Hunderte demonstrieren in München gegen Corona-Maßnahmen

welt.de berich­tet am 7.2.:

»In München haben Hunderte Menschen gegen die gel­ten­den Corona-Maßnahmen demons­triert. Am frü­hen Abend fuhr ein Autokorso durch meh­re­re Innenstadtteile, wie die Polizei mit­teil­te. In den 95 Wagen saßen dem­nach rund 200 Menschen. Der Verkehr wur­de zeit­wei­se behin­dert. Eine zwei­te Versammlung mit bis zu 250 Teilnehmern fand den Angaben zufol­ge spä­ter am Geschwister-Scholl-Platz statt. Zwölf Gegendemonstranten waren eben­falls vor Ort. Die Polizei regis­trier­te in Einzelfällen Verstöße gegen die Maskenpflicht. 500 Polizisten waren bei den Protesten im Einsatz.«

Eine Antwort auf „Hunderte demonstrieren in München gegen Corona-Maßnahmen“

  1. 500 Polizisten, 250 Demonstranten, 12 Gegendemonstranten. Okay. Was ist die Meldung? Vielleicht, dass in einer Diktatur zwei Polizisten auf einen Demonstranten kom­men. Und dass nicht mehr als 12 bezahl­te Regimebefürworter auf­zu­trei­ben waren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.