Fieber bei den Gleicheren

Keine 20 Minuten hat der genann­te Tweet der (Selbst-)Zensur standgehalten.

twit​ter​.com

Zum "Triell" noch mal die­ses schö­ne Video:

Quelle: you​tube​.com

»Ein Duell (lat.duel­lum ‚Zweikampf‘) ist ein frei­wil­li­ger Zweikampf mit glei­chen, poten­zi­ell töd­li­chen Waffen, der von den Kontrahenten ver­ein­bart wird, um eine Ehrenstreitigkeit aus­zu­tra­gen. Das Duell unter­liegt tra­di­tio­nell fest­ge­leg­ten Regeln. Duelle sind heu­te in den meis­ten Ländern verboten.«
de​.wiki​pe​dia​.org

Vielleicht soll­te man über die Verbote noch ein­mal nachdenken.

Update: Eine Leserin ver­mu­tet, das Foto kön­ne schon älter sein. Dann könn­te es sich um einen Irrtum von RTL han­deln. Viel ändern wür­de das nicht.

Update 2: Nö, ist aktu­ell, wie RTL in einem noch vor­han­de­nen Video zeigt:

Update 3: An fri­scher Luft und bei ande­rer Zielgruppe ver­hält es sich in Nuancen anders:

aache​ner​-nach​rich​ten​.de

12 Antworten auf „Fieber bei den Gleicheren“

  1. Es ist in aller­höchs­tem Maße unver­ant­wort­lich, was sich die Gäste des RTLTriells im Backstage-Bereich erlaubt haben!
    Wo ist Lauterbach?
    Hier mal eine ers­te Einschätzung, die ver­mut­lich sei­ne Zustimmung erhal­ten könnte:
    Es haben sich sicher­lich beim RTLTriell viel­leicht Hunderte infi­ziert und die­se infi­zie­ren jetzt wie­der­um Tausende. Die Gäste des RTLTriells sind also ver­mut­lich für den Tod von vie­len Menschen verantwortlich.

    Die Löschung des Tweets ist schät­zungs­wei­se auf einen Software Fehler zurückzuführen.
    Denn, es ist ja bes­tens bekannt: nie­mand hat die Absicht eine Zensur aus­zu­üben oder etwas zu vertuschen.

  2. Ist es bei den Mainstreamern nicht üblich, Fotomaterial aus dem Archiv zu nut­zen, ohne dass ein zeit­li­cher Zusammenhang zum Artikel besteht? Solange es der zweck­ge­bun­de­ne Meinungsbildung nutzt?
    Der Wahrheitsgehalt ist doch eher nebensächlich.

  3. Eine Bilderreihe mit Fotos von I‑Dötzen des gemei­nen Volks mit Maske und dar­un­ter Fotos von der roya­len Brut wäre nett für die Nachwelt.

    Beispiel:
    https://​www​.aache​ner​-nach​rich​ten​.de/​i​m​g​s​/​4​1​/​8​/​9​/​4​/​9​/​3​/​2​/​9​/​9​/​t​o​k​_​f​4​1​6​f​8​0​1​c​f​a​4​a​b​9​9​4​1​1​2​8​8​d​c​e​a​d​b​b​6​d​4​/​w​9​0​0​_​h​4​9​8​_​x​1​4​8​4​_​y​7​3​2​_​a​2​-​v​e​r​k​e​h​r​s​e​r​z​i​e​h​u​n​g​-​m​a​s​k​e​-​e​5​5​b​2​5​f​5​c​3​2​c​3​4​5​d​.​JPG
    Die Kleinen ler­nen unter dem Segen des Spaghettimonsters nicht nur, dass man über­all eine Maske zu tra­gen hat, son­dern auch, dass klei­ne Kinder auf die Autofahrer auf­pas­sen müs­sen, und all das unter der Obhut der Staatsgewalt.

    Das wirkt natür­lich nur mit aus­rei­chend vie­len Bildern.

  4. Die Photos schei­nen durch­aus aktu­ell, vgl. vip​.de/​c​m​s​/​t​r​i​e​l​l​-​b​a​c​k​s​t​a​g​e​-​s​o​-​w​a​r​-​d​i​e​-​s​t​i​m​m​u​n​g​-​i​m​-​p​r​o​m​i​-​z​e​l​t​-​4​8​2​2​0​4​3​.​h​tml mit einem knapp 6‑minütigen Backstage-Video sowie dar­auf ver­wei­send reit​schus​ter​.de/​p​o​s​t​/​m​a​s​k​e​n​l​o​s​e​s​-​s​o​f​a​k​u​s​c​h​e​l​n​-​i​m​-​v​i​p​-​z​e​l​t​-​b​e​i​-​r​t​l​-​t​r​i​e​ll/

  5. Es ist ziem­lich unwahr­schein­lich, dass das ein älte­res Foto ist. Frau Esken ist der Beweis. Sie war vor ihrer Zeit als SPD-Vorsitzende prak­tisch unbe­kannt. Sie wur­de im Dezember 2019 Vorsitzende. Vorher wäre sie nicht zu irgend­was ein­ge­la­den wor­de, wo das Fernsehen dabei wäre. Zu wel­chem ande­ren Event wäre sie denn ein­ge­la­den wor­den, wenn im März 2020 der ers­te Lockdown beschlos­sen wur­de? Zusammen mit Dorothea Bär, die ein Ereignis von Dezember 2019 bis Mitte März 2020 doch recht leicht beklei­det ist. Ab Mitte März war dann schon der Ausnahmezustand. Das plau­si­bels­te ist, dass dies wirk­lich ges­tern so pas­sier­te, aber selbst wenn dies nun ein Jahr alt wäre, wäre das Foto ein Skandal, da es ja im Herbst 2020 auch schon für den Normalbürger ver­bo­ten war, so zusam­men zu sitzen.

  6. Nach dem 3. Update wird mir echt schlecht. Das ist ja kaum mehr aus­zu­hal­ten. Da sit­zen die Backstage und jubeln und buhen (AEROSOLE!!) und essen Häppchen. Mein Kind im Internat trägt von 8–17:30 Uhr Maske. Danach darf sie abge­nom­men wer­den, obwohl die SchülerInnen in glei­cher Konstellation zusam­men sind. Das geht seit einem Jahr so. Nun star­tet das zwei­te Schuljahr in die­ser Form. Unerträglich die­se Doppelmoral, Sinnfreiheit und Verlogenheit.
    Frau Esken hab ich schon letz­ten Sommer auf dem Marktplatz in Schwerin gese­hen zum Fotoschooting mit Schwesig an einem Bratwurststand. Die Bratwurstverkäufer hat­ten Maske auf. Die bei­den Damen nicht, lach­ten und scherz­ten mit "dem Volk" in Gestalt der Bratwurstverkäufer. Dann kam der Fotograf um die Szene für die Öffentlichkeit fest­zu­hal­ten. Dazu setz­ten die bei­den SPD Politikerinnen Masken auf…

  7. Tschenscher macht in HH den Maskenonkel und dort.… >:-(
    HEUCHLER!

    Und kom­me mir nun nie­mand mit: Die sind ja alle geimpft, getes­tet und genesen.
    Das sind die Gäste im Theater (HH) auch und trotz­dem müss­sen die Abstand hal­ten und Maske am Platz tra­gen. Im Foyer darf man auch nichts trinken.

    Schüler müs­sen auch im Untericht ne Maske tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.