Es ist doch nur…

»Dieses Video ist eine Dramatisierung. Es beschreibt die weni­gen Schritte, die es braucht, um von schein­bar ver­nünf­ti­gen Vorgaben zu einer dys­to­pi­schen Weltordnung zu gelangen. 

Machen Sie Ihren eige­nen Haken an die Stelle, an der der Vortrag ins Utopische glei­tet. Merken Sie sich die Stelle. Die Aufzählung beginnt im März 2020. Wo ste­hen wir heu­te? Wo ste­hen wir in sechs Monaten?«

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=W61Zfb6pD1k

15 Antworten auf „Es ist doch nur…“

  1. Eher ins Dystopische. Das "U" in Utopie oder uto­pisch steht ja für "eu", was sowohl "nicht" als auch "gut" bedeu­ten kann und ein inten­dier­tes Wortspiel darstellt.

  2. 1.1.2025: Die Bundesrepublik Deutschland wur­de von der Bundesregierung durch einen Völkervertrag in die Volksrepublik China über­führt und ist jetzt deren 29. Provinz. Die Bundesregierung erklär­te die­sen alter­na­tiv­lo­sen Schritt mit der in nur 5 Jahren ange­wach­se­nen Staatsverschuldung von nun­mehr 5,5 Trillionen E€. China hielt zu letzt etwa 88,9% der Deutschen Staatanleihen. Weitere Länder Europas haben die­sen gro­ßen Schritt bereits in den ver­gan­gen 2 Jahren voll­zo­gen, dar­un­ter Italien, Spanien und Holland.

  3. Genial.
    Gefühlt haben wir nur die Klappe noch nicht.
    Von den Verschwörungstheorien letz­tes Jahr hat sich schon so eini­ges bewahr­hei­tet. Hatten die Aluhutträger also doch recht. Aber es ster­ben ja nur so ver­schwin­dend weni­ge durch die Impfung. Kann man doch prak­tisch vernachlässigen.

  4. https://youtu.be/qtmg3ZhnNEk
    Hier das Auftaktvideo, das etwas län­ger ist und kurz nach dem Hochladen gelöscht wur­de. aber ein guter Mensch hat es wie­der hoch­ge­la­den und ich habe es glück­li­cher­wei­se gefun­den. Tolle dich­te Aussage und die­se wun­der­vol­le Stimme!

  5. Er fin­det sicher noch genug Stoff für wei­te­re Fortsetzungen, wie z.B. dieses:
    " „Drive Through“-Impfungen in Mailand
    Es han­delt sich um Italiens größ­tes Impfzentrum, das vom Heer betrie­ben wird.
    Im 5‑Minuten-Takt wer­den die Personen immu­ni­siert, die im Auto sit­zen blei­ben kön­nen. In neun Stunden wur­den so am Montag 2000 Menschen geimpft."
    https://www.stol.it/artikel/chronik/impfung-italien-dehnt-ermittlungen-nach-todesfaellen-aus

  6. Dieser her­vor­ra­gen­de Kommentar des bekann­ten (Synchron-)Sprechers Hans-Jörg Karrenbrock muss ein­fach wei­ter­ver­brei­tet werden!
    Schön dass der Kommentar auch unter dem „Segen“ einer katho­li­schen Pfarrei in der Südsteiermark ver­öf­fent­licht wer­den durf­te, die sich glück­lich schät­zen kann, einen Mann wie Karrenbrock im Redaktionsteam zu haben, auch wenn der Kommentar offen­sicht­lich nicht unbe­dingt eins zu eins mit dem eben­falls muti­gen Pfarrer abge­spro­chen wor­den ist!
    Allen enga­gier­ten Protagonisten der Gemeinde St. Nikolai und Ihrem Pfarrer wei­ter­hin viel Glück und Gottes Segen!

    Dann müs­sen wir unse­re Hoffnung auf die Kirche wohl doch noch nicht ganz begra­ben! Eine schö­ne Botschaft, gera­de im Hinblick auf das bevor­ste­hen­de Osterfest! 

    https://vimeo.com/521448614

    https://www.mwgfd.de/2021/03/3‑lockdown-2021-pfarre-st-nikolai-im-sausal-nachricht-der-redaktion-hans-joerg-karrenbrock/

    Anmerkung: Dem kann ich mich nur anschließen!

    Vorteil:
    In sei­ner Einfachen Sprache ist es wirk­lich für Alle zu verstehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.