Grüne erhalten Rekordspende in Höhe von 500.000 Euro von Pharma-Erben

»Berlin. Die Grünen haben dem „Spiegel“ zufol­ge von einem Pharma-Erben die größ­te Spende in ihrer Parteigeschichte erhal­ten. Die Summe von 500.000 Euro von Antonis Schwarz sei für den Bundestagswahlkampf und die Landtagswahlkämpfe bestimmt, hieß es unter Berufung auf die Partei.

Schwarz ent­stammt der Gründerfamilie des Pharmaunternehmens Schwarz PharmaNach Daten des Bundestags ging die Spende am Montag ein.«

Das ist am 16.2. auf handelsblatt.com zu lesen.

10 Antworten auf „Grüne erhalten Rekordspende in Höhe von 500.000 Euro von Pharma-Erben“

  1. Dass eine sol­che Spende von den Grünen ange­nom­men wird!
    Aber wahr­schein­lich hat Schwarz Pharma eine umwelt­freund­li­che Produktionsanlage in Indien oder Brasilien. Also noch nicht direkt jetzt, aber geplant bis 2030…

  2. Auch die CDU hat vor eini­gen Wochen eine Großspende über die glei­che Summe bekom­men, aber von der Metallindustie.

    Bundestagswahlergebnis Schwarz/ Grün

  3. Das muss man nicht mehr kom­men­tie­ren. Die GRÜNEN sind schon lan­ge nicht mehr grün (viel­leicht noch hin­ter den Ohren). Sie sind die Pervertierung ihrer eins­ti­gen Ideale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.