Geiler Bericht

In ganz Ber­lin spa­zier­ten meh­re­re Tau­send Men­schen. Schließ­lich ist das neben Arbei­ten die ein­zi­ge Tätig­keit, die nicht "Geimpf­ten" erlaubt ist. Was macht Juli­us Gei­ler in einer sol­chen Situa­ti­on? Er ist seit dem letz­ten Jahr der Chef-Agi­ta­tor des "Tages­spie­gel" gegen die "Coro­na-Leug­ner und Nazis". Er berich­tet live von der kleins­ten Ver­an­stal­tung am Alex­an­der­platz. Die war ange­mel­det und tat­säch­lich von einem stadt­be­kann­ten Rech­ten organisiert.

»Auch in Ber­lin gin­gen am Abend hun­der­te Men­schen auf die Stra­ße – in allen zwölf Ber­li­ner Bezir­ken. Die Demons­tran­ten koor­di­nie­ren sich über loka­le Tele­gram-Grup­pen, die für jeden Stadt­teil zu fin­den sind. Die größ­ten Ver­samm­lun­gen fan­den nach Tages­spie­gel-Infor­ma­tio­nen am Mon­tag­abend in Tegel und Pan­kow statt, wo jeweils etwa 600 bis 400 Men­schen auf die Stra­ße gingen.

In Mar­zahn, Köpe­nick und Schö­ne­berg waren eben­falls hun­der­te Men­schen auf der Stra­ße. Ein unan­ge­mel­de­ter Demons­tra­ti­ons­zug vom Rat­haus Schö­ne­berg zum Nol­len­dorf­platz wur­de von Poli­zis­ten am Win­ter­feldt­platz teil­wei­se gestoppt, auch in der Alt­stadt Span­dau setz­te die Poli­zei ein­zel­ne Demons­tran­ten fest.«
tages​spie​gel​.de (4.1.)

24 Antworten auf „Geiler Bericht“

  1. Der Juli­us Gei­ler hat wohl sein Taschen­geld damit auf­ge­bes­sert .… gut aus­wen­dig gelernt .… nur Rech­te und extrem gefähr­li­che Otto Nor­mal­bür­ger die sich nicht bücken und gehor­chen. Die sind wirk­lich gefähr­lich und Hut ab vor sei­nem Mut, das er sich da hin­ein getraut hat.…

  2. Juli­us Strei­cher ähh Gei­ler, ist das der Nach­fol­ger von Sebas­ti­an Leber? Der ver­mut­lich immer noch im Knast in Weiss­russ­land sitzt?

  3. Ich fra­ge mich: Haben die bei Bay­ern Mün­chen sich kürz­lich boos­tern lassen?
    https://​www​.faz​.net/​a​k​t​u​e​l​l​/​s​p​o​r​t​/​f​u​s​s​b​a​l​l​/​b​u​n​d​e​s​l​i​g​a​/​f​c​-​b​a​y​e​r​n​-​m​u​e​n​c​h​e​n​-​l​e​r​o​y​-​s​a​n​e​-​u​n​d​-​d​a​y​o​t​-​u​p​a​m​e​c​a​n​o​-​c​o​r​o​n​a​-​p​o​s​i​t​i​v​-​1​7​7​1​5​0​9​0​.​h​tml

    Tat­säch­lich
    https://​www​.tz​.de/​s​p​o​r​t​/​f​c​-​b​a​y​e​r​n​/​f​c​-​b​a​y​e​r​n​-​m​u​e​n​c​h​e​n​-​b​o​o​s​t​e​r​-​i​m​p​f​u​n​g​e​n​-​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​o​m​i​k​r​o​n​-​q​u​a​r​a​n​t​a​e​n​e​-​k​i​m​m​i​c​h​-​a​e​r​g​e​r​-​g​e​n​e​s​e​n​-​9​1​2​0​9​6​1​1​.​h​tml
    "Beim FC Bay­ern erhiel­ten laut Bild alle Spie­ler, Trai­ner und Betreu­er, sofern mög­lich, nach dem letz­ten Hin­run­den-Spiel gegen Wolfs­burg (4:0) in der Kabi­ne die Boos­ter-Imp­fung. Ledig­lich Pro­fis, die erst vor Kur­zem geimpft wur­den bezie­hungs­wei­se infi­ziert waren, wie Ser­ge Gna­b­ry, Jamal Musia­la oder Joshua Kim­mich, waren nicht dar­un­ter. „Alle Spie­ler, Trai­ner, sowie Staff-Mit­glie­der, bei denen dies bereits mög­lich war, haben die Boos­ter-Imp­fung erhal­ten. Die Übri­gen haben den Gene­se­nen-Sta­tus oder sind geimpft“, erklär­te Prof. Dr. Roland Schmidt, Mann­schafts­arzt und Kar­dio­lo­ge des FC Bayern."

    Super.

  4. Was "Wir" wis­sen ist auch, dass Mas­ken­tra­gen im Frei­en ideo­lo­gisch begrün­det ist, dass die gemein­sa­me Erwäh­nung einer ange­mel­de­ten Demo von Rechts-Radi­ka­len (Demo-Rechts­ra­di­kal?) zusam­men mit Spa­zier­gän­gen Framing ist. Rich­ti­ger wäre zu sagen:
    Am Alex­an­der­platz tra­fen sich Radi­ka­le auf einer ange­mel­de­ten Demons­tra­ti­on, aber dies ist nur die Spit­ze des Eis­bergs, da sich unse­re und ähn­li­che Grup­pen ohne Anmel­dung, fast täg­lich, ohne Mas­ken zu tra­gen, in den jewei­li­gen Redak­tio­nen und Fern­seh­stu­di­os treffen.

  5. Die Men­schen haben ein Pro­blem mit den Zah­len des RKI?
    "»Mathe­ma­tik abschaffen!«
    Mathe­ma­tik sei eine krea­ti­ve Wis­sen­schaft, die nicht nur rich­tig und falsch ken­ne, son­dern auch Zwi­schen­tö­ne bie­te, sagt Weitz. Auch wer erst spät dazu fin­de, kön­ne noch Spaß dar­an haben. Das ver­sucht er in sei­nem Buch »Pi und die Prim­zah­len« und auf sei­nem You­Tube-Kanal zu ver­mit­teln. Er ist über­zeugt davon, dass es vie­len Men­schen den Zugang zu sei­nem Fach erleich­tern wür­de, wenn man auf­hö­ren wür­de, bei der Bedeu­tung von Mathe­ma­tik so zu übertreiben."

    https://​www​.spek​trum​.de/​p​o​d​c​a​s​t​/​s​p​e​k​t​r​u​m​-​p​o​d​c​a​s​t​-​w​a​r​u​m​-​s​o​-​v​i​e​l​e​-​m​e​n​s​c​h​e​n​-​m​a​t​h​e​-​h​a​s​s​e​n​/​1​9​6​5​8​8​6​?​u​t​m​_​s​o​u​r​c​e​=​p​o​c​k​e​t​-​n​e​w​t​a​b​-​g​l​o​b​a​l​-​d​e​-DE

  6. Rat­haus Wed­ding, ges­tern erst­mals im Bun­des-Demo­ka­lender vermerkt:
    25 – 30 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer (letz­te Woche 11),
    null Rechts­extre­mis­ten, kei­ne Polizei.
    Auch kein Inter­es­se der Presse.

  7. In NRW gilt "3G" am Arbeits­platz. Ohne Spritz­mit­tel oder Test wird man aus­ge­sperrt. Ohne Spritz­mit­tel und "posi­ti­vem Test" wird man mit Lohn­aus­fall bedroht und darf sich anschlie­ßend "frei­tes­ten" – bis zum nächs­ten Mal.

    Wir wer­den von Kri­mi­nel­len regiert. Wüst (NRW Dik­ta­tor) for­dert nun die Spritz­pflicht für alle Men­schen. Der will das. Lässt der sein Kind nun auch sprit­zen oder ver­arscht der uns?

    Ver­bre­cher. Wir wer­den von Ver­bre­chern regiert.

    1. 3G am Arbeits­platz steht mitt­ler­wei­le im Infek­ti­ons­schutz­ge­setz und gilt damit bun­des­weit. Glei­ches gilt für 3G in Bus und Bahn.

  8. Ich füh­le mich durch Herrn Gei­ler extrem gefähr­det und schla­ge daher vor, er möge bit­te noch eine zwei­te FFP 2 Mas­ke über die­se sei­ne schwar­ze zu zie­hen . Ich glau­be, ich kann dann gleich viel bes­ser ves­te­hen, was er eigent­lich hier und heu­te will, ohne dass er dazu den Mund öff­nen braucht-

  9. https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​P​T​H​Y​T​7​9​f​YKU

    Gera­de bei Reit​schus​ter​.de gefunden:
    Wun­der­schö­ne Zusam­men­fas­sung der Spa­zier­gän­ge gegen den Coro­na Maß­nah­men Wahnsinn,
    ange­fan­gen von der west­lichs­ten Stadt Aachen, eine oliv-grün-woke-Hoch­burg mit „Rapid-Impf­stel­len“
    an jeder Ecke, bis zu den Pro­test Hoch­bur­gen in Sach­sen, dazwi­schen best­mo­ti­vier­te Pro­tes­tie­ren­de in Nürn­berg und last but not least, hoch im Nor­den, lie­ßen sich auch tau­sen­de Spa­zier­gän­ger nicht vom Stark­re­gen abhalten.

    Da Spa­zie­ren­ge­hen der Gesund­heit dient ist hier der Demo-Kalen­der- und die Ver­net­zungs-Web­site Pro​test​kar​te​.de mit ins­ge­samt 563 Ver­an­stal­tun­gen in Deutsch­land angezeigt. 

    https://​www​.pro​test​kar​te​.de/

    Bür­ger kön­nen dort Ter­mi­ne ein­rei­chen, aber auch Video­ma­te­ri­al zu den ver­gan­ge­nen Demons­tra­tio­nen hin­ter­le­gen. Durch ein Her­ein­zoo­men wer­den ein­zel­ne Regio­nen wei­ter aufgeschlüsselt.
    Hin­weis: Beson­ders hef­tig ist der Wider­stand gegen die Coro­na-Poli­tik in Sach­sen. Dort wird fast flä­chen­de­ckend demonstriert.
    Bravi !

    1. zum 03.01. in D und Ö
      https://​you​tu​.be/​k​o​T​E​I​Q​4​C​C3A

      etwa 100 Film­chen von Demos am 03.01. https://t.me/s/DEMOBILDERDEUTSCHLAND

      und

      "Die Gesamt­zahl der Demons­tran­ten in Deutsch­land am 3. Janu­ar kann nur geschätzt wer­den. Poli­zei-Anga­ben exis­tie­ren für Baden-Würt­tem­berg (50.000 Pro­tes­tie­ren­de bei 170 Demos), Mit­tel­fran­ken (8.000 bei 15 Demos), Rhein­land-Pfalz (9.000 bei 84 Demos), Thü­rin­gen (16.000 bei 60 Demos), Sach­sen-Anhalt (18.000 bei 48 Demos) und Meck­len­burg-Vor­pom­mern (12.000 bei 20 Demos). Das sind zusam­men 113.000 Pro­tes­tie­ren­de bei 397 Demons­tra­tio­nen in Bun­des­län­dern und Regio­nen, in denen ins­ge­samt 23 Mil­lio­nen Men­schen leben. Über­trägt man die­se Quo­te auf die Gesamt­be­völ­ke­rung in Deutsch­land, so ergibt sich ein hypo­the­ti­scher Wert von etwa 400.000 Demonstranten."

      https://multipolar-magazin.de/artikel/corona-proteste-aktueller-lagebericht‑1

      Spe­zi­ell bei den Pfälzern:

      https://​coro​na​-blog​.net/​2​0​2​2​/​0​1​/​0​4​/​d​a​s​-​g​e​s​p​e​n​s​t​-​d​e​s​-​f​r​e​i​e​n​-​p​f​a​e​l​z​e​r​s​-​g​e​h​t​-​u​m​-​u​e​b​e​r​a​l​l​-​i​n​-​d​e​r​-​p​f​a​l​z​-​s​p​a​z​i​e​r​e​n​-​m​e​n​s​c​h​e​n​-​f​u​e​r​-​f​r​e​i​h​e​i​t​-​u​n​d​-​s​e​l​b​s​t​b​e​s​t​i​m​m​u​ng/

      (Die­se Pro​test​kar​te​.de saugt doch nur Dei­nen Stand­ort ab. Fin­de ich nicht zeit­ge­recht. Man soll­te wirk­lich mal end­lich anfan­gen damit, nicht über­all sei­ne Daten zu ver­schleu­dern wie wenn das nichts wäre – und nicht nur dar­über reden.)

  10. Gei­ler und Leber sind die schlimms­ten Het­zer gegen die ver­nunft­be­gab­ten Ver­tei­di­ger der Men­schen­rech­te und unse­res Grund­ge­set­zes*, eben­so wie von Sal­zen und von Mar­schall die Het­ze gegen die Rus­si­sche Föde­ra­ti­on betrei­ben. Ich habe 2015 mein seit 50 Jah­ren bestehen­des Abon­ne­ment des Tages­spie­gel gekündigt.

    *neu­er­dings peja­to­risch als"Querdenker" im Sprach­ge­brauch der gleich­ge­schal­te­ten Pres­se und Runfunks

      1. Sehr geehr­ter FS! Ich kann auf dem von Ihren Link ange­ge­be­nen Bericht kei­nen Satz über Mei­nungs­äu­ße­run­gen der Tages­stürm­er­le­ser fin­den. Mit Grü­ßen M.F.

  11. Wenn ich mich recht ent­sin­ne, sag­te der ehe­ma­li­ge Ber­li­ner Bür­ger­meis­ter Micha­el Mül­ler, mit DDR Sozia­li­sa­ti­on, vor weni­gen Jah­ren folgendes:
    „Ich las­se mich nicht vom demons­trie­ren für eine gute Sache abhal­ten, auch wenn dort die Fal­schen mitlaufen“.
    Wäre es anders dann hät­te es in der DDR, dem Namen nach demo­kra­tisch, kei­ne his­to­ri­schen Mon­tags­de­mons­tra­tio­nen gege­ben, wenn sich die dama­li­gen Demons­tran­ten vom Polit­bü­ro ins Bocks­horn hät­ten jagen las­sen. Dort warn­te die SED und die staat­li­chen Ein­heits­me­di­en die Bür­ger auch unab­läs­sig vor der Teil­nah­me an den Mon­tags­de­mons­tra­tio­nen, unter Ver­weis auf die „fal­schen“ Teil­neh­mer, wie heu­te von den Staats und Kon­zern­me­di­en vor der Teil­nah­me an den anti-Impf­zwang Demos und Spa­zier­gän­gen gewarnt wird.
    Im Wes­ten gibt es für „fal­sche“ Demo­teil­neh­mer Begrif­fe wie agents pro­vo­ca­teurs. In den Nie­der­lan­den hei­ßen die staatlichen
    under­co­ver Agen­ten „Rome­os“, die als angeb­li­che Row­dies in den Staats­me­di­en zur Abschre­ckung vor­ge­führt wer­den, um regie­rungs­kri­ti­sche Demons­tran­ten bei den staats­af­fi­nen Mit­bür­gern in Miß­kre­dit zu brin­gen. Altes Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.