Warum Frau Schmoll gegen längere Weihnachtsferien ist

Hei­ke Schmoll ist "Korrespondent/in (oll.)" im Poli­tik-Res­sort der FAZ. (Zu "oll." s. unten.) Sie trägt einen theo­lo­gi­schen Ehren­dok­tor und ist zustän­dig "für Schul- und Hoch­schul­po­li­tik sowie Fra­gen der wis­sen­schaft­li­chen Theo­lo­gie", was immer man sich unter letz­te­rer vor­stel­len mag. Jeden­falls wird sie etwas von Weih­nach­ten ver­ste­hen. Frau Schmoll schreibt am 13.10. in einem Kom­men­tar:

»Wer den jüngs­ten Vor­schlag zwei­er Uni­ons-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter zu einer Ver­län­ge­rung der Weih­nachts­fe­ri­en hört, wird erleich­tert sein, dass der Deut­sche Bun­des­tag nicht über Schul­fe­ri­en zu befin­den hat. Der Ham­bur­ger CDU-Vor­sit­zen­de Chris­toph Ploß hat­te vor­ge­schla­gen, "die Win­ter­fe­ri­en um zwei bis drei Wochen zu ver­län­gern und im Som­mer ent­spre­chend zu kür­zen". Der CSU-Abge­ord­ne­te Ste­phan Pil­sin­ger ergänz­te: "Das Wohl der Schü­ler und Leh­rer muss im Vor­der­grund stehen".«

Nach eini­gen Argu­men­ten zum Kin­des­wohl kommt Frau Schmoll zum für die FAZ essen­ti­el­len Punkt: "Eltern brau­chen Ver­läss­lich­keit, um ihrer Arbeit auch unter wid­ri­gen Bedin­gun­gen nach­zu­ge­hen".

Viel­leicht gibt es Lese­rIn­nen aus der Zei­tungs­bran­che oder der Theo­lo­gie, die die Abkür­zung "oll." erklä­ren kön­nen. Die Deu­tun­gen auf duden​.de schei­nen hier nicht zu passen:

»Gebrauch: land­schaft­lich
Bei­spiel: olle Kamellen
Bedeu­tun­gen (Bei­spie­le): … je oller, je doller!
… na, oller See­bär, wie fühlst du dich?…
Syn­ony­me zu oll: alt, alters­schwach, arg, ausgedient«

Das "Ber­li­ne­ri­sche Deutsch Wör­ter­buch" bie­tet an:

»OLL—Overview & Lon­glook * Our Lady Of Lour­des * On Line Lear­ning * Our Lady of the Lake Catho­lic Church, Hol­land, Michi­gan * Out­door Lea­der­ship Laboratory
OLL—1. Online Love 2. Only Laug­hing A Little«

Eine Antwort auf „Warum Frau Schmoll gegen längere Weihnachtsferien ist“

  1. War­um kämp­fen sie sich in 95% ihrer Bei­trä­ge mit der wil­hel­mi­schen FAZ ab? Ist das etwa die Scheiß­haus­lek­tü­re, die sie bevor­zu­gen oder zeich­nen sich die Berufs­lüg­ner dort beson­ders aus und sind vom ande­ren Müll signi­fi­kant brauner?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.