Die Ausgrenzung Nicht-Geimpfter ist nicht legitim

So ist ein Kommentar am 25.8. auf nord​ku​rier​.de über­schrie­ben, in dem es heißt:

»Die 2‑G-Regel, die künf­tig in Hamburg gel­ten soll, über­schrei­tet eine Grenze, denn auch Nicht-Geimpfte haben Rechte und Grundrechte, fin­det unser Kommentator.
HAMBURG · Eigentlich wäre es mal wie­der Zeit für einen Aufschrei in unse­rem Land. Und zwar aus­nahms­wei­se mal nicht, weil jemand ein fal­sches Wort benutzt oder einen schie­fen Vergleich bemüht hat – son­dern weil die Ausgrenzung unge­impf­ter Menschen inzwi­schen ein Ausmaß erreicht hat, das eigent­lich jeden Anhänger der frei­heit­li­chen Gesellschaft erschau­dern las­sen müsste.

Schief hängt das Thema schon seit vie­len Monaten – etwa, wenn Jugendlichen und selbst Kindern anhand einer end­lo­sen Debatte um deren Impfungen wider bes­se­res Wissen sys­te­ma­tisch Todesangst gemacht wird für den Fall, dass sie sich nicht imp­fen las­sen wol­len. Oder wenn Menschen, die – aus wel­chen Gründen auch immer – nicht geimpft wer­den wol­len, als „Impf-Verweigerer“ oder „Impf-Skeptiker“ abge­kan­zelt wer­den und ihre Argumente von vorn­her­ein als „Verschwörungstheorien“ aus dem Diskurs aus­ge­schlos­sen wer­den. All das hät­te eigent­lich schon den Widerspruch aller, die unse­re Gesellschaftsordnung ernst neh­men, aus­lö­sen müssen.

Doch die neu­en Regelungen in Hamburg, nach denen es künf­tig der Entscheidung von Kultur-Veranstaltern und Gastronomen über­las­sen ist, ob sie wei­ter stren­ge Corona-Regeln ein­hal­ten oder Ungeimpfte aus­schlie­ßen wol­len, erklim­men eine neue Stufe…

Diese Ausgrenzung durch die Hintertür ist im Ergebnis schlicht das glei­che wie ein Gesetz, nach dem Ungeimpfte vom öffent­li­chen Leben aus­ge­schlos­sen wer­den. Ein sol­ches Gesetz hät­te aber vor dem Verfassungsgericht wohl kei­ne Chance gehabt…

Man ver­ste­he den (voll­stän­dig geimpf­ten) Verfasser bit­te nicht falsch: Es geht an die­ser Stelle nicht um die Frage, ob eine Impfung Sinn macht oder nicht. Sondern es geht um die Frage, wie wir als Gesellschaft mit denen umge­hen, die – aus wel­chen Gründen auch immer – zu dem Schluss kom­men, sich nicht imp­fen las­sen zu wol­len. Ja, die­se Menschen erhö­hen mit ihrer Haltung mög­li­cher­wei­se das Risiko einer vier­ten Pandemie-Welle. Von der ist aller­dings bereits jetzt abzu­se­hen, dass sie unse­re Krankenhäuser nicht über­las­ten wird.«

7 Antworten auf „Die Ausgrenzung Nicht-Geimpfter ist nicht legitim“

  1. Eine geimpf­te Person die hus­tet (Symptom!), ist eine nicht geimpf­te Person.

    Was? Wie?
    Ganz ein­fach, eine geimpf­te Person hat kei­ne Symptome.

    COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung – SchAusnahmV
    §2 Im Sinne die­ser Verordnung ist
    1. eine asym­pto­ma­ti­sche Person, eine Person, bei der aktu­ell kein typi­sches Symptom oder sons­ti­ger Anhaltspunkt für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV‑2 vor­liegt; typi­sche Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV‑2 sind Atemnot, neu auf­tre­ten­der Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust,
    2. eine geimpf­te Person eine asym­pto­ma­ti­sche Person, die im Besitz eines auf sie aus­ge­stell­ten Impfnachweises ist,
    https://​www​.geset​ze​-im​-inter​net​.de/​s​c​h​a​u​s​n​a​h​m​v​/​i​n​d​e​x​.​h​tml

    1. Na, das ist doch jetzt mal Klasse: ein GENimpfte Person ist nach Definition sym­ptom­frei – also gesund.

      Im Umkehrschluss sind alle Kranken prin­zi­pi­ell unge­impf­te (ob sie eine GENSpritze bekom­men haben oder nicht – egal).

      Endlich haben wir die Lösung aller Probleme und es ist völ­lig klar: die GENimpfung hilft. 

      Denn nur Ungeimpfte (mit GEN-Spritze oder ohne) kön­nen krank sein – per Definition.

      Das ist so geni­al – dass man da noch nicht frü­her dar­auf gekom­men ist. ;-(

      Überhaupt kön­nen wir so per Definitionen alle Probleme der Welt lösen. Umweltverschmutzung, zuneh­men­de Verarmung und Verelendung, Kriege, Ressourcen-Ende, all­ge­mei­ne Verdummung, … alles ein­fach weg­de­fi­nie­ren. Fertig!

  2. "Erkläre das Prinzip der Verstärkung bzw Bestrafung"
    https://​www​.cobo​cards​.com/​p​o​o​l​/​d​e​/​c​a​r​d​/​8​k​b​o​1​0​1​1​3​/​o​n​l​i​n​e​-​k​a​r​t​e​i​k​a​r​t​e​n​-​e​r​k​l​a​e​r​e​-​d​a​s​-​p​r​i​n​z​i​p​-​d​e​r​-​v​e​r​s​t​a​e​r​k​u​n​g​-​b​z​w​-​b​e​s​t​r​a​f​u​ng/
    Verstärkung: Zufügen eines posi­ti­ven Reizes oder Wegnahme eines nega­ti­ven Reizes.
    Bestrafung: Zufügen eines nega­ti­ven Reizes oder Wegnahme eines posi­ti­ven Reizes.

    "Coronavirus Pandemie RND exklusiv
    Bei hohen Infektionszahlen im Herbst: Politik offen für 2‑G-Modell in Deutschland
    Politiker aus meh­re­ren Bundestagsfraktionen zei­gen sich offen für das Hamburger 2‑G-Modell in Deutschland.
    Wenn die Infektionszahlen wei­te­re Maßnahmen erfor­dern, sei dies in bestimm­ten Fällen denkbar.
    Nur die Linke spricht sich gegen die 2‑G-Regelung aus.
    Sven Christian Schulz
    27.08.2021, 16:04 Uhr"
    https://​www​.rnd​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​c​o​r​o​n​a​-​2​g​-​r​e​g​e​l​-​i​m​-​h​e​r​b​s​t​-​i​n​-​g​a​n​z​-​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​J​G​I​N​V​P​4​Y​H​N​G​7​T​G​Y​7​L​J​V​S​F​Q​4​L​F​A​.​h​tml

    "Coronavirus Corona-Exit Pandemie
    Kein Zugang mehr für Ungeimpfte: Wie sinn­voll ist das 2‑G‑Modell?
    Hamburg will künf­tig 2‑G‑Veranstaltungen nur für Geimpfte und Genesene erlauben.
    Es ist aller­dings frag­lich, ob das Modell einen bes­se­ren Infektions­schutz bietet.
    Am sichers­ten wäre es, alle Besucher unab­hän­gig vom Impfstatus tes­ten zu lassen.
    Irene Habich
    26.08.2021, 16:06 Uhr"
    https://www.rnd.de/politik/2‑g-regelung-aus-hamburg-weist-den-weg-zurueck-zur-normalitaet-FDJRH7V6KZBJZKA6GFNRKBOBXY.html

    "Coronavirus Corona-Exit Impfung
    Nur Geimpfte und Genesene: Wie weit ist das 2‑G-Modell schon verbreitet?
    Hamburg ist mit der 2‑G-Regelung vor­ge­prescht: Gastronomiebetreiber kön­nen ent­schei­den, nur noch Geimpfte und Genesene in Innenräume zu las­sen, wäh­rend die Corona-Auflagen weit­ge­hend wegfallen.
    Doch das Modell wird in ganz Deutschland noch eher skep­tisch betrachtet.
    In Kiel gibt es im Handball ein erwei­ter­tes 2‑G-Modellprojekt.
    26.08.2021, 14:32 Uhr"
    https://​www​.rnd​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​c​o​r​o​n​a​-​2​g​-​m​o​d​e​l​l​-​a​u​s​-​h​a​m​b​u​r​g​-​b​r​e​i​t​e​t​-​s​i​c​h​-​l​a​n​g​s​a​m​-​a​u​s​-​B​M​Y​D​C​R​2​N​2​V​E​A​D​L​6​X​3​Q​O​2​Z​Q​C​X​H​Y​.​h​tml

    "Impfung RND exklu­siv Coronavirus
    Wie gerecht ist das 2G-Modell? – Ethikexperten geben Antworten
    In Hamburg kön­nen sich Veranstalter und Gastronomiebetreiber nun für das 2G-Modell ent­schei­den und nur noch Geimpften und Genesenen Zutritt zu Veranstaltungen gestatten.
    Was spricht unter ethi­schen Aspekten für und gegen das 2G-Modell?
    Experten geben gegen­über dem RND Antwort.
    Nina May
    26.08.2021, 17:55 Uhr"
    https://​www​.rnd​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​c​o​r​o​n​a​-​2​g​-​r​e​g​e​l​u​n​g​-​w​i​e​-​g​e​r​e​c​h​t​-​i​s​t​-​d​a​s​-​m​o​d​e​l​l​-​e​t​h​i​k​e​x​p​e​r​t​e​n​-​g​e​b​e​n​-​a​n​t​w​o​r​t​e​n​-​E​H​B​D​S​Q​G​Z​Z​F​C​Q​T​K​M​G​4​B​Z​D​2​P​P​Y​6​Y​.​h​tml

    ( Die Reihenfolge der Berichte ist aus dem Orginal über­nom­men Die Titelbilder in Reihe spre­chen Bände.
    https://​www​.rnd​.de/ Datum und Zeit s.o.)
    Nach der Einführung der 3G Regel, wird ein G (nega­ti­ver Reiz) wie­der weg­ge­nom­men. Dadurch wird die Überwachungs-App, undis­ku­tiert, als Belohnung, zur Normalität.

  3. Ja, wie geht denn die­se Gesellschaft über­haupt mit Menschen um!? Das ist die eine Frage. Die ent­schei­den­de­re Frage jedoch ist die, wie die herr­schen­de Klasse mit denen umgeht, die deren ver­bre­che­ri­sche Absichten, also das Wesen des Kapitalismus erkannt haben!

  4. Schade, dass der Verfasser sei­nen Impfstatus bekannt gibt. Meint er, dass sei­ne Aussage dadurch an Legitimität gewinnt? So spielt er das Spiel jeden­falls mit. Aber inzwi­schen bin ich ja schon beschei­den gewor­den und dank­bar für jede kri­ti­sche Stimme.

  5. Ich füh­le mich in die­sem Land inzwi­schen als Schwerverbrecher, wür­de hier mei­ne Zelte abbre­chen wäre ich 20 Jahre jün­ger. Von der Politik und vie­len Geimpften wird man aus­ge­grenzt, über­prüft, hat Angst um sei­nen Arbeitsplatz, auch alle, die bis heu­te ihr Leben gemeis­tert haben, abge­stem­pelt als Verweigerer, den Zutändigen fällt immer was Neues abar­ti­ges ein, womit man uns die expe­ri­men­tel­le GENspritze zwangs­mä­ßig ver­pas­sen will, ich jeden­falls bin kein Versuchskaninchen!
    Habe jah­re­lang ger­ne in der Plege gear­bei­tet, mei­nen Mann bis zu sei­nen Tod, durch die ers­te Impfung, gepflegt! Von allen Seiten wird man mit Füßen getre­ten, behan­delt wie der letz­te Dreck!!! Herr Spahn und Konsorten soll­ten sich mal an Ihre eige­ne Nase fas­sen. Ab Oktober nun auch noch kos­ten­pflich­ti­ge Test's, wer ver­schwen­det hier eigent­lich unse­re Steuergelder, ich und mei­ne Familie jeden­falls nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.