Für AstraZeneca sinkt die Impfbereitschaft mit zunehmendem Alter

Schlechte Zeiten für den Stoff von AstraZeneca. Frauen und Personen mit Hauptschulabschluß sind skeptischer.

      • »Für AstraZeneca sinkt die Impfbereitschaft mit zuneh­men­dem Alter
        • Die Impfung mit der AstraZeneca Vaccine war zunächst nur für Personen zwi­schen 18 und 64 Jahre emp­foh­len. Die STIKO hat ihre Empfehlung am 12.03.21 aktua­li­siert und gibt nun kei­ne obe­re Altersgrenze mehr an. 
      • Personen mit Abitur oder einem ver­gleich­ba­ren Abschluss geben eine höhe­re Impfbereitschaft an als Personen mit Hauptschul- oder ohne Abschluss 
      • Männer sind eher bereit sich mit AstraZeneca imp­fen zu lassen«
        COVID-19 Impfquoten-Monitoring in Deutschland (COVIMO) des RKI, 25.3.

6 Antworten auf „Für AstraZeneca sinkt die Impfbereitschaft mit zunehmendem Alter“

  1. Wer das nicht durch­schaut, ist auch mit Hochschulabschluss ein Idiot! Der Impfstoff wur­de bis­her an Älteren als 60 J. noch nie erprobt. Nur weil man noch nicht weiß, was denen dann pas­siert, heißt das nicht, dass das Risiko für sie gerin­ger ist.
    Nichtwissen schützt vor Strafe nicht, heißt es doch analog!
    Ich schät­ze mal, das Risiko für Thrombosen nimmt im höhe­ren Alter sogar zu!!!!
    Ich wer­de mich weder imp­fen, noch tes­ten las­sen und bin 67 Jahre alt. Lieber ver­las­se ich mich auf die Stärkung mei­nes Immunsystems und im Notfall ver­traue ich auf eine Therapie, für die es nun auch meh­re­re medi­ka­men­tö­se Alternativen gibt.

    1. @D.D
      Da sind Sie ja noch ein jun­ger Hüpfer. Ich bin 83 und wer­de mich weder imp­fen noch tes­ten lassen.
      Immer fleis­sig D3 mit K2 Magnesium und Vitamin B futtern.
      Und Zink und Selen sind auch wichtig.

      Am wich­tigs­ten ist, sich die­sen gan­zen Unsinn nicht auch noch ein­imp­fen zu lassen.

  2. Frauen sol­len auch häu­fi­ger Angst vor dem Virus haben. 

    "Widerspreche ich mir selber?
    Dann wider­spre­che ich mir eben.
    (Ich bin groß, ich ent­hal­te Vielheiten.)" Walt Whitman, Song of Myself

  3. "Personen mit Abitur oder einem ver­gleich­ba­ren Abschluss geben eine höhe­re Impfbereitschaft an als Personen mit Hauptschul- oder ohne Abschluss"

    Das sagt viel über unse­re Bildungsabschlüsse.

  4. Das wird immer besser.
    Wenn es dann auch noch Frauen mit Hauptschulabschluss sind, Gott bewahre.
    So ein schö­nes Monitoring, ich wür­de auch ger­ne Mal eins machen:
    Männer sind meis­tens dumm.
    Personen, die als Politiker und Meinungsforscher arbei­ten sind immer dumm.
    Frage: Sind Männer, die als Politiker arbei­ten intelligent?
    Wer mal Mengenlehre in der 6. Klasse hat­te, wird das schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.