„Einfach wie Nasenbohren“ – Wien plant Corona-Selbsttests für Schüler

»Testen sei „letzt­lich die ein­zi­ge Antwort, um über die schwie­ri­ge Phase bis zur Durchimpfung zu kom­men“, sag­te der öster­rei­chi­sche Bildungsminister Heinz Fassmann (ÖVP) am Samstag in Wien. Insgesamt fünf Millionen Antigen-Tests sol­len dafür an die Schulen ver­teilt werden.

Die Tests kön­nen von den Schülern selbst unter Anleitung von Erwachsenen ange­wen­det wer­den. Die Stäbchen müs­sen etwa ein bis zwei Zentimeter in die Nase ein­ge­führt wer­den. Das sei so ein­fach wie Nasenbohren, hieß es in einem Video mit Anleitung, das am Samstag gezeigt wur­de. Eltern von Grundschülern sol­len ihren Kinder ein­mal pro Woche mon­tags zu Hause beim Testen hel­fen. Bei älte­ren Schülern könn­ten die Tests zu Hause oder in der Schule vor­ge­nom­men wer­den.«
(rp-online.de, 10.1.)

3 Antworten auf „„Einfach wie Nasenbohren“ – Wien plant Corona-Selbsttests für Schüler“

  1. LOL. Da haben die aber den geball­ten Kompetenzbolzen von der Leine gelas­sen. Na ja, wir haben's da nicht bes­ser erwischt. Der Fassmann hat wohl ein­mal zu tief gebohrt und da ist was aus­ge­lau­fen was bes­ser hät­te drin­blei­ben sollen.

  2. Man braucht wie­der stei­gen­de Fallzahlen? Und es wol­len sich nicht genug Personen frei­wil­lig tes­ten lassen? 

    In Deutschland kommt dann viel­leicht noch das Testen bei Homeschooling. Wöchentlich. Sicher ist sicher. Man ist ja inzwi­schen eini­ges gewohnt.

  3. 13.1.21, "Ab sofort sol­len Kinder ein­mal wöchent­lich die umstrit­te­nen Corona-Tests in den Schulen durch­füh­ren müs­sen. Die Regierung betont vor­erst noch die „Freiwilligkeit“. Dass die­se Beteuerungen nichts wert sind, haben die Bürger letz­tes Jahr mehr­fach erlebt. Jetzt kön­nen besorg­te Eltern und Erwachsene auf http://www.freiheit2021.at mit ihrer Unterschrift protestieren."
    https://www.wochenblick.at/nicht-mit-unseren-kindern-petition-gegen-tests-in-schulen-gestartet/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.