Helau, Alaaf, Corona

Gesund­heits­mi­nis­ter Spahn hat ein Händ­chen dafür, sich Freun­de zu machen. Rei­sen­de wer­den nach wider­sprüch­lichs­ten Regeln getes­tet und ent­we­der benach­rich­tigt oder auch nicht. So unwe­sent­li­che Fak­to­ren wie die Inku­ba­ti­ons­zeit eines Virus müs­sen dabei nicht berück­sich­tigt wer­den, ob jemand wirk­lich erkrankt, spielt kei­ne Rolle.

Und nun Kar­ne­val. Der Minis­ter setzt auf die Erin­ne­rung an Heins­berg und dar­auf, daß Schun­keln nicht über­all popu­lär ist. Es bedarf kei­ner Erwäh­nung, daß sei­ne Dro­hun­gen vor när­ri­schen Coro­na-Rebel­len in den Medi­en uni­so­no befür­wor­tet werden.

Was ist der Hintergrund?

»Es ist der 15. Febru­ar 2020. Eine Kar­ne­vals­sit­zung in der Gemein­de Gan­gelt im Kreis Heins­berg. Ein mit Covid-19 infi­zier­tes Ehe­paar befin­det sich mit 300 wei­te­ren Per­so­nen im glei­chen Saal. Rund zwei Wochen spä­ter hat Heins­berg bereits sechs bestä­tig­te Corona-Fälle.

In Heins­berg wer­den dar­auf­hin Kin­der­gär­ten und Schu­len geschlos­sen, Fuß­ball-Spie­le abge­sagt. 400 Men­schen müs­sen in häus­li­che Quran­tä­ne. Der Kreis Heins­berg gilt ab sofort als Hot­spot der Pan­de­mie. War der Name "Heins­berg" zuvor noch kaum einem Men­schen in Deutsch­land ein Begriff, so kennt ihn nun fast jeder. Rund 1788 Per­so­nen haben sich seit­her im Kreis mit Covid-19 ange­steckt (Stand 11. Mai 2020).«

So berich­te­te focus​.de am 27.5. im Rück­blick. Laut Wiki­pe­dia waren ca. 1.000 Men­schen unter Qua­ran­tä­ne gestellt wor­den und die Bun­des­wehr zu Hil­fe geru­fen. Für den 29.2. wur­den 60 Infi­zier­te gemel­det. Der Land­rat rich­te­te einen dra­ma­ti­schen offe­nen Brief an die Regie­rung der Volks­re­pu­blik Chi­na mit der Bit­te um Schutzausrüstung.

Nach Wiki­pe­dia wur­de am 24. und 25. Febru­ar 2020 bei dem Ehe­paar das Virus fest­ge­stellt. Am 9. März 2020 star­ben die ers­ten bei­den Men­schen in Deutsch­land an COVID-19, dar­un­ter ein Acht­und­sieb­zig­jäh­ri­ger mit Vor­er­kran­kun­gen aus dem Kreis Heins­berg. Im Focus erfährt man über Todes­fäl­le gar nichts.

Den­noch war damals klar: Was Ber­ga­mo für Ita­li­en war, wird Heins­berg für die BRD.

Heinsberg-Studie wird niedergemacht

Der Bon­ner Viro­lo­ge Stre­eck führ­te dar­auf die bis­lang umfas­sends­te Stu­die zum Infek­ti­ons­ge­sche­hen am Bei­spiel der am meis­ten betrof­fe­nen Gemein­de Gan­gelt durch. Die Ergeb­nis­se lös­ten einen bei­spiel­lo­sen Sturm der Empö­rung in den Main­stream-Medi­en aus. Dabei über­ging man ger­ne die unbe­streit­bar nied­ri­ge Sterb­lich­keit von 0,37% dort. Mit Ent­set­zen wur­de die Ver­mu­tung zurück­ge­wie­sen, daß eine im gan­zen Land anzu­neh­men­de viel höhe­re, aber bis­lang uner­kann­te Zahl von Infek­tio­nen die Todes­ra­te ins­ge­samt rela­ti­vie­ren könn­te. Das hat­te Stre­eck zwar nicht behaup­tet, wur­de aber als nahe­lie­gend empfunden.

Die Unter­su­chung schien die Medi­en­kam­pa­gne (allein 22 Mio. € für die Agen­tur Scholz & Fri­ends Ber­lin GmbH, "#wirblei­ben­zu­hau­se") in Fra­ge zu stel­len, das Bedro­hungs-Sze­na­rio geriet ins Wackeln. Da muß­te auf allen Kanä­len reagiert und Stre­eck genau­so unglaub­wür­dig gemacht wer­den wie das zuvor etwa mit Dr. Wodarg erfolg­reich gelun­gen war.

Die Superspreader-Ereignisse

Ob es gelin­gen wird, eine Angst­stim­mung bis ins Früh­jahr auf­recht­zu­er­hal­ten, steht dahin. Ein erheb­li­cher Teil des Kar­ne­vals­ge­sche­hens fin­det auf der Stra­ße statt mit ent­spre­chend gerin­ge­rem Infek­ti­ons­ri­si­ko. Heins­berg taugt nicht wirk­lich für Panik­ma­che. Vor allem:

Mil­lio­nen Men­schen haben inzwi­schen die Erfah­rung gemacht: Das Nar­ra­tiv von Super­spea­der-Ereig­nis­sen ist ver­lo­gen. Es gibt kei­ner­lei "Aus­brü­che" nach den Groß­de­mons­tra­tio­nen von Black Lives Mat­ter und den Geg­ne­rIn­nen der Coro­na-Maß­nah­men. Kei­ne beim gegei­ßel­ten mas­sen­haf­ten Schlauchboot­fahren in Ber­lin, kei­ne bei den "aso­zia­len" Raver-Fei­ern in den Großstadtparks.

Viel­leicht läßt sich im März ja sagen: Wo geschun­kelt wird, fal­len Spähne.

3 Antworten auf „Helau, Alaaf, Corona“

      1. Naja, Sät­ze wie dieser:

        »Ob es gelin­gen wird, eine Angst­stim­mung *bis ins Früh­jahr* auf­recht­zu­er­hal­ten, steht dahin.«

        bekom­men damit dann schon eine ande­re Bedeutung.

        Die Angst­stim­mung noch zwei Mona­te auf­recht­zu­er­hal­ten, soll­te – zumin­dest bei denen, wo es ohne­hin wirkt – wohl nicht all­zu schwer sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.