7 Antworten auf „Einer von uns: Uğur Şahin“

  1. Hochnotpeinlich ist auch die gan­ze Maskenparade. Aber passt ja
    zu Köln, von wegen Karneval und so…
    Und daß unse­re OBMin nicht die hells­te Kerze auf der Torte ist, ist
    schon ein wenig län­ger bekannt…

  2. Das Kölner Hochschulrektum in sei­ner Paradedisziplin: Bücken vor Macht und Vermögen (bei denen es sich eigent­lich um aus­tausch­ba­re Begriffe han­delt, die Währungen einer und der­sel­ben Sache, näm­lich der Verfügungsgewalt, bezeichnen)!

    Der Knaller in Şahins Stellungnahme ist der Vergleich zwi­schen Fußball und rea­lem Leben, wo man – so der Neomilliardär – "mög­lichst alle mit­spie­len" las­sen sol­le: Aber nur mög­lichst und nur wenn sie "geimpft" sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.