8 Antworten auf „Der Schöne und das Biest“

  1. Tja so kommt es, wenn man sich auf nur eine ein­zi­ge Lösung des Problems fokus­siert und ande­re Möglichkeiten außer Acht gelas­sen hat! Auch die Grünen haben es Merkel +Söder gleich getan, alle ande­ren Wissenschaftler zu igno­rie­ren, die wie etwa Profs Dr. Streek und Dr. Chanasit erklä­ren, mit dem Virus dau­er­haft leben zu kön­nen. Gelassenheit wäre echt mal gut, die Stärkung des Immunsystems der Menschen mit den Vitaminen C + D3 + Zink und ohne wei­te­re Belastung durch Panikmache, Existenzangst und Stress.

  2. Das ist alles Zeit schin­den, unter völ­lig intrans­pa­ren­ter Kommunikation.
    Strategie Wahlkamp und auf­recht­erhal­ten der Umfragewerte ( wenn sie den stim­men sollten ).

  3. Ja, da hat­te einer sei­ner Amtsvorgänger ja noch Glück, dass es sei­ner­zeit nur ein Problembär war. Wobei in mei­nen Augen der MP selbst das Problem ist. Mit der eige­nen Psyche hat er jeden­falls ein gewal­ti­ges solches.
    Aber eigent­lich müss­te er sich doch freu­en, kann man ja super argu­men­tie­ren dass damit kei­ne „Lockerungen“ für das Wahlvieh mög­lich sind.…die nächs­ten Jahre.

  4. Ich kann es nicht mehr hören. Die Politiker wis­sen alles bes­ser und schie­ben sich gegen­sei­tig die Verantwortung für Fehler zu. Wenn ein Selbstständiger Handwerker so arbei­ten wür­de, wäre er nach 2 Wochen plei­te, ganz ohne Corona! Die ver­die­nen tat­säch­lich ihr Geld mit dum­men Gequatsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.