Entwicklung

"Pal­es­ti­ni­an lives mat­ter" war heu­te zu lesen auf Pla­ka­ten bei einer Groß­de­mo in Tel Aviv gegen die Anne­xi­ons­plä­ne der israe­li­schen Regierung.

Auf­fal­lend auch hier die Ent­wick­lung in der Risi­ko­ab­wä­gung der Men­schen. Sie ver­sam­mel­ten sich weit­ge­hend mit Mund­schutz und bedingt durch die gro­ße Zahl ohne vor­ge­schrie­be­ne Abstände.

Das sah am 20. April am glei­chen Ort noch so aus:

Mehr als 2.000 Akti­vis­tIn­nen folg­ten damals den behörd­li­chen Vor­ga­ben und stell­ten sich mit wei­ten Abstän­den auf mar­kier­ten Punk­ten auf. Zu die­ser Zeit waren poli­ti­sche Mani­fes­ta­tio­nen in Deutsch­land auf den Stra­ßen in die­ser Grö­ßen­ord­nung durch­weg ver­bo­ten – und die poli­ti­schen Orga­ni­sa­tio­nen schluck­ten das weitestgehend.

Inzwi­schen führt die drin­gend not­wen­di­ge Abwä­gung von Infek­ti­ons­schutz und ande­ren Grund­rech­ten ange­sichts ande­rer dra­ma­ti­scher Bedro­hun­gen welt­weit zu dif­fe­ren­zier­te­ren Ent­schei­dun­gen bei vie­len Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.