Drohen wieder solche Bilder?

»Söder warnt vor "Corona-RAF": "Aus bösen Gedanken wer­den irgend­wann böse Taten"

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat vor einer Radikalisierung der soge­nann­ten Querdenker-Szene gewarnt. "Auch wenn die Umfragewerte der AfD sin­ken, besteht die Gefahr, dass sich aus ihrem Umfeld her­aus in Deutschland ein Corona-Mob oder eine Art Corona-RAF bil­den könn­te, die zuneh­mend aggres­si­ver und sogar gewalt­tä­tig wer­den könn­te", sag­te Söder im Interview mit der "Welt am Sonntag".

Söder äußer­te sich mit Blick auf die Ereignisse in den USA, wo am ver­gan­ge­nen Mittwoch radi­ka­le Anhänger des schei­den­den Präsidenten Donald Trump gewalt­sam den Parlamentssitz gestürmt hat­ten. Der Vorfall sei eine "Schande für die füh­ren­de Demokratie der west­li­chen Welt", sag­te der baye­ri­sche Ministerpräsident.

"Aus bösen Gedanken wer­den böse Worte und irgend­wann auch böse Taten", warn­te Söder. "Deswegen müs­sen wir auch in Deutschland nicht nur die Sicherheitsmaßnahmen für die demo­kra­ti­schen Institutionen ver­bes­sern, son­dern grund­le­gend die sek­ten­ähn­li­che Bewegung der 'Querdenker' und ande­rer ver­gleich­ba­rer Gruppierungen in den Blick neh­men." Es bestehe die Gefahr, dass sich "aus grö­ße­ren Bewegungen klei­ne Protestgruppen ent­wi­ckeln, die am Ende einen radi­ka­len Kern bil­den, der zu einer Terrorzelle wer­den kann"…« (focus.de)

20 Antworten auf „Drohen wieder solche Bilder?“

  1. Ich den­ke da könn­te man auch die Diagnose „Wahnvorstellung“ stellen.
    Herjeee, Corona RAF, echt jetzt?

    Das ist doch wie zu tiefs­ter DDR Zeit. Bist Du nicht sys­tem­treu, dann bist Du ein Systemfeind. Wer hät­te das jemals gedacht, dass wir sowas wie­der erle­ben müssen.

    1. @Thomas: Mit KPD-Verbot und Berufsverboten hat die BRD da auch was zu bie­ten. Und auch zu RAF-Zeiten war man schnell Systemfeind, wenn man frag­te, ob Isolationshaft mit Menschenrechten zu ver­ein­ba­ren sei.

  2. Wo sind da Zusammenhänge erkenn­bar, zumin­dest im Ansatz? Das Geschehen in den USA haben wir mit­be­kom­men und es bedarf dazu kei­ner zusätz­li­chen Kommentierung, zumin­dest 'hier'. Aber wie kann sich der bay. MP dann hin­stel­len und pau­schal dann gleich die sog. Querdenker, AfD und der ehem. RAF über einen Kamm scheren?!
    Natürlich hat er mit­be­kom­men, dass der Ton beim Volk zuse­hens rau­her wird und er schein­bar Angst bekommt, das Volk könn­te dem­nächst hier­zu­lan­de auf­be­geh­ren, weil ein­fach zuvie­le Existenzen ver­nich­tet wur­den, das Bildungswesen fak­tisch nicht mehr als sol­ches sei­nen Auftrag erfül­len kann und die Bürger auf nicht mehr hin­nehm­ba­re Weise in allen Bereichen des Lebens nur noch gegän­gelt, drang­sa­liert und ernied­rigt werden.
    Ich fin­de es einen Hohn, dass er wei­ter­hin noch aus­führ­te, das Volk wür­de sich als "Opfer der Pandemie" dar­stel­len, was aus sei­ner Sicht abso­lut falsch wäre, son­dern ein­zig die Toten wären die Opfer.
    Das eine Frau BK und unse­re MPs kei­ne oder nahe­zu kei­ne Einbußen an Lebensqualität haben und sich des­halb täg­lich mit neu­en Forderungen zu schär­fe­ren und län­ge­ren Locksdowns über­bie­ten kön­nen, zeigt, wie weg sie vom Volk bereits sind. Ebenso haben all die Bedienstenen und die Jounalie gut Reden, weil sie gesi­cher­te Einkünfte haben und sich nicht bekla­gen brauchen.

    Der sächs. MP Kretschmer hat ges­tern "Fehler ein­ge­stan­den": Er mein­te, sein größ­ter Fehler wäre gewe­sen, den Lockdown in Sachsen nicht schon frü­her und här­ter durch­ge­führt zu haben.
    Was wäre denn gewor­den, wenn es so gekom­men wäre? Die Bürger hät­ten bis heu­te noch mehr ver­lo­ren und noch grö­ße­re Verluste in der Privatwirtschaft. Die "Zahlen" wären kei­nen Deut bes­ser und wer­den es auch nicht. Ich gehe davon aus, dass wir auch in 4 Wochen noch unse­re 20.000 pro Tag haben wer­den, am Wochenende paar weniger.

    Man merkt zwar, dass der Gegendruck vom Volk, ins­be­son­de­re vom zer­stör­ten Mittelstand wächst, aber die Frage ist, wie lan­ge muss es noch im Wochenabstand wei­te­re Verschärfungen geben, bis den Bürgern der Kragen platzt. Man muss sich mal vor­stel­len, wie ver­zwei­felt man­che Firmeninhaber sind, weil sie prak­tisch gut lau­fen­de Firmen schlie­ßen muss­ten, ihre Mitarbeiter in die Arbeitslosigkeit getrie­ben haben und sie sel­ber all ihre Rücklagen und Ersparnisse nach und nach auf­ge­braucht haben. Bis heu­te haben vie­le noch kei­ne der voll­mun­dig ange­kün­dig­ten Novemberhilfen bekom­men. Hofft man auf die Pleite oder den Freitod des Inhabers aus Verzweiflung, der dann ja indi­rekt sogar wie­der ein Corona-Toter wäre – man weiß es nicht…

  3. Herr Söder hat offen­bar ver­kannt, dass man es nicht mit gewalt­be­rei­ten Terroristen zu tun hat, son­dern mit Bürgern, die ein­fach der nicht ver­tret­ba­ren Entziehung ihrer Bürger- und Grundrechte über­drüs­sig sind. Statt von staat­li­cher Seit über "Aufrüstung" und noch mehr Sanktionen und Einschränkungen nach­zu­den­ken, wäre es ange­bracht, die wah­re Ursache beim Namen zu nen­nen und end­lich damit auf­zu­hö­ren, bevor es wirk­lich eskaliert.

    1. Naja, seit Monaten eska­liert es aus­nahms­los nur in eine Richtung: gegen den Bürger. Gegen Gegeneskalation hät­te ich inzwi­schen nichts mehr ein­zu­wen­den. Die Menschen wer­den mit staats­ter­ro­ris­ti­schen Mitteln ver­ängs­tigt, gefü­gig gemacht und zer­mürbt. Es wür­de (den­ke ich) nicht scha­den, wenn bspw. auch ein Söder mal wirk­lich Angst davor bekä­me, dass ihm irgend­ei­ner der­je­ni­gen, die von sei­ner Politik in den wirt­schaft­li­chen Abgrund geris­sen wur­den, in einer eher unor­tho­do­xen Art und Weise per­sön­lich dafür "dankt".

      "Leider" sehe ich dafür über­haupt kei­ne Anzeichen. Die RAF hat­te einen ideo­lo­gi­schen, das dama­li­ge System zurecht kri­ti­sie­ren­den, teils auch aka­de­mi­schen und poli­ti­schen Unterbau. Die meis­ten "Querdenker" sind im Grunde poli­tisch uner­fah­re­ne, ideo­lo­gie­fer­ne Hippies aus dem Durchschnittsbürgertum, die dar­an glau­ben, wenn sie ein­fach nur lan­ge genug auf Demos Herzchen zei­gen und sin­gen, Schwab und Co. sich die Sache mit dem Great Reset doch noch ein­mal anders über­le­gen und die Sache abblasen.

      Dafür wird es den­ke ich noch ein paar Jährchen und noch ein paar Hunderttausend Insolvenzen und ALG-II-Anträge brau­chen, bis eine nen­nens­wer­te Zahl von Menschen aus­rei­chend "radi­ka­li­siert" wur­de. Und dar­über hin­aus über­haupt über das dafür nöti­ge Wissen verfügt.

      1. @DS-pektiven,
        SO poli­tisch uner­fah­ren kön­nen quer­den­ken­de, kri­ti­sche Menschen über­all in die­sem Land gar nicht sein, um nicht zu erken­nen, dass nach Dostojewski"SANFTMUT EINE GROSSE GEWALT BESITZT", die mit Sicherheit effek­ti­ver ist als das Szenarium der 70ger Jahre.
        Es reicht, wenn JEDER den MUT besitzt, ÖFFENTLICH und OHNE MAULKORB für sei­ne eige­ne ÜBERZEUGUNG ein­zu­ste­hen, es weder zu deli­gie­ren , noch umzu­kip­pen, wenn´s brenz­lig wird.

  4. Es wer­den aber auch alle Register gezo­gen. Jetzt wird die Angst vor Terrorismus geschürt. Rechts oder links, voll­kom­men varia­bel einsetzbar. 

    Der Wahlkampf hat begon­nen? Kann man denn noch von einer Opposition spre­chen? Gibt es denn tat­säch­lich noch eine Opposition, die irgend­wie eine Chance hät­te? Oder nähern wir uns in rasan­ten Schritten schon der sicht­ba­ren Postdemokratie?

  5. Nur Mut, Herr Söder, und immer wie­der schön auf Gott ver­trau­en, wie´s die Partei"Bezeichnung" sagt:" Mit Gott auf uns­rer Seite, Jesus in einem Boot".….… alter Grönemeyer Song, immer noch aktuell.Amen.

  6. Söder hat bis­her alle Regierungsmaßnahmen medi­al vor­be­rei­tet (sie­he dazu die Historie der Lockdown-Verlängerungen). Also kön­nen wir auch hier davon aus­ge­hen, daß dem­nächst eine RAF wie­der­ge­bo­ren wird (wenn auch nur in den Köpfen der poli­tisch Agierenden), um wei­te­re ein­schnei­den­de – also grund­rech­tein­schrän­ken­de – Maßnahmen als Reaktion auf das wun­der­sa­me Erscheinen der RAF tref­fen zu können.

  7. Bayrische Könige wer­den doch nicht ein­fach ent­führt und erpresst – die ertrin­ken im Chiemsee wie Ludwig II …
    also König Söder bege­ben Sie sich direkt in den Chiemsee, gehen Sie nicht über LOS, zie­hen Sie nicht die 4 Millionen € Schmiergeld ein und benut­zen Sie nicht die VIP-Gefängnis-frei-Karte. Wenn Sie schlau sind und unter­wegs eine Taucherausrüstung kau­fen kön­nen Sie auch irgend­wann mal wie­der auf­tau­chen, wir sind ja schließ­lich kei­ne Unmenschen 😉

  8. Hm, wür­de mich nicht wun­dern, wenn es bald mehr "fal­se- flag- Anschläge" geben wird, die man "den Querdenkern" in die Schuhe schie­ben kann. Siehe "Anschlag auf RKI" …
    Unfassbar wie die­ser Mann sei­ne Reichweite aus­nutzt um legi­ti­men Protest und Demonstranten zu diffamieren.
    Dieser Mann kann mit Macht abso­lut nicht umge­hen, von Kritik mal ganz abgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.