­schen, eine Wiederspiegelung, in der die irdi­schen Mächte die Form von über­ir­di­schen anneh­men. (Karl Marx Forum)

    -Die deut­sche Nonne und Ärztin Ruth Pfau bekämpf­te in Pakistan erfolg­reich die Lepra und wur­de zur Nationalheldin. https://​www​.deutsch​land​funk​kul​tur​.de/​d​e​u​t​s​c​h​e​-​n​o​n​n​e​-​i​n​-​p​a​k​i​s​t​a​n​-​d​i​e​-​m​u​t​t​e​r​-​d​e​r​-​l​e​p​r​a​-​k​r​a​n​k​e​n​.​9​7​9​.​d​e​.​h​t​m​l​?​d​r​a​m​:​a​r​t​i​c​l​e​_​i​d​=​4​5​9​389

    Wo bleibt die WHO? Wahrscheinlich sind Menschen mit Lepra zu arm, da ist nichts zu holen.

  8. Hab mir das Video gera­de erst ange­se­hen. … Bin nicht Gläubig , hab aber der Exorzist gese­hen. Funktioniert das wirk­lich? Dann wüss­te ich jeman­den bei der man der­ar­ti­ge Praktiken evtl anwen­den könnte.….

  9. "Gott hat uns den Verstand geschenkt, Klugheit, Beharrlichkeit und Menschenliebe – Baumstamm, Boot, Helikopter, und so eben auch Impfstoffe."
    Ja, und Maschinegewehre, Giftgas, Atombomben, …
    Muss ich bei die­ser Begruendung nun Massenvernichtungswaffen befu­er­wor­ten, weil Gott uns den Verstand geschenkt hat, mit des­sen Hilfe die­ses Zeugs ent­wi­ckelt wurde?
    Vielleicht wae­re es hilf­reich, bei der Beurteilung der eige­nen Gedanken auch mal jenen von Gott gege­be­nen Verstand zu gebrau­chen, bevor man sol­chen Bloedsinn brabbelt.
    Bisher wis­sen wir von den Impfstoffen nicht, ob sie wirk­lich mehr posi­ti­ves bewir­ken oder sich in eini­gen Jahren als poli­tisch miss­brauch­te Massenvernichtungswaffe her­aus­stel­len. Insofern emp­fin­de ich es (trotz christ­li­cher Naechstenliebe) als Verbrechen, aktu­ell (vor ent­spre­chend lang­ja­eh­ri­gen Tests, min­des­tens aber vor Vollendung der kli­ni­schen Phase 3 Anfang 2023) die­se Impfstoffe mas­sen­haft bei voel­lig gesun­den und durch das Virus gar nicht gefa­ehr­de­ten Bevoelkerungsgruppen oder bei allen ande­ren *gegen* ihre freie Entscheidung ein­zu­set­zen, zumal die Impfung ja kei­ne "ste­ri­le Immunitaet" erreicht, und damit auch die geimpf­ten auch noch ande­re anste­cken koennen.
    Ich habe es weder als den­ken­der Mensch noch als Christ noe­tig, mich von einer Fernseh-Pfarrerin im Sinne einer kom­plett unsin­ni­gen Politik belue­gen und betrue­gen zu lassen.

  10. "Hütet euch vor den fal­schen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kom­men, inwen­dig aber sind sie rei­ßen­de Wölfe. An ihren Früchten wer­det ihr sie erken­nen" (Mt.7, 15, 16).

    Eben, WEIL Gott mir den Verstand schenkte!!

    1. Dieses Bibelzitat habe ich neu­lich auf Etiketten gedruckt und in der Öffentlichkeit ver­klebt. An Ihren Früchten sollt ihr sie erken­nen. geschlos­se­ne Schulen, kaput­te Wirtschaft, geschlos­se­ne Vereine usw.

  11. Schwer erträg­lich. Die Metapher vom Mann auf dem Dach, der vor dem Hochwasser flieht, stimmt schon des­halb nicht, weil nir­gend­wo ein Hochwasser (also "Epidemie von natio­na­ler Tragweite") zu erken­nen ist. Frau Sobottke ist ein Opfer der Panikstrategie der Regierung. Traurig, dass auch eine Mehrheit der Kirchenvertreter auf die­se per­fi­de Strategie her­ein­ge­fal­len ist. Umso wich­ti­ger wird es, dass die Panikstrategen zur Rechenschaft gezo­gen werden.

    1. @E.H.
      Die ist kein Opfer der Regierungsstrategie. Das ist eine PR-Frau in
      Reinform. Und macht sich defi­ni­tiv schul­dig, da sie Werbung für
      einen nicht aus­rei­chend getes­te­ten "Impfstoff" macht, der auch
      Kindern ver­ab­reicht wer­den soll. Den Shitstorm hat sie sich mehr
      als ver­dient. Bei sol­chen Menschen, die nicht nur besserwisserisch
      und her­ab­las­send daher­kom­men, son­dern auch noch gefährlichen
      Blödsinn ver­zap­fen, krie­ge ich ein­fach nur noch das Kotzen.

    2. Sie ist nicht Opfer, son­dern Mittäterin. Jeder erwach­se­ne Mensch soll­te doch durch­schau­en, was los ist. Gerade Theologen sol­len doch bele­sen genug sein, zu ver­ste­hen. Wenn Menschen aus weni­ger gebil­de­ten Schichten die Story glau­ben, dann habe ich Mitleid. Für die Gebildeten jedoch habe ich kein Verständnis. Interessanterweise aber sind jene ein­fa­chen Leute, die ihren Hausverstand bewahrt haben (meis­tens Leute, die in nor­ma­len Berufen wert­schöp­fend tätig sind), die den Schwindel durchschauen.

    3. Mittlerweile bin ich mir (lei­der) nicht mehr sicher, ob die Fuehrungsetagen der evan­ge­li­schen und katho­li­schen Kirche wirk­lich leicht­glae­u­bi­ge Opfer oder viel­mehr bewuss­te Mittaetter sind …
      Vor 2 Jahren haet­te ich mir kaum vor­stel­len koen­nen, einen sol­chen Vorwurf zu aeus­sern, aktu­ell erscheint er mir sogar als die wahr­schein­lichs­te Variante. Umso wich­ti­ger fuer die ein­zel­nen Gemeinden, sich nicht eben­falls in die­se Panikspirale hein­zie­hen zu las­sen. Schade, dass das sooft nicht gelingt.

  12. Puh, da habe ich noch­mal Glück gehabt… ich bin vor vie­len Jahren aus die­sem „Verein“ aus­ge­tre­ten und muss die­ser Dame jetzt kein Salär zah­len. Super! Aber Gott wird sie bestimmt retten.

  13. Ich stel­le mir schlicht die Frage was da im Kopf vor­geht, was die Beweggründe sind. Als Kirchenvertreterin ist sie also nicht für alle Schäflein da.

  14. In mei­nem Umfeld haben sich nun ein paar Personen geimpft.

    Kollege (Ü60) – kei­ne Impfreaktionen
    sei­ne Frau – star­ke Impfreaktionen (Moderna)
    ein Basketballkollege (ca. 27 Jahre) – leich­te Impfreaktionen, muss­te Arbeit im Kindergarten für ein, zwei Tage pausieren
    eine Trainerin im Verein (Ende 20) – star­ke Impfreaktionen
    zwei Basketballkollegen (Ü60) – bei­de star­ke Impfreaktionen mit Fieber und Schüttelfrost.

    Und sowas soll nun gut sein? Ich suche mir ja nicht mei­ne Bekannten und Kollegen danach aus, wie sie auf eine Impfung reagie­ren. Die Stichprobe dürf­te damit reprä­sen­ta­tiv sein.

  15. Faszinierend .……

    Aber nicht nur die­se "Dienerin Gottes" hat sich ent­schie­den das Impfen als wich­ti­gen Schritt zur Normalität und Freiheit zu sehen .……
    Die Pfarrerin mei­ner ( unter­des­sen ehe­ma­li­gen ) Kirchengemeinde auch .… ich hat­te ein sehr inter­es­san­tes Gespräch mit Ihr, dar­über das Sie der Ansicht ist, das Gott so gepfuscht hat, das sein Produkt, der Mensch, sein "Werk" nach­bes­sern muss und dies sogar mit Gentechnik macht.

    Also wenn man an Gott glaubt hat mei­ne kei­ne ande­re Wahl und muß aus der Kirche aus­tre­ten um wei­ter glau­ben zu kön­nen und wenn man nicht dran glaubt sowie­so .…. irgend­wie sind die so gestrickt das die sich sel­ber ins Bein schie­ßen und dann nach­la­den um das zu wiederholen

  16. da hat der ver­stand wohl nicht für alle ausgereicht..sie erklärt sich mit der wahl­frei­en tötung von men­schen ein­ver­stan­den und iden­ti­fi­ziert damit ihre göt­ter als mör­der, denen sie wil­lens ist zu fol­gen. sie ist eine frei­wil­li­ge mordhelferin.

    "Ich lie­be es wild und bunt, in der Kirche immer wie­der neu­es aus­zu­pro­bie­ren, wenn es voll ist, alle tan­zen und feiern.."

    wel­che art von mes­sen meint sie wohl hier und was wird gefeiert ?

    die eröff­nungs­ze­re­mo­nie des st. gott­hart tun­nels muss ihr herz erquickt haben, das war ziem­lich wild und bunt ..sehens­wert

    viel­leicht hat sie ja auch die­ses foto von "gott" gesehen..dann wird ihre geis­ti­ge umnach­tung aller­dings erklärbar.

    https://​www​.what​doe​sit​me​an​.com/​k​s​s​2​1​.​j​peg

    fackeln und heu­ga­beln sol­len sich bewährt haben..

  17. Selig sind die arm sind im Geiste.

    Hape Kerkeling? Ich tip­pe wie bei dem Video von Christina Berndt von der SZ, das bei coro­dok ein­mal Thema war, immer noch auf Günter Wallraff, der under­co­ver an sei­ner letz­ten gro­ßen Reportage arbeitet.

    1. Cannon ist Gründer der Unternehmen Grindhouse Wetware und Livestock Labs und will, dass wir unse­ren Fitnessarmbändern und intel­li­gen­ten Uhren schon bald adieu sagen und uns ihre Sensoren statt­des­sen unter die Haut implan­tie­ren las­sen. Doch bevor sich Cannon an den Menschen wagt, tes­tet er sei­ne Sensoren erst ein­mal am Testobjekt Milchkuh. (…) 

      Die auf einer Cloud-Plattform arbei­ten­de künst­li­che Intelligenz (KI) erlernt aus den von EmbediVet gesam­mel­ten Daten das Verhalten gesun­der Tiere und soll dann aus Verhaltensabweichungen früh­zei­tig auf sich anbah­nen­de Krankheiten schlie­ßen. Über eine Smartphone-App wer­den sämt­li­che Informationen an den Landwirt geschickt, so dass die­ser sich aus­schließ­lich sei­nen Problemtieren wid­men muss. 

      (…) Die Mehrheit unse­rer Spezies wird wohl noch eine Weile brau­chen, bis sie sich an die Idee gewöhnt, ihre lieb gewon­ne­nen Smartphones und Fitness-Uhren so ein­fach gegen einen Sensor unter der Haut ein­zu­tau­schen. Doch für die Gemeinde der Technikfreaks und Transhumanisten sind implan­tier­ba­re Sensoren nicht viel mehr als der nächs­te logi­sche Schritt zu einer Verschmelzung von Mensch und Maschine und damit zu einer zuneh­mend von Informationstechnologie beherrsch­ten Zukunft. 

      ( Erste Cyborgs auf der Weide. NomoNoma 19.06.2018.)

      https://​www​.nomo​no​ma​.de/​e​r​s​t​e​-​c​y​b​o​r​g​s​-​a​u​f​-​d​e​r​-​w​e​i​de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.