Wie war das noch, Herr Fauci… mit "Covid-19 letztlich eher ähnlich einer schweren saisonalen Influenza"?

Im März 2020 sag­te der Berater aller ame­ri­ka­ni­schen Präsidenten seit Ronald Reagan, Anthony Fauci:

»Wenn man davon aus­geht, dass die Zahl der asym­pto­ma­ti­schen oder mini­mal sym­pto­ma­ti­schen Fälle um ein Vielfaches höher ist als die Zahl der gemel­de­ten Fälle, dürf­te die Sterblichkeitsrate [case fata­li­ty rate] deut­lich unter 1 % lie­gen. Dies deu­tet dar­auf hin, dass die kli­ni­schen Folgen von Covid-19 letzt­lich eher denen einer schwe­ren sai­so­na­len Influenza (mit einer Sterblichkeitsrate von etwa 0,1 %) oder einer Influenzapandemie (ähn­lich wie 1957 und 1968) ähneln als einer Krankheit wie SARS oder MERS, bei denen die Sterblichkeitsrate bei 9 bis 10 % bzw. 36 % lag.«
nejm.org (26.3.2020)

Inzwischen hat man über das Konstrukt der "an und mit" Verstorbenen, den ange­ord­ne­ten Verzicht auf Obduktionen und poli­tisch gesteu­er­te Testzahlen den Wert der case fata­li­ty rate auf etwas mehr als 2 Prozent stei­gern kön­nen. Man hat das Argument von Fauci zu den nicht erkann­ten Fällen ein­fach unter den Tisch fal­len las­sen. Doch selbst mit die­sen offi­zi­el­len Zahlen ist die "Pandemie" weit ent­fernt von den genann­ten Raten bei SARS oder MERS.

Gut zu erken­nen an der fol­gen­den Grafik ist, daß allein die Zahlen der frag­wür­di­gen Tests einen expo­nen­ti­el­len Verlauf ange­nom­men haben, der sich kei­nes­falls auf die welt­wei­te Entwicklung der als "Covidtote" Gezählten auswirkt:

ourworldindata.org

Interessant ist der offi­zi­el­le Verlauf der case fata­li­ty rate (CFR) in der BRD. Etwa zeit­gleich mit dem Beginn der "Impfungen" steigt sie. Auch wenn dies eine Korrelation sein mag und nichts über die Gründe aus­sagt, spricht es gegen die Erzählung von der "Impfung" als Verhinderin von schwe­ren Verläufen und Todesfällen:

ourworldindata.org

Auch der Vergleich der CFR zwi­schen ein­zel­nen Ländern ist auf­schluß­reich, will er doch gar nicht in das Bild der schwe­di­schen Versager passen:

ourworldindata.org

Wohlgemerkt, es han­delt sich hier um die offi­zi­el­len Zahlen der Johns Hopkins Universität, bei denen Zweifel eben­so ange­mes­sen sind wie bei der Vergleichbarkeit von Ländern. Doch selbst sie stüt­zen nicht die Behauptung von der Notwendigkeit der welt­wei­ten "Impfung".

10 Antworten auf „Wie war das noch, Herr Fauci… mit "Covid-19 letztlich eher ähnlich einer schweren saisonalen Influenza"?“

  1. Bei einem mitt­le­ren Sterbealter von 83 weiß man doch seit über einem Jahr bereits dass kei­ne welt­wei­te Impfung not­wen­dig ist und dass die Übersterblichkeit nicht groß sein kann und evtl. auch eher durch Nichtbehandlung von Nicht-Covid19 Patienten her­vor­ge­ru­fen sein könnte.

    Entsprechend dys­to­pisch ist ja die media­le Wortwahl, um mit den Zinnober irgend­wie weiterzumachen 

    https://norberthaering.de/news/buyx-aus-allen-rohren-feuern/

    zur drit­ten und vier­ten unnö­ti­gen Impfung für die alpha Variante, obwohl wir schon bei del­ta bis lamb­da sind.

    http://friedensblick.de/32363/plandemie-im-vollzugsrueckstand-bremsen-die-ungeimpften-den-start-zur-dritten-impfung/

    Das Hauptproblem bleibt aber, dass Journalie und Wähler anschei­nend höchs­tens noch ein Kurzzeitgedächtnis haben und Schweinegrippe und Finanzkrise 2007 nicht mehr in Bezug set­zen kön­nen zu dem was vor sich geht momentan

    https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/schweinegrippe-pandemrix-nebenwirkungen-ignoriert-futter-fuer-impfgegner-a-1229428.html

    Am Ende sprit­zen sie sich bes­ten­falls (gesund­heit­lich) ein Placebo.

    https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1448

    Die Übersterblichkeit nimmt aber auch seit Impfbeginn auf Euromomo zu für die bis 45 jährigen

    https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

  2. Was sag­te sinn­ge­maess schon Kary Mullis über Fauci:"…dieser Mann weiss gar nicht wovon er redet. Er dürf­te die­sen Posten gar nicht inne haben…" (Interview mit Kary Mullis dem Erfinder des PCR-Tests, den er höchst­selbst als NICHT dia­gno­se­fä­hig beschrieb). Ist es nicht eigen­ar­tig, wel­che Typen sich über die Pharma und Bankster in den Regierungen der Welt ein­ge­nis­tet haben; deren Qualifikation: wis­sens­frei­er Sachverstand – gepaart mit kor­rup­ter Skrupellosigkeit zu sein scheint? Was kön­nen die Menschen dage­gen tun? Aufklärung wirkt offen­sicht­lich nicht!

    1. @M.K.: Vielleicht braucht sie ihre Zeit? In Frankreich und vie­len ande­ren Ländern wirkt sie, nach über einem Jahr Gläubigkeit. Was bei uns gera­de geschieht, zeugt kei­nes­falls davon, daß die meis­ten Menschen über­zeugt sind, sich mit dem "Piks" gegen ein Virus zu schüt­zen. Sie wol­len ihre Ruhe haben und klei­ne "Freiheiten". Inzwischen mer­ken doch recht vie­le, daß es damit nicht weit her ist.

      1. Das stimmt so nicht mit der "Gläubigkeit" wie Sie schreiben.
        Bereits im vori­gen Jahr sind tau­sen­de Franzosen auf die Straßen gegan­gen. Ich war dabei.
        Inzwischen sind es 100 000 tau­sen­de, die auf die Straßen gehen.
        Bei uns dage­gen ist die Demonstrationsfreiheit bis zu den Haarspitzen ein­ge­schränkt und jede Demonstration bei Kaffee und Kuchen muss ange­mel­det werden.
        https://www.youtube.com/watch?v=ZZi-q67fLP0

    2. @M.K. und aa:
      Die Frage ist hier wie­der, was ist CFR und was IFR.
      Wenn CFR die Todesfälle der Erkrankten mit Symptomen sind, das kann man nicht rech­nen. Weil es Testpositive ohne Symptome gibt und Ungetestete mit Symptome. Daher wird hier gera­de bei Covid die CFR als die Todesfälle pro Testpositive gerech­net, also case ist als Testpositiv defi­niert, gerech­net. Wenn Fauci also asym­pto­ma­ti­sche und mini­mal sym­pto­ma­ti­sche u n g e m e l d e t e Fälle ein­be­zieht, dann dürf­te er die IFR mei­nen, auch wenn er CFR schreibt…
      …dem­entspre­chend geht dann der Vergleich im Artikel von aa wohl 'dane­ben', weil als CFR als CFR nimmt, Fauci wohl mit CFR die IFR meint…oder weil Fauci nicht weiss wovon er spricht…

      Für die IFR kön­nen nicht die Testpositiven genom­men wer­den, son­dern eine über Seroprävalenz ange­nom­me­ne Zahl die ein Vielfaches (eben) der Testpositiven/gemeldeten Fülle bedeu­tet. Lt. RKI Ende April in DE ca. 14% macht 11,6 Mio (bei 83 Mio EInwohner) anstel­le 3,3 Mio Testpositiver; in CH aktu­ell ca. 30% ohne Impfungen grob von 8,6 Mio also ca. 2.6 Mio 'Infizierte' anstel­le 700nochwastausend.

      Für die Seroprävalenz Schweiz sie­he https://www.corona-immunitas.ch/en/ und run­ter­scrol­len zu den aktu­el­len Grafiken: bei den 20–64jährigen ist die Seroprävalenz (inclu­si­ve Impfungen) schon z.B. bei 75% in Zürich. Nächste Grafik: bei den >65 Jährigen meist zwi­schen 90–100%. Die Risikogruppe ist also abge­deckt, aber natür­lich heisst es 'Impfen, Impfen…'.

      Aber wer berich­tet schon von Seroprävalenz und wer kennt die­se Infos, obwohl 'offi­zi­ell' und 'leicht zugänglich'…

  3. Niemand soll­te gezwun­gen wer­den, sich mit einem lediglich
    not­fall-zuge­las­se­nen medi­ka­ment ("impf­stoff") behandeln
    zu las­sen; zumal, wenn die­ser not­fall ledig­lich besteht aus
    einem rea­li­täts­ver­lust der poli­tik von internationaler
    tragweite.

  4. " I guess I need to say this again.
    1) Delta has an Ro of about 8, about 3x that of the Alpha (ref- CDC). With the­se leaky vac­ci­nes, if we were to have 100% vac­ci­ne upt­a­ke and per­fect mask use we can­not stop the spread of Delta (ref- CDC).
    2) the cur­rent vac­ci­nes pro­vi­de about 50–60% effi­cacy in pro­tec­tion from infec­tion. They are not ful­ly protective.
    3) if you are vac­ci­na­ted and beco­me infec­ted ("bre­akthrough"), the virus will repli­ca­te at the same or hig­her levels than if you were unvac­ci­na­ted and then beco­me infected.
    4) if you are vac­ci­na­ted and then beco­me infec­ted, your risk of trans­mit­ting virus to someo­ne else is qui­te high – remem­ber, the Ro mea­su­res how likely you are to trans­mit the virus.
    5) if you are vac­ci­na­ted and then beco­me infec­ted, your risk of deve­lo­ping seve­re dise­a­se or dying is bet­ter than if you were not vac­ci­na­ted and then beco­me infec­ted with Delta.
    6) Therefore, if you are vac­ci­na­ted and then beco­me infec­ted, you MAY have a hig­her risk of beco­m­ing a "super­sprea­der" becau­se you are less likely to show dise­a­se. This has not been mea­su­red, but it should be."

    https://threadreaderapp.com/thread/1427650204921122819.html

  5. RKI says: It's the Flu, VaccineStupids.
    12. 02. 2021
    "Die Analyse der Übersterblichkeit legt aber nahe, dass die COVID-19-Pandemie am Ende(sic) des Jahres 2020 etwa das Niveau schwe­rer Influenzawellen erreicht hat…
    Die Analysen grei­fen auf gemein­sa­me Vorarbeiten im Rahmen der Studie „BURDEN 2020 – Die Krankheitslast in Deutschland und sei­nen Regionen“ der BURDEN 2020 Study Group zurück: Alexander Rommel, Elena von der Lippe, Annelene Wengler, Michael Porst, Aline Anton, Janko Leddin, Thomas Ziese (Robert Koch-Institut), Helmut Schröder, Katrin Schüssel, Gabriela Brückner, Jan Breitkreuz (Wissenschaftliches Institut der AOK), Dietrich Plaß, Heike Gruhl (Umweltbundesamt)
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/217880/COVID-19-Krankheitslast-in-Deutschland-im-Jahr-2020

  6. NEWS: Biden in Oval told us admin is weig­hing whe­ther coro­na­vi­rus boos­ter shots should be at five mon­ths ins­tead of eight months. 

    "That's being dis­cus­sed. I spo­ke to Dr Fauci this morning about that." 

    https://twitter.com/JenniferJJacobs/status/1431293552605208576

    President Joe Biden said his admi­nis­tra­ti­on is con­si­de­ring whe­ther to start boos­ter shots of the coro­na­vi­rus vac­ci­ne as soon as 5 mon­ths after peop­le recei­ve a second dose, a move that would acce­le­ra­te U.S. plans by three months. 

    Soon after Biden made the comments – at an Oval Office mee­ting with Israeli Prime Minister Naftali Bennett on Friday – his spo­kes­wo­man said the­re had been no chan­ge in the plan to admi­nis­ter boos­ters after eight months. 

    Biden none­theless said he tal­ked with infec­tious dise­a­se expert Anthony Fauci about the pos­si­ble time­li­ne chan­ge ear­lier in the day. 

    “We’re going to start mid-September, but we’re con­si­de­ring the advice you’ve given that we should start ear­lier,” Biden told Bennett with repor­ters in the room. “And the ques­ti­on rai­sed is: Should it be shor­ter than eight mon­ths? Should it be as litt­le as five mon­ths? And that’s being discussed.” 

    bloomberg.com/news/articles/2021–08-27/biden-says-u-s-considering-starting-booster-shots-earlier-ksujzrim

    COVAX is a crime against huma­ni­ty and a medi­cal crime ◦ Join the glo­bal STOP COVAX grass­roots movement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.