10 Antworten auf „Droht jetzt der Brexitus?“

  1. Hat der sich eigent­lich schon den Oscar für sei­ne grot­ten­schlecht geschau­spie­ler­te Sterbeszene zu Beginn die­ser Plandemie abgeholt?

    Ja, war­um hat die­se Todesseuche wirk­lich ALLE Politiker und (ner­vi­gen) Promis verschont?

    Bleibt nur zu hof­fen, dass die Gentherapie erfolg­rei­cher ist.

  2. Und wel­chen Sinn hat das? Er hat­te doch die Krankheit durch­ge­macht, dach­te ich. Er müss­te immun sein. Jens "Spahni" Spahn hat­te doch heu­te in der BPK gesagt, die Immunität lie­ße sich durch das Durchmachen Krankheit erwerben.

  3. Was sol­len immer die­se eupho­ri­schen Auswüchse der Impflinge, die man medi­en­wirk­sam ver­mark­tet? Ob ein 100-jäh­ri­ger Greis oder Promis, die mei­nen, der Impfvorgang sel­ber wäre das Problem oder im Fall von unge­woll­ten Reaktionen und Effekten wür­den die­se direkt oder noch inner­halb der nächs­ten Minuten bzw. Stunden eintreten?

  4. War der Herr nicht auch mal infi­ziert? Egal, es gibt nichts bes­se­res als die Impfung. Kinder, Erwachsene, Greise, mit und ohne Antikörper. Es gibt kei­ner­lei Nebenwirkungen, kei­ner­lei offe­ne Fragen. Daher immer rein damit.

  5. "Das ist das Beste für euch, …"

    Irgendwie kommt mir die­ser Satz bekannt vor. Aus irgend­ei­nem ganz üblen Film … Mist, fällt mir jetzt nicht ein.

    Ich erin­ner mich aber, was das Beste ist, wenn jemand so etwas sagt: Rennen, ren­nen, ren­nen. Und zwar ganz schnell und ganz weit weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.