„Gibt ’ne Schelle“: Hamburger Club mit klarer Ansage an Impfgegner

Der Artikel auf mopo.de vom 26.9. lohnt nicht. Aber das coo­le Foto dazu:

14 Antworten auf „„Gibt ’ne Schelle“: Hamburger Club mit klarer Ansage an Impfgegner“

  1. Hochrechnung Partei MFG (Menschen Freiheit Grundrechte) bei der Landstagswahl in Öberösterreich bei 7,5%

    https://twitter.com/Wahlen_AT/status/1442129406999232514

    Impfskeptiker schaf­fen Landtagseinzug in Oberösterreich

    https://t.me/s/mfgoesterreich/961

    https://www.meinbezirk.at/c‑politik/impfskeptiker-schaffen-landtagseinzug-in-oberoesterreich_a4908835

    Partei MFG zur Wahl in Oberösterreich

    https://tkp.at/2021/09/23/partei-mfg-zur-wahl-in-oberoesterreich/

    MFG auf Facebook

    https://www.facebook.com/MFGOberoesterreich/
    https://t.me/s/mfgoesterreich

  2. Offtopic, falls das hier ein Topic hat, aus­ser Corona…

    …hier hat aa an den Artikel von Dr. Fauci – https://www.corodok.de/wie-herr-fauci/ – in nejm von 2–3/2020 erinnert:

    »Wenn man davon aus­geht, dass die Zahl der asym­pto­ma­ti­schen oder mini­mal sym­pto­ma­ti­schen Fälle um ein Vielfaches höher ist als die Zahl der gemel­de­ten Fälle, dürf­te die Sterblichkeitsrate [case fata­li­ty rate] deut­lich unter 1 % lie­gen. Dies deu­tet dar­auf hin, dass die kli­ni­schen Folgen von Covid-19 letzt­lich eher denen einer schwe­ren sai­so­na­len Influenza (mit einer Sterblichkeitsrate von etwa 0,1 %) oder einer Influenzapandemie (ähn­lich wie 1957 und 1968) ähneln als einer Krankheit wie SARS oder MERS, bei denen die Sterblichkeitsrate bei 9 bis 10 % bzw. 36 % lag.«

    Und dann ver­sucht, Sinn aus der Angabe 'CFR' zu machen…es war aber tat­säch­lich ein Fehler mit Folgen schon im Artikel…

    Auszüge aus https://www.manilatimes.net/2020/09/12/opinion/columnists/topanalysis/how-math-mistake-plunged-the-world-into-panic-and-lockdowns/767456 :

    'Wie ein Rechenfehler die Welt in Panik ver­setz­te und zu Schließungen führte

    Hier der Text des Artikels "The 1% blun­der: Wie ein Rechenfehler von US-Experten die Welt in Panik ver­setz­te und Lockdowns aus­lös­te" von Dr. Malcolm Kendrick (September 2020), aus Platzgründen leicht gekürzt. Die Leser kön­nen den voll­stän­di­gen Artikel schnell online abru­fen, indem sie ein­fach den Titel "The 1% blun­der" googeln.

    "Im Februar sag­te der US-ame­ri­ka­ni­sche Covid-Guru Anthony Fauci vor­aus, dass das Virus 'einer schwe­ren Grippe ähnelt' und daher etwa 0,1 Prozent der Menschen töten wür­de. Dann wur­den die Vorhersagen über die Sterblichkeitsrate irgend­wie durch­ein­an­der gebracht, so dass es 10 Mal schlim­mer aussah.

    "Wenn man alles ande­re weg­lässt, ergibt sich der Grund für die Abriegelung aus einer ein­zi­gen Zahl: ein Prozent. Dies war die Vorhersage, dass Covid, wenn es unkon­trol­liert bleibt, etwa ein Prozent der Weltbevölkerung töten würde.

    […] "Das bedeu­tet, dass die CFR immer viel höher sein wird als die IFR. Bei der Influenza ist die CFR etwa 10-mal so hoch wie die IFR. Covid scheint ein ähn­li­ches Verhältnis zu haben.

    "Es liegt auf der Hand, dass man die­se Zahlen nicht durch­ein­an­der brin­gen soll­te. Dadurch wür­de man die Wirkung von Covid ent­we­der stark über­schät­zen oder stark unter­schät­zen. Aber sie haben die­se Zahlen verwechselt."

    "Sie füg­ten hin­zu, dass die Grippe eine CFR von etwa 0,1 Prozent hat. Eine von tau­send Personen, die schwer erkrankt, stirbt.

    "Aber die­se CFR für Influenza war zehn­mal zu nied­rig – sie woll­ten sagen, dass die IFR, die Infektionssterblichkeitsrate, für Influenza 0,1 Prozent beträgt. Das war ihr fata­ler – im wahrs­ten Sinne des Wortes – Fehler.

    "Der Fehler wur­de noch ver­schlim­mert. Am 11. März sag­ten die­sel­ben Experten vor dem US-Kongress aus, dass die CFR von Covid wahr­schein­lich bei einem Prozent lie­ge, d. h. dass von hun­dert schwer erkrank­ten Personen eine Person ster­be. Diese Aussage hat sich im Laufe der Zeit als ziem­lich genau erwiesen.

    "Auf die­ser Sitzung ver­glich man die wahr­schein­li­chen Auswirkungen von Covid mit denen der Grippe. Aber sie haben den fal­schen CFR für die Grippe ver­wen­det, näm­lich den, der im letz­ten NEJM-Leitartikel genannt wur­de: 0,1 Prozent, also eins zu tau­send. Dieser Wert war 10 Mal zu niedrig.

    "Sie haben also den ein­pro­zen­ti­gen CFR von Covid mit dem fal­schen 0,1‑prozentigen CFR der Grippe abge­gli­chen. Plötzlich war Covid 10-mal so tödlich.

    "Wenn die Grippe 50 Menschen töte­te, wür­de Covid 500 töten. Wenn die Grippe eine Million töte­te, wür­de Covid 10 Millionen töten. Kein Wunder, dass der Kongress und dann die gan­ze Welt in Panik gerie­ten. Denn man sag­te ihnen, dass Covid 10 Mal schlim­mer sein wür­de als die Grippe. Man rech­ne­te mit drei Millionen Toten allein in den USA und 70 Millionen auf der gan­zen Welt.'

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kos­ten­lo­se Version)

    1. @A‑w-n:
      ich will ja nix Böses über die "Manila Times" sagen … .
      CFR vs IFR ist zwar durch­aus ein Thema, über das man mit red­li­chen Rechtgläubigen (manch­mal, noch) dis­ku­tie­ren kann, aber sowohl für "ExpertInnen" als auch kri­sen­ge­stähl­te, mathe­ma­tik- und logik-affi­ne Laien ein uralter Hut.
      Dass sich die Gesamtzahl der "ExpertInnen" (wenn­gleich nicht auf NASA-Niveau, wie in dem Artikel beschrie­ben) "ver­rech­net" haben könn­te, ist spä­tes­tens seit dem Sommer letz­ten Jahres aus­zu­schlie­ßen. Ergo muss es sich von Anfang an ent­we­der um eine Fehleinschätzung, oder eben geziel­te Desinformation gehan­delt haben. Seit Sommer 2020 jedoch um rei­ne Vertuschung.
      Insofern nichts wirk­lich Neues.

      1. @Kassandro: die Manila Times gibt ja wie mit­ko­piert die Originalquelle an. Es fin­det sich häu­fi­ger auf­ge­grif­fen, nicht nur von der Manila Times. Dass es offen­sicht­lich k e i n Rechen- oder Mathefehler war, wird wohl auch den Lesern der Manila Times klar sein und dem Autor… ich woll­te nur nach­tra­gen, dass in den nejm Artikel von Fauci der Begriff 'CFR' tat­säch­lich fälsch­lich für die IFR ver­wen­det wur­de, Absicht oder nicht.

  3. Naja wie jeder weiß läuft der Impfstatus ja nur ein Jahr. Das heißt im Dezember , Januar lau­fen die ers­ten Impfpässe ab. Entweder sie las­sen sich dann erneut imp­fen oder gehö­ren zu den Ungeimpften. Die Laden und Restaurantbesitzer die jetzt den Ungeimpften das Leben schwer machen, wer­den dann immer weni­ger Geimpfte umgar­nen kön­nen, weil es ganz Schlicht und Einfach immer weni­ger Geimpfte geben wird. Dann wer­den die etwas klü­ge­ren Laden und Gastrobesitzer das Rennen machen. Bei und gibt es Gott sei Dank eini­ge Läden und Gastros die das Spiel nicht mit­ma­chen. Die wer­den die Ganze Zeit von dem Chaos profitieren.

    1. Wahrscheinlich wer­den die Läden ein­fach umschwen­ken, je nach­dem, woher der Wind/das Geld/der Konformismus weht. 

      Wenn immer mehr Leute sich nicht 'reboos­tern' und für teu­er Geld tes­ten las­sen, wer­den die Läden den Umsatzrückgang mer­ken und irgend­wann aus finan­zi­el­len Gründen das Konzept been­den. Man braucht dafür wahr­schein­lich einen lan­gen Atem, denn die ers­ten Konzerne fin­gen ja auch erst nach 1,5 Jahren an, gegen den Lockdown zu kla­gen und öffent­lich aufzubegehren.

      Das Böse hält sich nicht für immer. Ich wer­de wei­ter dar­an fest­hal­ten, mich nicht erpres­sen zu las­sen und wer­de kei­nen Fuß über die Türschwelle set­zen, wenn ich mich dafür imp­fen oder tes­ten las­sen müss­te. Beides wer­de ich nicht tun.

    1. Sehe ich auch so. Habe soeben eine Mail an die­sen wider­wär­ti­gen, men­schen­ver­ach­ten­den Laden ver­fasst. Das soll­ten noch mehr Leute tun. Wenn die mor­gen 500 Mails im Postfach haben, fan­gen sie viel­leicht mal an, nachzudenken.

  4. Was hat man den Menschen in den 1980ern für Angst vor HIV-Infizierten gemacht. 35 Jahre spä­ter ver­such­te man, den Leuten die Angst vor HIV-Infizierten wie­der aus­zu­re­den mit der Kampagne "posi­tiv zusam­men leben":
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/mit-hiv-ein-fast-normales-leben-fuehren-462114
    Werden wir im Jahre 2045 auch eine Kampagne bekom­men zum Thema: "Als Ungeimpfter wie­der fast nor­mal leben kön­nen. Wider die Ausgrenzung"?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.