Hunderttausende Berliner reagieren nicht auf ihre Impf-Einladung

@WeißerRabe, Sie sind kei­nes­wegs allein! Über eine hal­be Million zögert – nur in Berlin.

»Der Impfstoff von Astrazeneca ist in Berlin offen­bar deut­lich unbe­lieb­ter als bekannt. Derzeit sind 100.000 Dosen des bri­tisch-schwe­di­schen Präparats vor­rä­tig – und wei­te­re Lieferungen wer­den erwar­tet. Nach Tagesspiegel-Informationen befürch­ten Mediziner und Senatsbeamte außer­dem, dass die Astrazeneca-Skepsis abseh­bar kaum aus­zu­räu­men sein wird.

Als ein Indiz dafür füh­ren Impfärzte und Beamte der Gesundheits­verwaltung an, dass gera­de unter mit­tel­al­ten, berufs­tä­ti­gen Berlinern beson­ders gro­ße Bedenken herrschten.

So hät­ten zuletzt mas­sen­haft Lehrer, Polizisten und Kitapersonal in die Impfzentren kom­men sol­len, in denen Astrazeneca gespritzt wird: die Ex-Flughäfen Tegel und Tempelhof. Dort aber tauch­ten Tausende weni­ger auf als von Senat und Impfärzten erwartet.

Seit Dezember 2020 sind nach Tagesspiegel-Informationen eine Million soge­nann­ter Impfcodes ver­schickt wor­den. Damit ist die Berechtigung gemeint, sich imp­fen zu las­sen. Doch bis 23. März hat­ten erst 362.711 Berliner eine Erstimpfung, das heißt, rund 630.000 Berliner sind der­zeit berech­tigt, sich imp­fen zu las­sen – haben es aber nicht getan…

Senatorin Kalayci hat auch in die­ser Woche wie­der­holt an die Berliner appel­liert, sich imp­fen zu las­sen: Die Osterfeiertage sei­en eine gute Gelegenheit, das Angebot wahr­zu­neh­men. Sie bit­te alle Lehrkräfte, die kürz­lich ein­ge­la­den wur­den, zügig einen Termin zu buchen, teil­te Kalayci mit.

Schwere Nebenwirkungen nach Corona-Impfungen sind sel­te­ne Ausnahmen…«
tagesspiegel.de

Falls ich es noch nicht erwähnt haben soll­te: Ich mag mei­ne Stadt…

17 Antworten auf „Hunderttausende Berliner reagieren nicht auf ihre Impf-Einladung“

  1. Das ist eine gute Nachricht AA. Vielen Dank. Aber es sind immer noch zu vie­le, die sich imp­fen las­sen. Eine Nachbarin aus mei­ner Strasse war ganz Stolz, die Impfung erhal­ten zu haben.
    "Die Osterfeiertage sei­en eine gute Gelegenheit, das Angebot wahrzunehmen."
    Meinetwegen kann man Ostern, Pfingsten und Weihnachten zusammenlegen.
    Ich las­se mich nicht imp­fen und auch nicht testen.
    Ich habe ganz bewusst zum 1. Januar 2021 – vor­au­schau­end auf die­se jetzt ein­tre­ten­den Probleme – eine umfas­sen­de Rechtsschutzversicherung abgeschlossen.

  2. Gibt es wei­te­re Spitzenpolitiker als Kretschmann, die sich haben imp­fen las­sen? Los Frau Merkel, imp­fen Sie sich. Sonst wird Ihr Mann noch sau­er, dass er mit Ihnen nicht mehr in den Urlaub flie­gen kann.

  3. … Und wenn nicht geht, so brauch ich Gewalt.. Ahh Verordnung, oder doch die ele­gan­te "pas­siv-Impfung"?? Nun aber Schub bevor das Frühjahr rich­tig einsetzt.

  4. 1. Berlin gehört nicht aa – es ist nicht "sei­ne" (des Düsseldorfers) Stadt.
    2. Nicht "nur in Berlin" wird MASSENHAFT die Impfung bzw die Einladung dazu igno­riert, son­dern das pas­siert ÜBERALL IN DEUTSCHLAND !!!!!

  5. @ Chrissie – Sie haben ein paar wesent­li­che Dinge wohl übersehen …
    Darf ich zum "Tipp-Ex" grei­fen und mir eine Korrektur anmaßen ?

    ,, Pseudostatistischerweise ist Astra sogar "siche­rer" als BioNtech" …

    Pardonnez – moi …

  6. In mei­ner Jugend dach­te ich gelernt zu haben, daß Berliner mit Marmelade zu imp­fen sind. Hab ich da even­tu­ell irgend­was verwechselt?

  7. Was ist der Unterschied zwi­schen Mais und Mensch?
    Beim Mais ist Gentechnik "pfui", beim Menschen "hui".

    Ich blei­be frei von Gentechnik – sonst wer­de ich womög­lich unverkäuflich. 😉

  8. Ich bin dabei! Impf-Einladung ordent­lich abge­hef­tet! Ist schon merk­wür­dig, daß man 6 Seiten Datenschutzinformationen bekommt, aber den Anamnesebogen und das Aufklärungsblatt sel­ber aus­dru­cken muß, nach einem Link, der NICHT funk­tio­niert! Wie sol­len das die Personen ohne PC oder sonst­wie Unbeholfenen machen????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.